Artikel aus der Rubrik „Aktuell" | | 23.11.2020 | ±6 Minuten Lesezeit

Im zweitgrößten Land der Welt sind die Entfernungen zwischen den verschiedenen Sehenswürdigkeiten und Städten enorm. Wenn sie in kurzer Zeit so viel wie möglich von Kanada sehen möchten, sollten Sie daher erwägen, in Kanada ein Auto zu mieten. So sind Sie nicht auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen und können in Ihrem eigenen Tempo im Land reisen. Einige abgelegene Gebiete und Nationalparks sind nicht einmal mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Lesen Sie hier, was Sie für eine Rundreise mit dem Auto durch Kanada benötigen, z. B. eine eTA Kanada für die Anreise.

Das Straßennetz in Kanada

Aufgrund des gut ausgebauten Straßennetzes ist Reisen mit dem Auto in Kanada relativ einfach und sicher. Der Trans-Canada Highway ist ein Netz von Autobahnen und Provinzstraßen, das alle zehn Provinzen des Landes verbindet. Nur in den drei Territorien im Norden des Landes - Yukon, Northwest Territory und Nunavut - verläuft dieses Straßennetz nicht. Die südliche Route des Trans-Canada Highway verläuft von Victoria auf Vancouver Island in Westkanada nach Neufundland und Labrador im Nordosten. Der nördliche Route, auch Yellowhead Highway genannt, ein Zweig des Trans-Canada Highway, beginnt bei Prince Rupert in Britisch-Kolumbien und endet in Winnipeg in der Provinz Manitoba.

Da in Kanada nur die größeren Städte durch Busse und Züge miteinander verbunden sind, ist es empfehlenswert, mit privaten Verkehrsmitteln durch Kanada zu reisen. Auf diese Weise können Sie selbstständig die Nationalparks Kanadas besuchen und sind nicht von einem gebuchten Ausflug abhängig.

Verkehrsregeln und Entfernungen in Kanada

In Kanada gelten im Prinzip die gleichen Verkehrsregeln wie in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Es gilt Rechtsverkehr, was als Konsequenz hat, dass links überholt wird, und der Verkehr von rechts hat Vorrang. Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit beträgt 50 km/h im Ortsgebiet, 80 km/h außerhalb des Ortsgebiets und 90 bis 120 km/h auf Autobahnen oder -straßen. Der Text auf Verkehrsschildern ist in Englisch und/oder Französisch. Berücksichtigen Sie, dass in einigen Provinzen, wie Britisch-Kolumbien, Neufundland und Ontario, Wild - wie Elche oder Rentiere - manchmal plötzlich die Straße überquert.

Reisende sollten bedenken, dass die Entfernungen in Kanada für europäische Verhältnisse enorm sind. Was auf der Karte wie ein kurzer Abstand aussieht, kann in der Praxis mehrere Stunden Fahrzeit in Anspruch nehmen. Täuschen Sie sich nicht und kalkulieren Sie genug Zeit für die Fahrt ein. Achten Sie auch darauf, dass der Tank bei der Abfahrt immer mindestens halb voll ist, sodass Ihr Auto nicht in einem abgelegenen Gebiet ohne Tankstelle zum Stillstand kommt.

Es gibt nur wenige Mautstraßen in Kanada, aber wo Mautpflicht besteht, können die Kosten ziemlich hoch sein. Bei der gebührenpflichtigen Autobahn Highway 407 in Ontario bei Toronto handelt es sich zum Beispiel um eine elektronische Mautstraße. Dabei wird das Nummernschild des Autos digital registriert und die Rechnung später versendet. Der Vermieter des Wagens wird diesen Betrag zu den Kosten der Automiete hinzufügen und, wenn er die Rechnung erst nach der Rückgabe des Autos erhält, sogar noch nach der Reise den Mietern eine Rechnung schicken.

Auto mieten in Kanada

An sich können Sie mit den meisten gängigen Pkw’s durch Kanada fahren, da die Straßen in allen Provinzen im Allgemeinen in gutem Zustand sind. Nur für einen Besuch in den nördlichen Regionen ist es ratsam, ein geländegängiges Fahrzeug oder ein Auto mit Allradantrieb zu mieten, denn hier treffen Sie auf Schotterstraßen und Straßen, die manchmal sogar durch seichte Bäche oder Flüsse führen.

Das Mindestalter für das Mieten eines Autos beträgt in Kanada 21 Jahre. Personen im Alter zwischen 21 und 24 Jahren können zwar ein Auto mieten, müssen in der Regel aber einen Zuschlag bezahlen. Da die Entfernungen in Kanada so groß sind, kann es angenehm sein, mit jemandem zu reisen, der auch den Mietwagen fahren darf, sodass man beim Fahren abwechseln kann. Wenn Sie ein Auto mieten, sollten Sie auch prüfen, ob Sie das Auto an einem anderen Ort zurückgeben können.

Der deutsche, österreichische oder Schweizer Führerschein ist auch in Kanada gültig, sodass es im Prinzip nicht erforderlich ist, einen internationalen Führerschein mitzunehmen. Viele Autovermieter in Kanada verlangen jedoch den internationalen Führerschein. Daher sollten Sie diesen sicherheitshalber vor der Abreise beantragen und ihn zusammen mit dem deutschen, österreichischen oder Schweizer Führerschein mitnehmen.

Die schönsten Routes für einen Roadtrip

Der Icefields Parkway (auf Französisch Promenade de Glaciers) in Alberta ist eine der schönsten Panoramastraßen der Welt. Die Straße verbindet die Nationalparks Jasper und Banff und ist berühmt für ihre wundervollen Aussichten über die Rocky Mountains. Die Straße verläuft entlang beeindruckender Natur: Schluchten, Gletscher, Flüsse und Seen wie dem Lake Louise. Hinter jeder Kurve taucht eine neue, schöne Aussicht auf. Da die Route nur etwa 230 Kilometer lang ist, können auch Reisende, die nicht allzu viel Zeit haben, diese Strecke zurücklegen.

Ähnliches gilt für den Highway 99, die Straße von Vancouver nach Whistler, auch Sea to Sky genannt, weil sie auf Meereshöhe beginnt und in die höher gelegenen Teile von Britisch-Kolumbien führt. Von Vancouver aus fährt man ins Innere Kanadas und sieht die Veränderung der Landschaft. Eine schöne Autoroute im Osten Kanadas ist der Cabot Trail, eine Route im Norden Nova Scotias entlang der Küste von Cape Breton. Auf dem Weg dorthin kommt man an steilen Klippen und kleinen, malerischen Dörfern vorbei.

eTA Kanada oder Visum beantragen

Wenn Sie nach Kanada fliegen, ist eine eTA oder ein Kanada Visum erforderlich. Sie beantragen die eTA Kanada einfach und schnell online und diese wird normalerweise innerhalb von drei Tagen genehmigt. Die eTA is daher im Allgemeinen viel einfacher und schneller zu erhalten als ein Visum Kanada. Fluggesellschaften lassen nur Reisende einchecken, die eine gültige eTA oder ein gültiges Visum haben, da sie andernfalls Geldstrafen an die kanadischen Behörden bezahlen müssten.

Für Deutsche, Österreicher/-innen und Schweizer/-innen, die auf dem Landweg aus den Vereinigten Staaten nach Kanada reisen oder mit dem Schiff ankommen, gilt diese Verpflichtung nicht. Wenn diese Personen in den Vereinigten Staaten ein Auto mieten und nach Kanada reisen, brauchen sie weder eine eTA noch ein Visum für Kanada zu beantragen, da die Bürger der meisten europäischen Länder visumfrei nach Kanada reisen dürfen. Sie müssen jedoch einen ESTA- oder Visumantrag stellen, wenn sie mit dem Flugzeug oder Schiff in die Vereinigten Staaten reisen.