Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 06.05.2021 | ±3 Minuten Lesezeit

Wenn man an Kenia denkt, haben die meisten Menschen eher die Big Five vor ihrem inneren Auge als Golfplätze. Es gibt jedoch mehr als 40 schöne Golfanlagen in Kenia, auf denen Sie Ihr Hobby während Ihrer Reise nach Kenia ausüben können. Wenn Sie während eines Aufenthalts in Kenia eine Safari und Golf kombinieren möchten, benötigen Sie - wie für jede andere Reise nach Kenia - ein Visum Kenia.

Angenehmes Klima zum Golfen

In den Ländern Ostafrikas ist es immer warm, sodass Sie für einen Besuch nicht das Wetter in einer bestimmten Jahreszeit berücksichtigen müssen. Trotz der Tatsache, dass die Golfanlagen aufgrund von Dürreperioden nicht immer von guter Qualität sind, ist Golf in diesen Ländern zu einem beliebten Sport geworden und sind immer mehr Golfplätze hinzugekommen.

Kenia ist, außer an der Küste, auch sehr trocken. Im Südwesten des Lands ist das Klima gemäßigt, mit einer durchschnittlichen Höchsttemperatur von 21 Grad Celsius im Sommer. In den anderen Teilen des Lands kann es im Laufe des Tags ziemlich heiß werden. Die beste Zeit zum Golfspielen ist daher morgens, spätnachmittags oder am frühen Abend.

Kenia hat allen Golfliebhabern etwas zu bieten

Von allen afrikanischen Ländern entlang des Äquator ist Kenia, das ein überwiegend tropisches Klima hat, das trockenste. Dennoch ist Kenia eines der wenigen ostafrikanischen Länder mit vielen Golfanlagen von guter Qualität. Die ersten Golfplätze wurden von den Briten in der Kolonialzeit angelegt. Heutzutage können sich Golfliebhaber in Kenia auf den gut gepflegten und zugänglichen Golfplätzen vergnügen. Neben der Tatsache, dass Sie sich während einer Golfpartie in Kenia inmitten wunderschöner Natur befinden, werden Sie möglicherweise auch ein Zebra, eine Giraffe oder eine Antilope sehen.

An der Küste Kenias liegen nur wenige gut gepflegte Golfanlagen. Vipingo Ridge verfügt über die bekanntesten Golfplätze an der Küste. Die meisten Golfanlagen findet man in der Umgebung der Hauptstadt Nairobi. Jedes Jahr reisen die besten Golfer der Welt in die größte Stadt Kenias, um an den Kenya Open teilzunehmen. Dieses Turnier findet normalerweise auf dem 18-Loch-Platz des Muthaiga Golf Clubs statt, der auch „The Home of Golf“ genannt wird. Manchmal wird das Turnier auch vom Karen Country Club organisiert. Dieser Golfplatz ist nach Karen Blixen, der Autorin von „Jenseits von Afrika“ (verfilmt unter dem Titel „Out of Africa“), benannt, weil er in der Nähe vom früheren Wohnhaus von Karen Blixem, das jetzt ein Museum ist, liegt. In Kenia finden Sie mehr Golfplätze auf einer Meereshöhe von 1.500 Metern oder höher, wie zum Beispiel die des Limuru Country Clubs. Die Luft ist in dieser Höhe dünner und Sie müssen damit rechnen, dass der Golfball eine größere Distanz zurücklegt (bis zu 10 % mehr).

Visum Kenia erforderlich für einen Golfurlaub in Kenia

Deutsche, österreichische und Schweizer Staatsangehörige, die nach Kenia reisen, benötigen ein Visum für die Reise. Das Visum beantragen Sie schnell und einfach mittels eines Online-Antragsformulars. Wenn Sie für mehrere Reisende gleichzeitig ein Visum beantragen möchten, erledigen Sie das mit einem einzigen Antragsformular. Am unteren Ende des Formulars fügen Sie Reisende hinzu, indem Sie auf den Button „Reisende/-n hinzufügen“ klicken. Die Kontakt- und Reisedaten müssen dann nur einmal eingetragen werden und der Bezahlvorgang für die Kosten muss nur einmal erfolgen.

Sie können jederzeit einen Antrag auf das Visum Kenia stellen. Stellen Sie den Antrag rechtzeitig, aber beachten Sie bitte, dass der Antrag erst einen Monat vor dem im Antragsformular angegebenen voraussichtlichen Ankunftsdatum bearbeitet wird. Ab dem Moment der Erteilung ist das Visum 3 Monate lang gültig. Während dieser Gültigkeitsdauer von 3 Monaten dürfen Sie höchstens 90 aufeinanderfolgende Tage in Kenia bleiben. Einmal in Kenia angekommen können Sie die Höchstaufenthaltsdauer mit dem Visum Kenia auf 180 Tage verlängern lassen.