Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 17.03.2021 | ±4 Minuten Lesezeit

Wenn Sie so viel wie möglich von Sri Lanka sehen möchten, sollten Sie eine Rundreise auf der Insel planen. Westlichen Touristen wird jedoch abgeraten, in Sri Lanka selbst zu fahren. Eine bequeme Alternative ist das Mieten eines Autos mit Fahrer. Sorgen Sie bei den Reisevorbereitungen auch dafür, dass Sie Ihr Visum Sri Lanka rechtzeitig vor der Abreise erhalten.

Andere Verkehrsverhältnisse als in Europa

Während Sie in Ländern wie Amerika, Kanada oder Australien problemlos ein Auto mieten können, um damit selbst zu fahren, ist das in Sri Lanka nicht zu empfehlen. Der Verkehr in Sri Lanka ist nicht vergleichbar mit dem in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Es beginnt schon damit, dass man in Sri Lanka links fährt und rechts überholt. Außerdem ist das Fahrverhalten der sri-lankischen Bevölkerung anders, als das in Europa üblich ist.

Der Verkehr ist vielerorts chaotisch, Tuktuks und Mopeds fahren kreuz und quer durcheinander auf den Straßen und die Hupe und Blinklichter werden häufiger und auf eine andere Art und Weise benutzt, als wir das in Europa gewohnt sind. Auch Verkehrszeichen und andere Straßenmarkierungen sind oft undeutlich, was zu gefährlichen Situationen im Straßenverkehr führen kann. In der Regenzeit können große Teile des Straßennetzes sogar durch Überschwemmungen unpassierbar sein.

Verkeer in Sri LankaVerkehr in Sri Lanka: Busse, Autos, Tuktuks und Mopeds

Touristen wird empfohlen, nicht selbst zu fahren

Aus den oben genannten Gründen ist es nicht empfehlenswert, als Tourist in Sri Lanka selbst Auto zu fahren. Das bedeutet aber nicht, dass man gezwungen ist, die ganze Zeit an einem Ort zu bleiben. Es gibt genug Alternativen, um unterwegs zu sein, ohne sich selbst hinter das Steuer zu setzen, z. B. durch die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel oder durch die Anmietung eines Autos zusammen mit dem Fahrer.

Wenn Sie trotzdem in Sri Lanka ein Auto mieten und auf der selbst fahren möchten, sollten Sie sicherstellen, dass Sie die richtigen Vorbereitungen getroffen haben. Für die Automiete ist nicht nur ein internationaler Führerschein, sondern auch eine zusätzliche Genehmigung der sri-lankischen Behörden erforderlich. Sri Lanka ist eines der wenigen Länder, die den internationalen Führerschein nicht automatisch anerkennen. Bevor Sie ein Auto mieten können, müssen Sie Ihren internationalen Führerschein von der sri-lankischen Verkehrsbehörde überprüfen lassen. Darüber hinaus benötigen alle Reisenden - unabhängig davon, ob sie in Sri Lanka ein Auto mieten oder nicht - ein Visum (ETA Sri Lanka).

Öffentliche Verkehrsmittel haben Nachteile gegenüber dem Auto

Der öffentliche Verkehr ist in Sri Lanka im Allgemeinen gut organisiert. Die meisten Orte des Landes können mit dem Bus erreicht werden und auf verschiedenen Strecken verkehren Züge. Für kürzere Strecken sind Tuktuks oder Rikschas eine gute Wahl. Ein Nachteil der öffentlichen Verkehrsmittel ist, dass Busse und Züge in Sri Lanka schnell voll sind. Obwohl die Entfernungen zwischen den Städten relativ gering sind, dauert die Fahrt mit dem Bus oder der Bahn trotzdem oft lang, weil man mehrmals umsteigen muss und Busse und Züge oft Verspätung haben. Ein weiterer Nachteil ist, dass einige abgelegene Orte nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden können.

Reise mit Mietauto mit Chauffeur

Eine Möglichkeit, Sri Lanka doch unabhängig von öffentlichen Verkehrsmitteln zu bereisen, ist das Mieten eines Autos mit Fahrer. Das ist eine oft verwendete und bequeme Art, die Insel zu erkunden. Mit einem privaten Fahrer können Sie mehrere Orte in kurzer Zeit besuchen und sind nicht Sie auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen. Der Fahrer kann auch als Reiseführer dienen, da er nützliche Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Unterkünften, Restaurants etc. geben kann.

Außerdem ist ein Fahrer in Sri Lanka im Vergleich zu Deutschland, Österreich oder der Schweiz sehr günstig. Für etwa 40,- € bis 50,- € pro Tag mieten Sie ein Auto mit Fahrer, oft inklusive der Kosten für Benzin, Mautstraßen und Parken. Der Preis für die Anmietung eines Autos mit privaten Fahrer ist daher nicht viel höher als der für die Anmietung eines Autos alleine.

Weitere Vorbereitungen: Visum Sri Lanka beantragenn

Neben der Auseinandersetzung mit den Verkehrsregeln in Sri Lanka muss man für die Reise auch ein Visum beantragen. Touristen können im Allgemeinen das E-Visum für Sri Lanka, auch bekannt als ETA, verwenden. Dieses Visum beantragen Sie einfach in wenigen Minuten online. Nach Zahlung der Kosten von 44,95 € pro Person wird der Antrag bearbeitet. Das Visum wird in der Regel nach 3 Tagen erteilt. Wer sein Visum sehr dringend benötigt, kann auch einen Eilantrag stellen. Diese werden nach durchschnittlich 23 Minuten genehmigt.