Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 12.02.2021 | ±4 Minuten Lesezeit

Viele Touristen, die durch Kenia reisen, kommen am Flughafen von Nairobi an. Die Stadt liegt in der Nähe mehrerer Nationalparks und ist daher der perfekte Ausgangspunkt für eine Safari. Es lohnt sich aber auch, ein paar Tage in der Hauptstadt selbst zu verbringen. Seit dem 1. Januar 2021 müssen Sie Ihr Visum für Kenia bereits vor der Abreise erhalten haben.

Metropole, geprägt von großen Gegensätzen

Nairobi - die Hauptstadt Kenias - ist mit mehr als vier Millionen Einwohnern eine der größten Städte Afrikas. Die Stadt wurde erst Ende des 19. Jahrhunderts gegründet, als die Briten die Uganda-Bahn bauten. Durch die Eisenbahn wurden die Orte, die an der Linie lagen, leichter erreichbar und wurden sie schnell größer. Da Nairobi auf 1.661 Metern über dem Meeresspiegel liegt, wird es nicht so heiß und herrscht das ganze Jahr über eine angenehme Temperatur. Der Name der Stadt kommt aus der Sprache der Massai und bedeutet "kühles Wasser" - was ein Hinweis auf die angenehmen Temperaturen im Hochland ist.

Trotz des Umstands, dass Nairobi eine sehr junge Stadt ist, hat sie sich schnell zu einem wirtschaftlichen Zentrum entwickelt. Im Geschäftszentrum der Stadt, dem Central Business District haben sich verschiedene internationale Unternehmen niedergelassen. Außerdem findet man in der Stadt zahlreiche moderne Einkaufszentren, Restaurantketten und Lokale.

Dabei ist Nairobi auch eine Stadt voller Kontraste. Neben den Luxusgeschäften gibt es an verschiedenen Wochentagen Masai-Märkte, auf denen traditionelle, handgefertigte Produkte verkauft werden. Ein großer Teil der Stadt lebt in Armut. Neben den Wolkenkratzern gibt es in Nairobi mehrere Slums. Kibera, ein Slum im Südosten Nairobis, ist der größte in ganz Afrika.

Anreise

Mit einem E-Visum für Kenia können Sie nicht an allen Grenzübergängen nach Kenia einreisen. Einer der Grenzübergänge, den Sie mit dem E-Visum verwenden dürfen, ist der Flughafen von Nairobi: Jomo Kenyatta Airport (NBO). Lufthansa fliegt von Frankfurt direkt nach Nairobi in ca. 8 Stunden. Auch von Wien, Paris, London und Zürich aus gibt es Flüge nach Nairobi.

Außer auf Nairobi Airport können Sie mit einem E-Visum an den folgenden Flughäfen landen und einreisen: Eldoret International Airport, Garissa Airport, Kisumu Airport, Lamu Airport, Lokichogio Airport, Malindi Airport, Moi Airport Mombasa, Wajir International Airport und Wilson Airport. Des Weiteren gibt es zehn Seehäfen und elf Straßengrenzübergänge, an denen die Einreise mit einem elektronischen Visum erlaubt ist.

Naturlandschaften und wilde Tiere direkt vor der Haustür

Nur wenige Kilometer von der Stadt entfernt befindet sich der Nairobi-Nationalpark. In diesem Nationalpark kann man mit etwas Glück Nashörner, Büffel, Giraffen und Leoparden vor der Skyline von Nairobi fotografieren. Tierliebhabern ist ein Besuch beim David Sheldrick Wildlife Trust zu empfehlen, einem Tierheim für kleine Elefanten und Nashörner, deren Eltern von Wilderern getötet wurden. Etwas außerhalb der Stadt befindet sich auch das Giraffe Centre, in dem junge Rothschildgiraffen gezüchtet werden, um die Art zu erhalten. Hier erfahren Sie auch mehr über kenianische Naturschutzprojekte.

Museen

Auch für Kulturinteressierte hat Nairobi viel zu bieten, zum Beispiel das Nairobi National Museum, das größte Museum des Lands. Die Geschichte des Lands steht im Mittelpunkt des Museums. Es gibt auch eine anthropologische und geowissenschaftliche Sammlung und einen angegliederten botanischen Garten.

Eine weitere Attraktion ist das Karen Blixen Museum, das sich im Kolonialhaus am Fuße der Ngong Hills befindet, in dem die dänische Schriftstellerin eine Zeitlang lebte und eine Kaffeeplantage besaß. Karen Blixen ist bekannt für ihr weltberühmtes Buch Out of Africa, auf Deutsch Jenseits von Afrika, das später mit Meryl Streep, Robert Redford und Klaus Maria Brandauer verfilmt wurde. Das Museum bietet einen Einblick in das Leben der Schriftstellerin.

Visum Kenia beantragen

Für einen Besuch Nairobis benötigen Sie ein Visum. Seit 2021 ist es nicht mehr möglich, ein Visum-on-Arrival am Flughafen in Kenia zu erhalten. Reisende müssen daher bereits vor der Abreise über ein Visum verfügen. Das Visum für Kenia beantragen sie einfach online. Nach dem Ausfüllen des digitalen Antragsformulars müssen Sie noch einige Dokumente hochladen. Sobald alle Unterlagen eingegangen sind, wird der Antrag bearbeitet. Das Visum wird in der Regel bereits nach 3 Arbeitstagen per E-Mail verschickt.

Das E-Visum für Kenia ist für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen gültig. So haben Sie genug Zeit, nicht nur auf Safari zu gehen, sondern auch die Hauptstadt zu besuchen. Wenn Sie länger als 90 Tage in Kenia bleiben möchten, können Sie die Höchstaufenthaltsdauer e in der Zentrale der Ausländerbehörde in Nairobi einmalig auf 180 Tage verlängern.