Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 29.06.2021 | ±5 Minuten Lesezeit

Kuba ist bei europäischen Reisenden relativ unbekannt, doch ist es seit Jahren ein beliebtes Urlaubsziel für Touristen aus Nordamerika. Dazu haben sie auch allen Grund, denn die tropische Insel ist bekannt für ihre Musik, Zigarren und alten amerikanischen Autos. Kuba hat jedoch noch viel mehr zu bieten, von historischen Städten bis zu wunderschönen Nationalparks. Deutscher, Österreicher und Schweizer können ein Visum Kuba beantragen. Dieser Artikel stellt Ihnen einige der Höhepunkte einer Reise nach Kuba vor.

Havanna

Havanna ist die Hauptstadt von Kuba. 2017 landete Camila Cabello einen internationalen Hit, als sie sang, dass ihr Herz in Havanna ist. Es ist also nicht schwer, sein Herz an diese schöne Stadt zu verlieren.

Wie auch in vielen europäischen Städten liegt der lebendigste Teil Havannas im historischen Zentrum, das über 500 Jahre alt ist und nach einem indigenen Stammesführer benannt wurde. Auf und um die Plaza Vieja, Havannas zentralen Platz, finden Sie überall bunte historische Gebäude. Es gibt mehrere interessante Museen, die für jeden etwas zu bieten haben. Sie können Ausstellungen über die Revolution, Kunst, kubanische Musik und die koloniale Vergangenheit besuchen. Außerdem gibt es, obwohl Kuba seit der Revolution offiziell ein atheistisches Land ist, viele Kirchen, die man besichtigen kann.

Am Rande der Stadt liegt der Stadtteil Fusterlandia. Hier ist es viel ruhiger als in den lebhaften, aber betriebsamen Straßen der Innenstadt. In diesem Viertel hat der Künstler José Rodríguez Fuster seit 1990 mit seinen Kunstwerken einen derart großen Einfluss auf das Viertel ausgeübt, dass es schließlich nach ihm benannt wurde. Bunte Graffiti-Kunst, große Keramikskulpturen und Straßenkunst sind überall zu sehen. In Fusterlandia werden Sie erstaunt sein.

Und wenn Sie die Eindrücke auf sich wirken lassen wollen, können Sie sich in den Restaurants und im Nachtleben Havannas amüsieren. Die Kubaner sind bekannt für ihre Liebe zur Musik, zu Partys und zum Tanzen und diese Lebensfreude findet man nicht nur drinnen, sondern auch draußen auf den Straßen. Ob Sie in einem Tapas-Restaurant Live-Musik hören, einen tropischen Cocktail mit Blick auf das Meer trinken oder die Nacht durchtanzen - Havanna hat alles zu bieten.

Blick auf HavanaEin Panorama von Havanna

Varadero: Der blaue Strand

Etwa zwei Autostunden von Havanna entfernt befindet sich einer der größten Badeorte an dem karibischen Meer: Varadero. Obwohl der Sand größtenteils weiß ist, trägt der Ort den Spitznamen "Playa azul", also blauer Strand. Varadero war im Laufe der Jahrhunderte ein Urlaubsort für berühmte Persönlichkeiten wie den Mafiaboss Al Capone, dessen ehemaliges Ferienhaus heute ein Restaurant ist.

In Varadero können Sie unter einem Sonnenschirm entspannen und wunderbar schwimmen. Das Besondere an diesem Ort sind die verschiedenen Höhlen, die zur Hälfte im Meer liegen und wo man von den Felsen springen kann.

Da Varadero nicht in der Nähe einer Stadt liegt, ist die umliegende Natur noch unberührt. Hier kann man schöne Wanderungen unternehmen, wobei die Höhlen oft im Mittelpunkt stehen.

Trinidad

In der spanischsprachigen Welt gibt es viele Städte mit dem Namen Trinidad (Dreieinigkeit), so auch in Kuba. Trinidad ist älter als Havanna und ist vor allem als authentische Stadt mit Merkmalen aus der kolonialen Vergangenheit bekannt. Da ein Großteil der ursprünglichen Gebäude und des Aussehens der Stadt erhalten geblieben ist, wurde sie von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Die meistbesuchten Gebäude sind die Kirche und die Häuser rund um den zentralen Platz (Plaza Mayor). Normalerweise nichts Besonderes, aber in Trinidad werden Sie sehen, dass auch ein Haus eine touristische Sehenswürdigkeit sein kann. Trinidad bietet auch zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten und Restaurants. Die Stadt liegt in der Nähe des Nationalparks Topes Collantes, in dem man durch den Dschungel an Wasserfällen vorbei wandern kann und wenn man sich rechtzeitig auf den Weg macht, begegnet man vielleicht sogar Tieren, die in Europa nur in Zoos leben.

Tauchen in die Gärten der Königin

Die Jardines de la Reina (Gärten der Königin) befinden sich auf dem Meeresboden im Süden Kubas. Obwohl Königin Isabella nie zu Besuch war, wurde diese Inselgruppe von Kolumbus nach ihr benannt. Es handelt sich um ein geschütztes Gebiet, in dem niemand wohnt und in das Menschen zum Fischen (unter strengen Bedingungen) kommen oder um einen Tauchanzug anzuziehen und die Korallenriffe zu sehen. Dort finden sie Fische, Rochen und Meeresschwämme, aber auch Haie, unter anderem den Karibischen Riffhai. Keine Sorge, dieser Riffhai, der bis zu zwei Meter lang werden kann, hat genügend zu fressen und ist besonders beeindruckend, wenn man neben ihm schwimmt.

Wie kommen Sie nach Kuba?

Von Europa aus ist das Flugzeug eigentlich die einzige Möglichkeit, nach Kuba zu reisen. Es gibt einen Direktflug von Frankfurt nach dem internationalen Flughafen José Martí in Havanna. Außerdem gibt es Flüge von Europa zum Flughafen Santa Marta, in der Nähe von Varadero.

Für die Einreise nach Kuba benötigen Reisende ein Visum Kuba, unabhängig von der Dauer der Reise und dem Alter der Passagiere. Dies bedeutet, dass auch Kinder ein Visum benötigen. Das online zu beantragende Visum ist ein Papierdokument, das Sie nach Kuba mitnehmen müssen. Es ist daher ratsam, das Visum zusammen mit dem Reisepass aufzubewahren. Das genehmigte Reisedokument wird Ihnen per Post nach Hause geschickt. So sparen Sie sich den Weg zum Konsulat.

Das Visum Kuba ist 30 Tage gültig, was im Prinzip ausreicht, um alle Highlights der Insel zu sehen und auch ein paar Tage an einem der vielen Strände zu liegen.

Bitte beachten Sie: Dieser Artikel aus unserer Rubrik „Aktuelles“ über das Visum für Kuba ist bereits älter als ein Jahr. Möglicherweise enthält er veraltete Informationen und Ratschläge, daher können wir für den Inhalt dieses Artikels keine Gewährleistung mehr bieten. Verreisen Sie demnächst und möchten Sie wissen, welche Regeln derzeit gelten? Lesen Sie dann alle aktuellen Informationen über das Visum für Kuba.