Artikel aus der Rubrik „Aktuell" | | 21.09.2020 | ±4 Minuten Lesezeit

Die beste Zeit für eine Reise nach Amerika hängt davon ab, welche Gegend Sie besuchen und auf welche Art und Weise Sie reisen. Da das Land so groß ist, gibt es verschiedene Klimazonen. Bei der Planung einer Reise nach Amerika sollten Sie sich daher über das Klima am Reiseziel informieren und das Abreisedatum darauf anpassen. Zu den wichtigen Vorbereitungen für eine Reise in die USA gehört die Beantragung des ESTA, der obligatorischen Reisegenehmigung für die USA.

Die optimale Reisezeit hängt vom Gebiet ab, das Sie besuchen

Da das Klima in den Vereinigten Staaten in den verschiedenen Regionen sehr unterschiedlich ist, ist es nicht möglich, einen für das ganze Land gültigen besten Zeitraum für einen Besuch der Vereinigten Staaten zu nennen. Zum Beispiel ist für einen Besuch im Südosten der USA eine andere Jahreszeit optimal als für eine Reise entlang der Westküste. So ist eine Reise nach Alaska im Winter eher nur für Abenteurer geeignet, während andere amerikanische Staaten im Winter problemlos bereist werden können. Außerdem ist ein wichtiges Kriterium, ob man große Städte oder Nationalparks und Naturschutzgebiete besucht. In bestimmten Staaten und Regionen herrschen das ganze Jahr über angenehme Temperaturen, während andere Gebiete wirklich am besten zu einer bestimmten Jahreszeit besucht werden. Im Folgenden beschreiben wir für die bekanntesten Touristengebiete Amerikas, welche Monate sich am besten für eine Reise in diese Regionen eignen.

Wüstenklima im Westen der USA

Eine Reihe von Staaten im Westen Amerikas, darunter Kalifornien, Arizona, Nevada, Utah und Oregon, haben teilweise Wüstenklima. Dadurch ist es tagsüber sehr warm, während es nachts weit abkühlen kann. In den Sommermonaten können die Temperaturen am Tag bis zu 40 Grad Celsius erreichen. Das sind Staaten, die vor allem im Sommer von Touristen besucht werden. In den Wintermonaten kann es im Westen sehr kalt werden. Die beste Reisezeit für den Westen Amerikas ist daher das Frühjahr oder der Herbst, weil dann die Temperaturen angenehm sind und relativ wenige Touristen anwesend sind.

Die Ostküste: von Virginia bis New York

Das Klima im Osten der Vereinigten Staaten ist mit dem in Mitteleuropa vergleichbar. Für eine Städtereise nach New York, Boston, Washington oder in eine der anderen Städte an der Ostküste Amerikas empfiehlt es sich dann auch, im Frühjahr oder Herbst zu reisen. Auf diese Weise vermeidet man die im Winter regelmäßig auftretenden Schneestürme und die sehr warmen Temperaturen im Sommer. Reisenden, denen die Kälte nichts ausmacht und die den Big Apple in der Weihnachtszeit erleben möchten, können sich durchaus für eine Reise im Dezember entscheiden.

Der Südosten der USA: der Sunshine State

Florida wird nicht umsonst der „Sunshine State" genannt: Der Staat zählt durchschnittlich mehr als 300 Sonnentage im Jahr. Allerdings ist nicht das ganze Jahr eine optimale Zeit, diesen Staat zu besuchen. Es wird empfohlen, zwischen den Monaten Dezember und Mai zu reisen. Während der Hurrikan-Saison, von Juni bis November, kann Florida mit extremen Stürmen konfrontiert werden. Dennoch können Sie auch in diesen reisen, da sowohl die Bewohner Floridas als auch die Unterkünfte in diesem Bundesstaat gut auf mögliche Hurrikane vorbereitet sind.

Orkaansaison in FloridaOrkan Dennis in Florida

ESTA für die USA beantragen

Sie können jederzeit ein ESTA USA beantragen. Beim Ausfüllen des Antragsformulars brauchen Sie noch nicht zu wissen, wann genau Sie in die USA reisen werden. Nachdem das ESTA bewilligt wurde, können Reisende selbst entscheiden, wann sie in Amerika ankommen. Das ESTA ist ab dem Datum der Gewährung zwei Jahre lang gültig. Das ermöglicht die flexible Planung Ihrer Reise. Das Abreisedatum kann problemlos verschoben oder vorgezogen werden, ohne dass ein neues ESTA beantragt werden muss oder Änderungen angebracht werden müssen. Solange die zweijährige Gültigkeitsdauer des ESTA nicht abgelaufen ist und alle Passangaben im ESTA noch korrekt sind, können Sie mit dem ESTA reisen, auch wenn Sie z. B. das ESTA für einen Urlaub beantragt haben und später auf Geschäftsreise in die USA müssen.

Reisende, die feststellen, dass für ihr Reiseziel ein anderer Zeitpunkt besser geeignet ist, können daher ihr ESTA einfach später nutzen. Reisende sollten sich vergewissern, dass sie immer noch den gleichen Reisepass besitzen, der bei der Beantragung des ESTA verwendet wurde, und dass sie in der Zwischenzeit nicht in ein anderes Land umgezogen sind. Sollten Sie einen neuen Reisepass bekommen haben oder in ein anderes Land umgezogen sind, müssen Sie erneut ein ESTA oder Visum beantragen, bevor Sie wieder in die USA reisen dürfen.