Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 01.04.2021 | ±4 Minuten Lesezeit

Der amerikanische Bundesstaat Florida ist bei Familien mit Kindern unter anderem wegen Disneyland sehr beliebt, hat aber noch viel mehr zu bieten. Ihre Kinder werden eine Menge Abenteuer und Spaß erleben und können sich in Florida nicht sattsehen. Dieser Artikel enthält einige Tipps für einen gelungenen Urlaub in Florida mit Ihren Kindern. Haben Sie zum Beispiel schon daran gedacht, dass nicht nur Sie, sondern auch Ihre Kinder ein ESTA benötigen?

Die beste Zeit, um mit Ihren Kindern nach Florida zu reisen

Florida ist ein beliebtes Urlaubsziel für Familien. Es ist fast das ganze Jahr über sonnig (Florida wird nicht umsonst der Sunshine State genannt) und der stark von Touristen besuchte Staat bietet für jeden Geschmack etwas. Wenn Sie wegen Ihrer Kinder an die Schulferien gebunden sind, sollten Sie Ihre Reise frühzeitig planen und Ihren Aufenthalt in einer der vielen kindfreundlichen Unterkünfte beizeiten buchen.

Wenn Sie nicht an Schulferien gebunden sind, ist es eine gute Idee, zwischen Ende November und Mai in die Vereinigten Staaten zu reisen. In Florida ist es immer warm und sonnig. Im Sommer werden manchmal Temperaturen von bis zu 35 Grad Celsius erreicht und abends treten manchmal heftige Regen- oder Gewitterstürme auf. In den Monaten Dezember bis Mai sind die Temperaturen jedoch angenehm und der Staat ist in diesen Monaten auch weniger belebt, wodurch Flugpreise und Unterkünfte günstiger angeboten werden.

Vergnügungsparks in Florida

Im Sunshine State gibt es für Kinder jeden Alters eine Menge zu erleben. Florida hat mehrere berühmte Themenparks, darunter Disney, Legoland Florida und Sea World. Bei einem Aufenthalt in einem der Disney-Resorts können Sie z.B. ein Frühstücksbuffet mit den Lieblings-Disney-Figuren Ihrer Kinder buchen.

Florida: Viel mehr als nur Disney!

Florida ist nicht nur ein perfektes Urlaubsziel für Kinder. Neben den Themenparks finden Sie in Florida auch atemberaubend schöne Naturgebiete, wie den berühmten Everglades National Park, wunderschöne Städte und Strände. Dank der karibischen Atmosphäre der Stadt ist zum Beispiel Miami der perfekte Ort, um das ultimative Urlaubsgefühl zu erleben. Außerdem befindet sich an der Westküste Floridas einer der schönsten Strände der Vereinigten Staaten: Sarasota Beach. In Florida kann man auch Tauchen und Schnorcheln, zum Beispiel auf den Florida Keys oder in Naples. In der Nähe der Stadt Naples an der Westküste Floridas können Sie wilde Delfine schwimmen sehen.

In Florida gibt es für Jung und Alt viel zu erleben. Für Tierliebhaber ist ein Besuch des Ellie Schiller Homosassas Springs Wildlife State Parks empfehlenswert. In diesem Park, der zwischen Tampa und Crystal River liegt, werden von November bis März geschwächte und verletzte Seekühe gepflegt. Im Park sind aber auch viele andere Tierarten zu sehen. Ein Muss für einen Ausflug in Florida mit Kindern sind die Weeki Wachee Springs, eine Touristenattraktion, in der Unterwassershows von "Meerjungfrauen" stattfinden. Kombinieren Sie die Shows mit einer Bootsfahrt auf dem Fluss oder einem Tauchgang in der Quelle des Weeki Wachee River.

Tour durch andere Teile der Vereinigten Staaten

Da das ESTA nach der Genehmigung zwei Jahre lang gültig ist, kann diese Reisegenehmigung für die Vereinigten Staaten für mehrere Reisen in die Vereinigten Staaten genutzt werden. Jeder Aufenthalt in Amerika darf bis zu 90 Tage dauern, was mehr als genug ist, um die vielen Attraktionen Floridas zu sehen. Mit dem ESTA können Sie auch in andere Teile des Lands reisen, falls Sie genug von Florida gesehen haben oder einfach vorhaben andere amerikanische Bundesstaaten zu besuchen. Lassen Sie Ihre Kinder die berühmten Städte New York, Los Angeles und Chicago erleben oder besuchen Sie die verschiedenen Nationalparks, um die natürliche Schönheit zu bewundern.

ESTA online beantragen

Ob Sie nun Florida besuchen oder eine Rundreise durch das Land machen, in beiden Fällen benötigen Sie ein ESTA oder ein Visum. Auch Kinder und Babys benötigen ein eigenes ESTA oder Visum und einen Reisepass mit biometrischen Chip (ein deutscher Kinderreisepass ist daher nicht ausreichend). Das ESTA ist eine elektronische Reisegenehmigung für die Vereinigten Staaten. Die meisten europäischen Reisenden erfüllen die Voraussetzungen für die Einreise mit dem ESTA. Sollte das bei Ihnen nicht der Fall sein, vereinbaren Sie dann ein Termin bei der Botschaft oder dem Konsulat, um ein Visum zu beantragen.

Ein ESTA ist günstiger als ein Visum und erfordert keinen Besuch der Botschaft oder des Konsulats. Außerdem kann mit nur einem Antragsformular ein ESTA für alle Familienmitglieder gleichzeitig beantragt werden. Bestimmte Daten, wie z. B. Kontakt- und Reisedaten, müssen dann nur einmal eingetragen werden, was Ihnen viel Zeit spart. Einen Gruppenantrag stellen Sie ganz einfach, indem Sie im Antragsformular auf "Reisende/-r hinzufügen" klicken. Es erscheinen dann zusätzliche Ausfüllfelder für eine/-n weitere/-n Reisende/-n.

Einverständniserklärung benötigt, wenn nicht beide Eltern oder Erziehungsberechtigten mitreisen

Falls Sie mit Kindern unter achtzehn Jahren reisen und nicht beide Eltern oder Erziehungsberechtigten mitreisen, müssen Sie nicht nur ein ESTA Amerika, sondern auch eine Einverständniserklärung in englischer Sprache mitführen. Aus dieser Erklärung muss hervorgehen, dass alle Erziehungsberechtigten damit einverstanden sind, dass Sie mit dem Kind oder den Kindern in die Vereinigten Staaten reisen. Es kann auch eine gute Idee sein, zur Sicherheit, eine Kopie des Personalausweises oder Reisepasses der nicht mitreisenden Eltern oder Erziehungsberechtigten und eine internationale Geburtsurkunde oder einen Auszug aus dem Personenstandsregister mitzunehmen.