Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 25.01.2021 | ±5 Minuten Lesezeit

Die zweitgrößte Stadt der USA (Los Angeles ist Spanisch und bedeutet “Die Engel”) ist das Zentrum der Filmindustrie und der Zielpunkt des Highway Route 66. Die Stadt in Kalifornien steht deshalb bei vielen Reisenden ganz oben auf ihrer Liste mit Traumzielen. LA bietet für jede/-n etwas nach seinem/ihren Geschmack: weltberühmte Filmstudios, belebte Strände, Vergnügungsparks, Luxus-Shopping und unzählige Museen. Dieser Artikel beschreibt die interessantesten Attraktionen von Los Angeles und gibt Tipps für die Planung einer Reise, wie z.B. die Beantragung eines ESTA für die USA.

Hollywood: der Mittelpunkt der Filmindustrie

Los Angeles ist die Stadt, in der sich in den Vereinigten Staaten die bekanntesten Filmstudios befinden, wie z.B. Universal, Paramount Pictures, Sony Pictures und Warner Bros. Bei einer Führung durch diese Studios bekommen Sie Erläuterungen über die Filmproduktion und sehen die weltberühmten Filmsets selbst. Die Wurzeln der amerikanischen Filmindustrie liegen im berühmten Stadtteil Hollywood, aber die meisten Filmstudios sind inzwischen in andere Stadtteile von Los Angeles umgezogen.

Durch Hollywood verlaufen drei große Boulevards: Sunset Boulevard, Melrose Avenue und Hollywood Boulevard. Der Hollywood Boulevard ist vor allem wegen des Walk of Fame, eine der meistbesuchten Attraktionen von Los Angeles, bekannt. Auf beiden Seiten dieses Boulevards und auch in der Vine Street findet man zusammen mehr als 2.500 Pflastersteine mit Sternen und den Namen von Stars aus der Film-, Musik-, Theater- und Fernsehwelt darin. Die Steine sind alphabetisch nach Nachnamen geordnet, sodass Sie Ihr Idol leicht finden können.

Nördlich des Stadtteils - in den Hollywood Hills - befinden sich die legendären weißen Hollywood-Buchstaben. Sie können am Brush Canyon Trail hinter den Buchstaben hinauf wandern, aber die Buchstaben sind auch von den meisten Teilen der Stadt aus gut zu sehen.

Hollywood-BuchstabenBlick zu den berühmten Hollywood-Buchstaben

Beverly Hills: Heimat von Weltstars

Obwohl oft angenommen wird, dass Beverly Hills ein Stadtteil von Los Angeles ist, ist es in Wirklichkeit eine eigenständige Stadt, die zum Los Angeles County gehört. Beverly Hills ist bekannt für die vielen Berühmtheiten, die dort leben, oft in riesigen Villen. In der größten Einkaufsstraße - dem Rodeo Drive - finden Sie teure Geschäfte von exklusiven Marken. Das ist der optimale Ort, um mit etwas Glück eine/-n der Prominenten zu treffen.

Ein weiterer bei Tourist/-innen beliebter Teil von Los Angeles ist Downtown LA. Hier befindet sich das Geschäftszentrum der Stadt, in dem die Zeitung Los Angeles Times ihren Sitz hat. Hier liegen aber auch die Stadtteile Chinatown und Little Tokyo, wo die größte japanisch-amerikanische Bevölkerung der USA lebt.

Strände und Stadtteile mit gemischten Bevölkerungsgruppen

Los Angeles wird auch wegen seiner vielen Strände geliebt, unter anderem Venice Beach. Der Strand von Venice ist einer der meistbesuchten Strände in Kalifornien. Der Stadtteil Venice bekam seinen Namen wegen seiner vielen Kanäle und Brücken, die an Venedig erinnern. Venice steht im starken Kontrast zum Reichtum und Überfluss von Beverly Hills. Die Atmosphäre des kreativen Stadtteils wird von Straßenkünstlern, Künstler/-innen und Menschen, die unter freiem Himmel Sport betreiben, geprägt.

Nur wenige Kilometer von Venice Beach entfernt liegt Santa Monica Beach und der Santa Monica Pier, der in unzähligen Filmen und Serien zu sehen ist. Santa Monica ist auch der Zielpunkt des Highway Route 66, sodass viele Reisende ihren Roadtrip durch die USA hier an diesem Strand abschließen. Wenn Sie einen längeren Roadtrip machen und außer Los Angeles auch andere Städte oder Teile des Landes besuchen wollen, können Sie auch ein ESTA verwenden, denn mit dieser Reisegenehmigung können Sie bis zu 90 Tagen in den Vereinigten Staaten bleiben.

Museen

Auch Kunstliebhaber kommen in Los Angeles auf Ihre Kosten. Im Getty Center im Stadtteil Brentwood im Westen von Los Angeles können Sie unter anderem die J.-Paul-Getty-Sammlung sehen. Zu dieser Ausstellung gehören Skulpturen, Gemälde und Manuskripte aus der klassischen Antike. Der Besuch des Museums ist kostenlos und vom Hügel, auf dem das Museum gebaut ist, haben Sie eine wundervolle Aussicht über die Stadt.

Ein weiteres berühmtes Museum der Stadt ist das Los Angeles County Museum of Art, auch bekannt als das LACMA. Es ist das größte Museum im Westen der USA. In diesem Museum können Sie Kunstwerke aus der klassischen Antike bis hin zur gegenwärtigen Kunst sehen.

ESTA oder Visum USA beantragen

Wenn Sie die berühmten Filmsets, Hollywood oder die Museen von Los Angeles besuchen wollen, benötigen Sie ein ESTA oder ein Visum. Das ESTA beantragen Sie einfach online, während man für ein Visum einen Termin beim amerikanischen Konsulat vereinbaren muss. Deutsche, österreichische und Schweizer Tourist/-innen erfüllen in der Regel die Voraussetzungen für die Einreise mit dem ESTA und benötigen kein Visum. Eine dieser Voraussetzungen ist, dass man nicht länger als 90 aufeinanderfolgende Tage in den Vereinigten Staaten bleiben darf. Ein Zwischenaufenthalt in Kanada, Mexiko oder auf einer der Karibikinseln wird ebenfalls für die Höchstaufenthaltsdauer mit eingerechnet. Im Allgemeinen sind 90 Tage genug, um Los Angeles und eventuell den Rest von Kalifornien zu besichtigen.

Die Beantragung eines ESTA dauert nur wenige Minuten. Nachdem Sie die Gebühr für das ESTA bezahlt haben, erhalten Sie in der Regel innerhalb von 3 Tagen eine Bestätigung der Genehmigung Ihres Antrags. Sie brauchen diese Bestätigung nicht auszudrucken. Ihre Fluggesellschaft und die amerikanischen Grenzkontrollbehörden überprüfen nämlich anhand Ihrer Passnummer, ob Ihnen ein gültiges ESTA erteilt wurde.