Artikel aus der Rubrik „Aktuell" | | 28.07.2020 | ±4 Minuten Lesezeit

Es gibt wenig andere Länder, die so viele Feiertage kennen wie Indien. Aufgrund der unterschiedlichen Religionen und Kulturen in Indien gibt es fast jede Woche nationale oder regionale Feiertage: Unabhängigkeitstag, Holi, Diwali und zahlreiche andere religiöse Feste. Wenn Sie als AusländerIn eines dieser Feste besuchen wollen, müssen Sie ein Visum für Indien beantragen. Hier können Sie lesen, was Sie bei der Planung Ihrer Reise beachten müssen.

Planen Sie die indischen Feiertage mit ein

Wenn Sie bei der Planung einer Reise die größten Feiertage zu berücksichtigen, können Sie an diesen Tagen beeindruckende Festlichkeiten erleben. In diesem Sinne lohnt sich die Verschiebung der Reise um eine Woche oder mehrere Wochen, wenn Sie dann an Feiertagen in Indien anwesend sein können. Beachten Sie dabei jedoch, dass Feiertage auch Probleme verursachen können, da öffentliche Verkehrsmittel manchmal nicht in Betrieb sind und Geschäfte und öffentliche Einrichtungen geschlossen sein können. In einigen Städten kann es während Festivals besonders belebt sein, wodurch es schwieriger sein kann, ein Hotel oder eine andere Unterkunft zu finden. Um Überraschungen zu vermeiden, werden in diesem Artikel die wichtigsten Feiertage aufgelistet.

Visum für die Reise nach Indien beantragen

Sie können das Visum India so lange vor der Abreise beantragen, wie Sie das wünschen. Visumanträge, die mehr als 90 Tage vor dem voraussichtlichen Einreisedatum eingereicht werden, werden in eine Warteschleife gesetzt und 90 Tage vor dem Datum, das Sie im Antragsformulat als „voraussichtliches Einreisedatum” angegeben haben, bearbeitet. An diesem Tag erhalten Sie dann auch eine Aufforderung, Ihr Lichtbild und ein Foto oder einen Scan Ihres Reisepasses hochzuladen. Das Visum ist ab dem Zeitpunkt seiner Erteilung ein Jahr lang gültig. Nach der Erteilung des Visums spielt es keine Rolle mehr, an welchem Tag Sie in Indien ankommen. Sie können also entscheiden, wann die Reise nach Indien stattfinden soll, solange die Reise innerhalb der Gültigkeitsdauer des Visums liegt.

Wenn Sie also an einem anderen Tag reisen wollen, um während einem der genannten Feste in Indien zu sein, ist das überhaupt kein Problem. Sie können auch mehrmals mit einem Visum nach Indien einreisen, solange das Visum gültig ist. So können Sie mit einem einzigen Visum auch mehrere Feiertage oder Festivals in Indien miterleben.

26. Januar: Tag der Republik
Der Tag der Republik ist ein Nationalfeiertag in Indien. An diesem Tag wird gefeiert, dass 1950 die indische Verfassung in Kraft trat und Indien eine Republik wurde. In Neu-Delhi findet jedes Jahr eine Militärparade vom Präsidentenpalast über das India Gate zur Roten Festung in Alt-Delhi statt.

Februar/März: Holi
Holi, auch das Fest der Farben genannt, ist ein hinduistisches Fest, das auf dem gesamten indischen Subkontinent gefeiert wird. Holi ist dem neuen Jahr und dem Beginn des Frühlings gewidmet. Es wird auch das Erntedankfest genannt, weil es im Allgemeinen mit der Getreideernte zusammenfällt. Beim Holi-Fest wird der Sieg des Guten über das Böse gefeiert. Tragen Sie beim Besuch des Fests alte Kleidung, denn während des Holi wird gefärbtes Wasser und Pulver versprüht. Und während das zu farbenprächtigen Szenen führt, gehen die Flecken nicht unbedingt mehr aus der Kleidung.

März/April: Rama Navami
Rama Navami ist ein hinduistisches Fest zu Ehren der Geburt des Gottes Rama. Der Geburtstag des Gottes fällt in den ersten Monat des hinduistischen Kalenders. Während Rama Navami werden Häuser geschmückt und Statuen des Gottes mit Blumen und Juwelen bedeckt.

April: Kumbh Mela
Kumbh Mela ist das älteste hinduistische Fest und wird nur alle 3 Jahre gefeiert. Die Feierlichkeiten finden in vier verschiedenen Städten statt, alle drei Jahre ist eine dieser vier Städte an der Reihe. Millionen von Pilgern besuchen das Fest und tauchen kurz im heiligen Fluss Ganges unter, um sich von ihren Sünden reinzuwaschen.

15. August: Unabhängigkeitstag
Am 15. August wird gefeiert, dass Indien 1947 die Unabhängigkeit vom Vereinigten Königreich erlangte und eine unabhängige Nation des Britischen Commonwealth wurde. Der Premierminister wendet sich am Unabhängigkeitstag vom Roten Fort in Delhi aus an die Bevölkerung.

Oktober/November: Divali (Fest der 1000 Lichter)
Divali, auch (hinduistisches) Lichterfest genannt, ist ein hinduistisches Fest, das jedes Jahr im Oktober oder November stattfindet. Es ist ein Fest zu Ehren von Maha Lakshmi, der Göttin des Lichts. Während des Fests werden überall im Haus und auf den Dächern Lichter angezündet. Außerdem werden Feuerwerkskörper abgeschossen. .

November: Pushkar Mela
Pushkar Mela ist ein Kamelfest im Bundesstaat Rajasthan. Hunderte von Kamelhändlern ziehen mit ihren Herden in die kleine Stadt Pushkar. Das Fest wird wegen vieler verschiedene Aktivitäten, wie einem Kamelrennen und Auftritten von Feuerschluckern und Seiltänzern, von vielen Touristen besucht.