Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 26.01.2022 | ±3 Minuten Lesezeit

Mit einem Pass von Tansania kann man viele Länder visumfrei besuchen. Der tansanische Reisepass schneidet im letzten Henley Passport Index im afrikanischen Vergleich gut ab.

Henley Passport Index

Das jährliche Ranking von Reisepässen ist bekannt als der Henley Passport Index. Früher hieß er noch Henley & Partners Visa Restrictions Index, aber im Januar 2018 entschied man sich für den heutigen Namen. Der Index beurteilt die Reisepässe von 199 verschiedenen Ländern auf der Basis der Anzahl der Destinationen, in die man visumfrei einreisen kann. Der Index ermittelt die Daten von 227 Destinationen. Für jedes Land, in das man mit einem Reisepass visumfrei einreisen darf, bekommt der Pass einen Punkt. Auch in Fällen, in denen Eigentümer eines bestimmten Passes bei der Ankunft noch ein Visum beantragen können, dies also nicht unbedingt vor der Abreise erledigen müssen, bekommt der Reisepass einen Punkt zugeschrieben. Pro Destination kann der Pass höchstens 1 und mindestens 0 Punkte erhalten, negative oder doppelte Punkte sind also nicht möglich. Die höchste Gesamtpunktzahl, die ein Reisepass in dem Index erhalten kann, ist 227 und die minimale Punktzahl ist 0.

Tansania erhält mehr Punkte als letztes Jahr

Auf der Basis dieser Regeln punktet der tansanische Reisepass relativ gut. Tansania steht dieses Jahr auf dem 71. Platz, den das Land mit Kenia teilt. Mit dem Reisepass einem dieser zwei Länder können Reisende nach 72 Ländern reisen, ohne vorher ein Visum beantragen zu müssen. Tansania ist seit dem letzten Jahr acht Plätze nach oben geklettert. Damals konnte man mit einem tansanischen Pass nur in 64 Ländern visumfrei einreisen. Mit der heutigen Punktzahl ist der tansanische Pass der achtbeste Reisepass Afrikas. Tansanias Pass wird höher bewertet als die Reisepässe von u. a. Marokko (79.), Ghana (79.) und der Elfenbeinküste (87.). Die afrikanischen Länder mit den besten Reisepässen sind Südafrika (51.), Botswana (60.) und Namibia (66.).

Tansania konnte eine so gute Bewertung erlangen, weil das Land selbst die visumfreie Einreise für Personen aus einer Großzahl Länder erlaubt. Hierbei handelt es sich vor allem um Reisende aus anderen afrikanischen Ländern, aber auch Reisende aus z. B. Hongkong oder Singapur können ohne ein Visum nach Tansania reisen. Besucher Tansanias dürfen 3 Monate lang im Land verbleiben, was eine lange Zeit ist im Vergleich zu vielen anderen Ländern, die visumfreies Reisen erlauben.

Auch Reisende, die ein Visum für Tansania benötigen, wie z. B. Deutsche, Österreicher und Schweizer, können relativ einfach in das Land einreisen, denn seit 2018 arbeitet Tansania mit einem E-Visum. Das E-Visum wird vollständig online beantragt. Alternativ gibt es auch das Visum on Arrival, das nach der Ankunft in Tansania erhältlich ist.

Top Ten besteht vor allem aus westlichen Ländern

Wie bereits in den vergangenen Jahren, so besteht die Top Ten auch dieses Jahr größtenteils aus West-europäischen Ländern. Dieses Jahr werden 7 der 10 besten Reisepässe von europäischen Ländern vergeben. Deutschland erreicht in diesem Index den 2. Platz weltweit, Finnland ist auf dem 3. Platz und die Niederlande auf dem 4. Dies ist zum Teil dem Schengenvertrag zu danken, die das visumfreie Reisen innerhalb von 26 europäischen Ländern ermöglicht. Ganz oben auf der Liste stehen Japan und Singapur. Mit einem Reisepass aus diesen Ländern kann man nach 192 Ländern reisen, ohne vorab ein Visum beantragen zu müssen.

Der untere Teil der Liste

Ganz unten auf der Liste stehen vor allem Länder, die von Konflikten geplagt werden. Afghanistan steht auf dem letzten Platz (111.), denn man kann mit dem afghanischen Pass nur in 26 Ländern visumfrei einreisen. Auch der Irak (110.) und Syrien (109.) werden sehr schlecht bewertet.

VisumAntrag.de ist eine kommerzielle und professionelle Visum-Agentur und unterstützt Reisende unter anderem bei der Antragstellung für ein Visum für Tansania. VisumAntrag.de arbeitet als Vermittler und ist in keiner Weise mit einer Regierungsbehörde verbunden. Sie können auch direkt bei den Ausländerbehörden ein Visum beantragen (50 USD pro Visum, über eservices.immigration.go.tz), aber dabei erhalten Sie keine deutschsprachige Unterstützung. Wenn Sie Ihren Antrag auf VisumAntrag.de einreichen, steht unser Kundendienst Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Darüber hinaus prüfen wir Ihren Antrag und alle von Ihnen eingereichten Dokumente manuell, bevor sie an die Ausländerbehörden übertragen werden. Sollten wir mögliche Fehler oder Unvollständigkeiten entdecken, setzen wir uns sofort mit Ihnen in Verbindung, um sicherzustellen, dass Ihr Antrag dennoch schnell und korrekt verarbeitet wird. Um unsere Dienste zu nutzen, zahlen Sie 50 USD an Konsulatsgebühren, die wir in Ihrem Namen an die Ausländerbehörden zahlen, sowie 31,76 € an Servicekosten für unsere Vermittlung, einschließlich MwSt. Durch unsere Dienstleistungen sind schon vielen Reisenden große Probleme erspart geblieben. Sollte ein Antrag trotz unserer Unterstützung und Kontrolle abgelehnt werden, erstatten wir die vollständigen Kosten, die für den Antrag berechnet wurden (außer wenn für diese/-n Reisende/-n früher schon einmal ein Antrag auf ein Visum Tansania abgelehnt wurde). Hier erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen.