Das Visum für Indonesien, das Sie einfach über diese Website beantragen können, hat eine Gültigkeitsdauer von 90 Tagen und eine erlaubte Aufenthaltsdauer von 30 Tagen. Es ist ein Single-Entry Visum, das heißt, Sie dürfen einmal nach Indonesien einreisen. Während Ihres Aufenthalts in Indonesien können Sie die erlaubte Aufenthaltsdauer bei einem Einwanderungsbüro einmalig mit nochmals 30 Tagen verlängern lassen.

Gültigkeitsdauer von 90 Tagen

Das Visum für Indonesien hat eine Gültigkeitsdauer von 90 Tagen. Diese Gültigkeitsdauer beginnt ab dem Zeitpunkt, an dem Ihr Visumantrag von den Ausländerbehörden von Indonesien genehmigt wurde. Das heißt, dass Sie nach der Genehmigung Ihres Visumantrags 90 Tage Zeit haben, nach Indonesien einzureisen. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie 90 Tage in Indonesien bleiben dürfen.

Mit dem E-Visum Indonesien dürfen Sie bis zu 30 Tage im Land bleiben. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie am 20. oder 80. Tag des Gültigkeitszeitraums nach Indonesien einreisen. Solange Sie innerhalb des Gültigkeitszeitraums von 90 Tagen in Indonesien ankommen, dürfen Sie 30 Tage im Land bleiben. Die erlaubte Aufenthaltsdauer von 30 Tagen kann nach der Einreise einmalig verlängert werden.

Wann sollte ich das Visum beantragen?

Wie weit im Voraus kann ich mein Visum beantragen?

Sie können das Visum für Indonesien beantragen, sobald Sie wissen, wann Sie in das Land reisen werden. Im Antragsformular müssen Sie nämlich ein erwartetes Einreisedatum angeben. Im Allgemeinen wird empfohlen, den Visumantrag so früh wie möglich einzureichen. Wenn Sie Ihren Visumantrag weniger als 60 Tage vor Ihrer Reise einreichen, wird Ihr Antrag verarbeitet, sobald alle erforderlichen Dokumente ordnungsgemäß eingereicht wurden.

Wenn Sie Ihren Visumantrag mehr als 60 Tage vor Ihrer Reise einreichen, wird Ihr Antrag zunächst zurückgestellt. Ihr Antrag wird 60 Tage vor Ihrem erwarteten Ankunftsdatum in Indonesien automatisch verarbeitet. Damit wird versichert, dass Ihr Visum an dem Tag gültig ist, an dem Sie nach Indonesien reisen. Außerdem haben Sie somit die Möglichkeit, höchstens 30 Tage früher oder später nach Indonesien zu reisen, als ursprünglich geplant.


Visum Indonesien: Aufenthalt von 30 Tagen

Bei der Einreise nach Indonesien werden Ihr Reisepass und Ihr (elektronisches) Visum durch die Grenzschutzbehörden geprüft. Wenn beide Dokumente in Ordnung sind, erhalten Sie einen Stempel in Ihren Reisepass. Ab dem Zeitpunkt beginnt die erlaubte Aufenthaltsdauer von höchstens 30 Tagen. Innerhalb dieses Zeitraums von 30 Tagen dürfen Sie unbegrenzt zwischen den verschiedenen Inseln Indonesiens reisen, wozu Bali, Java und Lombok gehören. Bitte beachten Sie zusätzlich zur Gültigkeitsdauer und erlaubten Aufenthaltsdauer auch die Einreisebestimmungen mit dem E-Visum für Indonesien.

Das Touristenvisum für Indonesien, das eine Gültigkeitsdauer von 90 Tagen hat, kann einfach über diese Website beantragt werden. Die durchschnittliche Bearbeitungszeit für das Visum beträgt 2 Wochen. Eilanträge werden im Durchschnitt nach 6 Werktagen bearbeitet. Die Kosten belaufen sich auf 64,95 €. Für diesen Preis prüfen die erfahrenen Visumberater/-innen von VisumAntrag.de Ihren Antrag unter anderem auf häufige Fehler.

Visum für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen in Indonesien beantragen

Visum verlängern für einen Aufenthalt von 60 Tagen

Die erlaubte Aufenthaltsdauer von 30 Tagen mit dem Visum für Indonesien kann nach der Ankunft im Land einmalig verlängert werden. Das ist bei einem Büro der Ausländerbehörden möglich. Nach der Verlängerung dürfen Sie mit diesem Visum insgesamt höchstens 60 Tage in Indonesien bleiben. Sie dürfen während Ihres Aufenthalts Bali, Java, Lombok und alle anderen Inseln Indonesiens besuchen. Da es sich um ein Single-Entry Visum handelt, ist es nicht erlaubt, das Land zu verlassen und mit demselben Visum erneut einzureisen.

Wie kann ich das Visum für Indonesien verlängern?

Möchten Sie die erlaubte Aufenthaltsdauer mit dem E-Visum für Indonesien nach der Einreise in das Land verlängern? Sie können eine einmalige Verlängerung bei einem Büro der Ausländerbehörden in Indonesien beantragen. Indonesien zählt mehr als 100 Einwanderungsbüros und mindestens ein Büro pro Provinz. Büros der Ausländerbehörden sind unter anderem auf den bekannten Inseln Bali, Java und Lombok zu finden. Dort können Sie eine Verlängerung der erlaubten Aufenthaltsdauer beantragen. Bitte beachten Sie, dass die Einwanderungsbüros an nationalen Feiertagen in Indonesien geschlossen sind.

Bei einer Verlängerung der Aufenthaltsdauer Ihres Visums gilt, dass Sie die damit einhergehenden Einreisebestimmungen weiterhin erfüllen müssen. Außerdem müssen Sie die folgenden Dokumente mitnehmen:

  • Ihren Reisepass;
  • eine Kopie Ihres Visums (ein ausgedrucktes E-Visum reicht aus);
  • eine Kopie Ihres Flugtickets für den Rückflug aus Indonesien.

Bitte beachten Sie, dass die Ausländerbehörden Kosten für die Bearbeitung Ihres Antrags und die Verlängerung Ihres Visums berechnen. Es wird empfohlen, die Aufenthaltsdauer rechtzeitig zu verlängern, sodass Sie in Indonesien jederzeit über ein gültiges Visum verfügen. Das sollten Sie mindestens eine Woche vor dem Ende der erlaubten Aufenthaltsdauer erledigen. Wenn das Verfahren für Sie zu kompliziert ist, können Sie auch die Unterstützung eines Vermittlungsbüros in Anspruch nehmen.

Alternativen zur Verlängerung des Visums

Da die Verlängerung der erlaubten Aufenthaltsdauer mit dem Visum kompliziert sein kann und generell viel Zeit in Anspruch nimmt, wird empfohlen, bereits vor der Abreise ein Visum zu beantragen, das ausreichend lange gültig ist. Möchten Sie mehr als 60 Tage in Indonesien bleiben? Beantragen Sie in dem Fall ein Visum über die Botschaft von Indonesien. Über die Botschaft können Visa für Reisezwecke beantragt werden, die touristisch sind, sowie Multiple-Entry Visa oder Touristenvisa mit einer Gültigkeitsdauer von 60 Tagen oder länger.

Bitte beachten Sie, dass Sie bei einem Visumantrag über die Botschaft zweimal zur Botschaft gehen müssen. Beim ersten Besuch reichen Sie Ihren Reisepass ein und beim zweiten Besuch holen Sie Ihren Pass mit einem eingeklebten Visum wieder ab. Für einen touristischen Aufenthalt von 30 Tagen in Indonesien ist es daher einfacher, das Visum online zu beantragen. Das Einreichen eines Online-Antrags ist zudem günstiger.

Wenn Sie online ein Visum mit der erlaubten Aufenthaltsdauer von 30 Tagen beantragt haben, können Sie diese Aufenthaltsdauer in Indonesien verlängern. Sie können Indonesien innerhalb der 30 Tage auch verlassen und daraufhin aus dem Ausland erneut ein Visum beantragen. Nach der Erteilung des neuen Visums dürfen Sie erneut 30 Tage in Indonesien bleiben. Somit brauchen Sie keine Verlängerung zu beantragen, sondern beantragen Sie einfach online ein neues Visum.

Erlaubte Aufenthaltsdauer überschritten

Sie sollten Indonesien spätestens am letzten Tag der erlaubten Aufenthaltsdauer Ihres Visums verlassen. Sollten Sie Indonesien nicht rechtzeitig verlassen, kann das strafrechtliche Konsequenzen haben. Halten Sie sich daher immer an die Gültigkeit Ihres Visums und beantragen Sie ggf. frühzeitig eine Verlängerung der erlaubten Aufenthaltsdauer.

VisumAntrag.de ist eine kommerzielle und professionelle Visum-Agentur und unterstützt Reisende unter anderem bei der Antragstellung für ein Visum für Indonesien. VisumAntrag.de arbeitet als Vermittler und ist in keiner Weise mit einer Regierungsbehörde verbunden. Sie können auch direkt bei den Ausländerbehörden ein Visum beantragen (5000 IDR pro Visum, über molina.imigrasi.go.id), aber dabei erhalten Sie keine deutschsprachige Unterstützung. Wenn Sie Ihren Antrag auf VisumAntrag.de einreichen, steht unser Kundendienst Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Darüber hinaus prüfen wir Ihren Antrag und alle von Ihnen eingereichten Dokumente manuell, bevor sie an die Ausländerbehörden übertragen werden. Sollten wir mögliche Fehler oder Unvollständigkeiten entdecken, setzen wir uns sofort mit Ihnen in Verbindung, um sicherzustellen, dass Ihr Antrag dennoch schnell und korrekt verarbeitet wird. Um unsere Dienste zu nutzen, zahlen Sie 5000 IDR an Konsulatsgebühren, die wir in Ihrem Namen an die Ausländerbehörden zahlen, sowie 36,06 € an Servicekosten für unsere Vermittlung, einschließlich MwSt. Durch unsere Dienstleistungen sind schon vielen Reisenden große Probleme erspart geblieben. Sollte ein Antrag trotz unserer Unterstützung und Kontrolle abgelehnt werden, erstatten wir die vollständigen Kosten, die für den Antrag berechnet wurden (außer wenn für diese/-n Reisende/-n früher schon einmal ein Antrag auf ein Visum Indonesien abgelehnt wurde). Hier erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen.