Die Folgen von Corona sind auch in Kenia groß. Der Ausbruch des Coronavirus hat unter anderem zu einem vorübergehenden Einreiseverbot geführt, auch für Reisende, die bereits ein Visum erhalten haben. Auf dieser Seite lesen Sie alle aktuellen Informationen in Bezug auf Reisen nach Kenia während und nach der Coronakrise (Stand: 1.4.2021).

Aktuelle Situation in Bezug auf Corona in Kenia

Derzeit (1.4.2021) wurden in Kenia offiziell 134.058 Corona-Infektionen gemeldet. 2.153 Personen sind bisher am Coronavirus gestorben. Seit März 2021 steigt die Zahl der Neuinfektionen in Kenia rapide an, insbesondere in den Distrikten Nairobi, Machakos, Kiambu, Nakuru, Kajiado, Mombasa und Kisumu. Die kenianische Regierung hat daher drastische Maßnahmen ergriffen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Diese bestehen aus:

  • die Distrikte Nairobi, Kiambu, Nakuru und Kajiado wurden zu Infektionszonen („disease infected area") erklärt.
  • bis zum 11. Mai: einer Ausgangssperre von 22:00 und 04:00 Uhr, in den Infektionszonen von 20:00 bis 04:00 Uhr
  • Reisen in die und aus den Infektionszonen sind verboten, der Bahn-, Flug- und Straßenverkehr wurde eingestellt. Innerhalb der Infektionszonenist Reisen möglich. Das bedeutet auch, dass Reisende, die am Flughafen Nairobi ankommen, nicht in andere Teile des Lands weiterreisen können.
  • Gaststätten sind im ganzen Land nach 21:00 Uhr geschlossen
  • in den Infektionszonen sind die Bars geschlossen und bieten Restaurants lediglich einen Abholservice an.
  • der Verpflichtung, in der Öffentlichkeit , in Autos und in öffentlichen Verhkehrsmittenln, einen Mund-/Nasenschutz zu tragen
  • einem Verbot, mehr als 60 Prozent der Sitzplätze in Verkehrsmitteln zu benutzen

Visum für Ihre Reise beantragen

Das Einreiseverbot für ausländische Reisende wurde wieder aufgehoben. Sie können daher wieder ein Visum Kenia für Ihre geplanten Urlaubs- oder Geschäftsreise beantragen. Neue Anträge werden, so wie das vor den Corona-Einreisebeschränkungen der Fall war, in der Regel nach acht Tagen oder sogar schneller als vor den Einreisebeschränkungen, genehmigt.
Lesen Sie alles über das Visum für Kenia

Corona (Covid-19) hat zu einem vorübergehenden Einreiseverbot in Kenia geführtCorona (Covid-19) hat zu einem vorübergehenden Einreiseverbot in Kenia geführt, das jetzt wieder aufgehoben ist.

Moment, in dem Sie wieder nach Kenia reisen können

Am 1. August 2020 wurden internationale Flüge nach Kenia wieder aufgenommen. Es gibt jedoch strenge Bedingungen für Reisen nach Kenia: Reisende, die in Kenia ankommen, müssen innerhalb von 96 Stunden vor der Abreise einen PCR-Test in einem offiziellen Testlaboratorium durchführen lassen und das Ergebnis bei der Einreise vorlegen, auch wenn sie nur eine Zwischenlandung in Kenia haben und den Flughafen nicht verlassen. Dieses Testergebnis muss vor der Abreise im Trusted Travel System der Afrikanischen Union bestätigt werden. Reisende erhalten ein Trusted Travel-Zertifikat, nachdem sie ihr Testergebnis auf der Website des African Centre for Disease Control and Prevention hochladen. Da derzeit noch viele Probleme mit dieser Verifikation auftreten, wird erwartet, dass vorläufig die negativen PCR-Testergebnisse noch ohne zusätzliches Überprüfungs-Zertifikat akzeptiert werden.

Die Körpertemperatur der Reisenden darf außerdem nicht höher sein als 37,5° C und für eine Einreise dürfen kein anhaltender Husten, Atembeschwerden oder andere grippeähnliche Symptome auftreten. Reisende müssen vor dem Abflug online auf der Website der kenianischen Zivilluftfahrtbehörde (Civil Aviation Authority) eine Gesundheitserklärung (Travelers Health Surveillance Form) ausfüllen. Nach dem Versenden dieses Formulars erhalten sie eine E-Mail mit QR-Code, der bei der Ankunft in Kenia von einem/-r Zollbeamten/-in gescannt wird.

Meist keine Quarantäne in Kenia erforderlich

Reisende aus bestimmten Ländern müssen nach ihrer Ankunft in Kenia 14 Tage in Quarantäne verbringen. Reisende aus Ländern, in denen nach Ansicht der kenianischen Behörden das Risiko der Verbreitung des Coronavirus gering ist, müssen sich nicht in Quarantäne begeben. Einwohner von Deutschland, Österreich und der Schweiz sind von der Quarantänepflicht ausgenommen, wenn Sie einen negativen PCR-Test vorweisen können und keine Corona-symptome haben.

Einwohner von Ländern, die von der kenianischen Regierung als Risikogebiet eingestuft werden - darunter Spanien und die Tschechische Republik - müssen spätestens 24 Stunden vor Abreise eine Unterkunft buchen, die von der kenianischen Regierung als Quarantäneeinrichtung anerkannt ist. Außerdem darf der PCR-Test bei Reisenden aus diesen Ländern nicht älter als 72 Stunden sein. Die kenianische Zivilluftfahrtsbehörde KCAA bewertet jeden Tag das Risikoprofil dieser und anderer Länder, die von der Quarantänepflicht ausgenommen sind. Denken Sie daher daran, dass die Quarantäneverpflichtung sich täglich ändern kann. Reisende, die bei der Ankunft in Kenia Symptome einer Covid-19-Infektion aufweisen oder im Flugzeug in den 2 Reihen vor oder hinter und links oder rechts von einer Person mit Symptomen im Flugzeug saßen, müssen 14 Tage lang in Quarantäne bleiben.

Beachten Sie auch die Reisehinweise der Behörden in Ihrem Heimatland. Gegenwärtig wird wegen der Coronasituation vor Reisen nach Kenia gewarnt. Wann sich dieser Einschätzung ändern wird, ist noch nicht bekannt.

Möchten Sie eine Nachricht erhalten, sobald Reisen nach Kenia wieder ohne Reisewarnung stattfinden?
Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und bleiben Sie informiert über die Reisewarnung für Kenia

Aufenthalt in Kenia und Rückkehr nach Deutschland

Die kenianischen Ausländerbehörden haben die Ausnahmeregelung, dass Reisende sich länger als die normalerweise erlaubten 6 Monate im Land aufhalten durften, wieder aufgehoben. Seit dem 14. September 2020 müssen Reisende, die sich länger als die erlaubte Zeit in Kenia aufhalten, innerhalb von zwei Wochen das Land verlassen oder eine Aufenthaltsgenehmigung beantragt haben.
Für Reisende, die von Kenia aus nach Deutschland zurückkehren, ist sowohl ein PCR-Test vor der Einreise in Deutschland, eine Anmeldung auf der Einreiseanmeldungs-Website, als auch - sofern Sie nicht ab dem 5. Tag nach der Ankunft und der häuslichen Quarantäne negativ auf Corona testen lassen - eine häusliche Quarantäne von 10 Tagen verpflichtend.

Finanzieller Verlust durch Corona

Wenn Sie Ihre geplante Reise nach Kenia aufgrund von Corona nicht antreten können, haben Sie möglicherweise einen finanziellen Verlust. Falls Ihr Flug gestrichen wurde, können Sie in der Regel - abhängig von Ihrer Fluggesellschaft - eine vollständige Rückerstattung der Kosten für das Flugticket erhalten.

Das Coronavirus kann zusätzlich zum nicht verwendeten Flugticket zu anderen finanziellen Schäden geführt haben. Aufgrund des Coronavirus können Sie möglicherweise Ihre bereits gebuchten und im Voraus bezahlten Unterkünfte in Kenia nicht besuchen. Möglicherweise haben Sie auch bereits ein Visum Kenia beantragt, das erteilt wurde, das Sie aber aufgrund von Corona nicht verwenden können. Möglicherweise können Sie diesen Schaden bei Ihrer Reiseversicherung zurückfordern. Die kenianischen Behörden erstatten diese Kosten in keinem Fall zurück.

Disclaimer: Dieser Artikel wurde mit größter Sorgfalt und mit den verfügbaren Informationen erstellt. Es kann jedoch nicht garantiert werden, dass alle Informationen immer aktuell sind und ein vollständiges und korrektes Bild der aktuellen Situation in Kenia vermitteln. Prüfen Sie bitte bei Ihrer Fluggesellschaft, ob Ihr Flug stattfindet, bevor Sie Ihr Visum Kenia beantragen.