Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 25.10.2022 | ±3 Minuten Lesezeit

Neuseeland tritt in die Fußstapfen von Australien und hat am 20. Oktober 2022 die letzten durch Corona bedingten Einreisebeschränkungen aufgehoben. Internationale Reisende benötigen für die Einreise ab sofort nur noch einen gültigen Reisepass und ein Visum oder eine NZeTA.

Keine Impfung mehr erforderlich

Immer mehr Länder haben mittlerweile alle durch Corona bedingten Einreisebeschränkungen für internationale Reisende aufgehoben. Auch in Neuseeland wurde im Oktober beschlossen, die Impfpflicht abzuschaffen, was bedeutet, dass Reisende ungeachtet ihres Impfstatus ab sofort nach Neuseeland einreisen können, wenn sie über ein gültiges Visum Neuseeland verfügen.

Da ab sofort auch ungeimpfte Reisende ohne Probleme nach Neuseeland reisen können, ist nun auch die Traveller Declaration überflüssig geworden. Bis zuletzt mussten alle Reisende vor der Reise nach Neuseeland diese Gesundheitserklärung ausfüllen und einen Nachweis über die Impfung gegen Corona zur Verfügung stellen. Von nun an müssen Reisende nur noch über eine NZeTA oder ein Visum für Neuseeland verfügen. Die NZeTA ist eine elektronische Reisegenehmigung, die vollständig online beantragt werden kann. Diese elektronische Reisegenehmigung ist einfacher zu erhalten als ein Visum und für alle europäischen Reisenden verfügbar, die die Voraussetzungen der NZeTA erfüllen.

Dem Tourismus wird neues Leben eingehaucht

In der Zeit, während der die Grenzen von allen Ländern der Welt wegen des Coronavirus geschlossen wurden, stand der Tourismussektor in Neuseeland nicht still. Zwar konnten während dieser Zeit keine Touristen willkommen geheißen werden, aber es wurde hart daran gearbeitet, neue touristische Einrichtungen zu schaffen.

Für Naturliebhaber ist Neuseeland schon seit jeher ein Paradies auf Erden. Es ist das Land mit den meisten Nationalparks und geschützten Naturgebieten der Welt. Während internationale Touristen geduldig warten mussten, wurde in Neuseeland hart daran gearbeitet, so viele neue und umweltfreundliche Aktivitäten für Reisende zu organisieren wie möglich. So wurden etwa auf der Südinsel neue Radwege mit Hängebrücken zwischen Bergen und Plattformen entlang von steilen Klippen geschaffen. Auf der Nordinsel wurde eine abenteuerliche Wanderroute durch die Vulkanlandschaft des Mount Tarawera freigelegt.

Um das Touristenaufkommen besser bewältigen zu können, wurden in einigen Städten neue Hotels gebaut. Für viele dieser Hotels müssen früh Reservierungen gemacht werden, denn sie sind bereits sehr beliebt. Für das Beantragen einer NZeTA ist es allerdings nicht erforderlich, schon eine Unterkunft gebucht zu haben. Das bedeutet, dass Sie die verpflichtende Reisegenehmigung schon beantragen können, sobald Sie beschließen eine Reise nach Neuseeland zu machen. Die NZeTA ist nämlich bis zu 2 Jahre lang gültig und kann deshalb sogar ein Jahr vor der Reise beantragt werden. Innerhalb dieses Gültigkeitszeitraums dürfen Sie mehrmals in das Land einreisen. Die erlaubte Aufenthaltsdauer mit einer NZeTA ist beschränkt auf 3 Monate pro Reise. Innerhalb dieser Zeit können Sie viel in diesem wunderschönen und vielseitigen Land sehen.

NZeTA oder Visum Neuseeland sind weiterhin Pflicht

Alle internationalen Touristen und Geschäftsreisende sind verpflichtet, vor der Reise eine NZeTA zu beantragen. Reisende mit einem australischen oder neuseeländischen Reisepass sind hiervon ausgenommen. Auch Kinder müssen über eine gültige Einreisegenehmigung verfügen. Eine NZeTA kann einfach mit einem regulären oder vorläufigen Reisepass beantragt werden. Für deutsche Kinder kann für die Beantragung auch ein Kinderreisepass benutzt werden. Andere Ausweisdokumente, wie etwa Personalausweise, Führerscheine oder Flüchtlingsausweise, entsprechen nicht den Voraussetzungen für die NZeTA.

VisumAntrag.de ist eine kommerzielle und professionelle Visum-Agentur und unterstützt Reisende unter anderem bei der Antragstellung für ein Visum für Neuseeland. VisumAntrag.de arbeitet als Vermittler und ist in keiner Weise mit einer Regierungsbehörde verbunden. Sie können auch direkt bei den Ausländerbehörden ein Visum beantragen (58 NZD pro Visum, über nzeta.immigration.govt.nz), aber dabei erhalten Sie keine deutschsprachige Unterstützung. Wenn Sie Ihren Antrag auf VisumAntrag.de einreichen, steht unser Kundendienst Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Darüber hinaus prüfen wir Ihren Antrag und alle von Ihnen eingereichten Dokumente manuell, bevor sie an die Ausländerbehörden übertragen werden. Sollten wir mögliche Fehler oder Unvollständigkeiten entdecken, setzen wir uns sofort mit Ihnen in Verbindung, um sicherzustellen, dass Ihr Antrag dennoch schnell und korrekt verarbeitet wird. Um unsere Dienste zu nutzen, zahlen Sie 58 NZD an Konsulatsgebühren, die wir in Ihrem Namen an die Ausländerbehörden zahlen, sowie 25,14 € an Servicekosten für unsere Vermittlung, einschließlich MwSt. Durch unsere Dienstleistungen sind schon vielen Reisenden große Probleme erspart geblieben. Sollte ein Antrag trotz unserer Unterstützung und Kontrolle abgelehnt werden, erstatten wir die vollständigen Kosten, die für den Antrag berechnet wurden (außer wenn für diese/-n Reisende/-n früher schon einmal ein Antrag auf ein Visum Neuseeland abgelehnt wurde). Hier erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen.