Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 04.02.2022 | ±2 Minuten Lesezeit

Die Anforderungen an das Passfoto für die Beantragung eines Visums Neuseeland sind sehr streng. In diesem kurzen Artikel erfahren Sie, was Sie beachten müssen, damit Ihr Passfoto nicht abgelehnt wird.

Sehr strenge Regeln

Zur Beantragung eines NZeTA-Visums Neuseeland müssen Sie nach dem Ausfüllen des Antragsformulars ein Passfoto vorlegen. Das klingt einfach, vor allem im Vergleich zu den Visumantragsverfahren anderer Länder. Für das Visum Kenia muss man zum Beispiel vier oder fünf verschiedene Dokumente hochladen. Es kann jedoch schwierig sein, das richtige Passfoto für das Visum Neuseeland hochzuladen. Der Grund dafür ist, dass die neuseeländische Einwanderungsbehörde bei der Prüfung von Passfotos sehr streng ist, viel strenger als Länder wie Kenia. Es gibt eine ganze Reihe spezifischer Anforderungen, die ein Passfoto erfüllen muss, damit es akzeptiert wird.

Wenn Sie Ihren Antrag über diese Website einreichen, brauchen Sie sich um einige dieser Anforderungen keine Sorgen zu machen. So muss das Passfoto beispielsweise bestimmte Größen sowie eine Mindest- und Höchstgröße der Datei haben. Das wird automatisch erledigt, wenn Sie die Datei auf diese Website hochladen. Wenn Sie Ihren Antrag anderswo einreichen, müssen Sie darauf achten, dass das Passfoto die richtigen Maße hat.

Zusammenfassung der wichtigsten Regeln

Im Folgenden sind einige der wichtigsten Bedingungen in Bezug auf das Passfoto für das NZeTA-Visum für Neuseeland aufgeführt. Wenn eine dieser Bedingungen nicht erfüllt ist, wird das Foto abgelehnt.

  • Es darf sich nicht um ein Foto von einem Foto oder um ein Foto des Passes handeln. Selfies sind nicht erlaubt.
  • (Sonnen-)Brillen und Kopfbedeckungen sind nicht erlaubt. Wenn Sie für die Aufnahme eine Brille benötigen, müssen Sie darauf achten, dass Ihre Augen ohne Reflexion gut sichtbar sind. Religiöse Kopfbedeckungen sind erlaubt, solange das Gesicht vollständig sichtbar ist.
  • Der Hintergrund sollte gleichmäßig beleuchtet sein. Selbst Ihr eigener Schatten sollte nicht sichtbar sein.
  • Schauen Sie mit offenen Augen und geschlossenem Mund geradeaus. Sie dürfen weder lächeln, noch die Stirn runzeln
  • Die sichtbare Kleidung sollte eine einheitliche Farbe haben.
  • Das Foto muss haarscharf sein. Wenn das Foto auch nur leicht unscharf ist, wird es abgelehnt.

Was Sie machen müssen, wenn das Foto abgelehnt wurde

Wenn das eingereichte Passfoto nicht den Anforderungen entspricht, wird es abgelehnt. Das bedeutet jedoch nicht, dass der Visumantrag abgelehnt wurde und Sie kein Visum erhalten können. Wenn Sie den Antrag über diese Website einreichen, bekommen Sie die Möglichkeit, Ihren Fehler zu korrigieren. Sie erhalten dann eine E-Mail mit der Aufforderung, eine bessere Version einzureichen, die dann erneut geprüft wird. Der Antrag wird erst dann bearbeitet, wenn das Passfoto alle Anforderungen erfüllt. Von diesem Moment an beginnt die durchschnittliche Lieferzeit von fünf Tagen.

Ein genehmigtes Passfoto bedeutet nicht, dass das Visum automatisch genehmigt wird. Das hängt von den Angaben auf dem Antragsformular ab. Die neuseeländische Einwanderungsbehörde behält sich stets das Recht vor, Anträge ohne Angabe von Gründen abzulehnen.