Reisen nach Sri Lanka sind wieder möglich. Für vollständig geimpfte Reisende gilt keine Testpflicht mehr. Nicht (vollständig) geimpfte Reisende können auch wieder nach Sri Lanka reisen, aber sie müssen sich vor der Abreise auf Corona testen lassen. Lesen Sie auf dieser Seite alles über die Beantragung Ihres Visums und die Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 in Sri Lanka. Dieser Artikel wurde am 10.05.2022 aktualisiert.

Corona / COVID-19 in Sri Lanka

Sri Lanka hatte den Beginn der Coronapandemie noch gut durchstanden, aber kämpfte im Sommer und Herbst 2021 mit einer schweren Coronawelle, infolge der Ausbreitung der Delta-Variante. Seitdem sind viele Maßnahmen getroffen, um die Infektionszahlen zu reduzieren. Eine dieser Maßnahmen war die Erweiterung des Impfprogramms. Mittlerweile ist die Mehrheit der Bevölkerung Sri Lankas vollständig gegen Corona geimpft und sind auch die Infektionszahlen stark zurückgegangen. Auch nach dem Ausbruch der Omikron-Variante blieb die Anzahl an wöchentlichen Coronaneuinfektionen im Vergleich zu den westeuropäischen Ländern relativ niedrig.

Basierend auf diesen positiven Entwicklungen hat die Regierung Sri Lankas beschlossen, die Einreisebestimmungen zu lockern. Selbstverständlich sind noch einige Coronamaßnahmen in Kraft. Internationale Reisende müssen bei der Ankunft etwa einen Impf- oder Testnachweis vorlegen. An vielen Orten besteht zudem die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.

Vorbereitungen für Ihren Urlaub in Sri Lanka

Vollständig geimpfte Reisende

Wenn Sie mindestens zwei Impfungen gegen das Coronavirus erhalten haben (oder 1 Impfung im Falle des Janssen / Johnson & Johnson Impfstoffes) und die letzte Impfung mehr als 14 Tage zurückliegt, dann gelten Sie in Sri Lanka als vollständig geimpft. Jugendliche zwischen 12 bis einschließlich 18 Jahren werden bereits als vollständig geimpft angesehen, wenn Sie eine Impfung eines in Europa zugelassenen Impfstoffes verabreicht bekommen haben. Wenn Sie vollständig geimpft sind, brauchen Sie keinen Coronatest vor Ihrer Abreise nach Sri Lanka durchzuführen. Auch nach der Ankunft in Sri Lanka brauchen Sie sich nicht auf Corona testen zu lassen oder sich in Quarantäne zu begeben. Kinder unter 12 Jahren brauchen sich nicht impfen zu lassen und können problemlos nach Sri Lanka mitreisen.

Ungeimpfte und nicht vollständig geimpfte Reisende

Reisende ab 12 Jahren, die laut der Definition Sri Lankas nicht (vollständig) geimpft sind, dürfen in das Land reisen, wenn Sie vor der Abreise einen Coronatest durchführen. Sowohl PCR- als auch Antigentests sind erlaubt. Für den PCR-Test gilt, dass er nicht mehr als 72 Stunden vor der Abreise abgenommen sein muss und für den Antigentest gilt, dass er nicht mehr als 48 vor der Abreise abgenommen sein muss. Der Testnachweis muss bei der Ankunft in Sri Lanka vorgelegt werden.

Visum Sri Lanka beantragen

Bevor Sie nach Sri Lanka reisen, müssen Sie zunächst ein Visum beantragen. Sie können das Online-Formular für das Visum auf dieser Website einfach in deutscher Sprache ausfüllen. Das Visum kostet 49,95 € pro Person. Auch Kinder benötigen ein eigenes Visum. Das Visum kann nach der Genehmigung einfach heruntergeladen und ausgedruckt werden. Man muss das genaue Abreisedatum nicht kennen. Beim Ausfüllen des Antragsformulars für das Visum Sri Lanka müssen Sie ein erwartetes Ankunftsdatum angeben. Die tatsächliche Ankunft in Sri Lanka kann bis zu 3 Monate früher oder später stattfinden.
Jetzt das Visum Sri Lanka beantragen

Die obligatorische Krankenversicherung abschließen

Bevor Sie nach Sri Lanka abreisen, müssen Sie über diese Website eine spezielle Coronaversicherung abschließen. Die Versicherung kostet 12 USD und deckt für einen Zeitraum von 30 Tagen alle Kosten einer möglichen Coronaerkrankung. Nachdem Sie das Formular ausgefüllt haben und die Kosten der Versicherung beglichen haben, erhalten Sie einen QR-Code, den Sie bei der Ankunft in Sri Lanka vorweisen müssen.

Sri Lanka stellt wieder touristische Visa aus, nachdem die Grenzen aufgrund von Covid-19 lange geschlossen warenSri Lanka stellt wieder touristische Visa aus, nachdem die Grenzen aufgrund von Covid-19 lange geschlossen waren

Regeln für die Rückreise

Für die Rückreise nach Deutschland und Österreich gilt die 3-G-Regelung. Bei der Einreise nach Deutschland müssen alle Reisende ab zwölf Jahren einen negativen Testnachweis, ein Genesenennachweis oder einen Impfnachweis vorlegen können. Gültig sind sowohl PCR-Tests, die zum Abflugzeitpunkt maximal 48 Stunden alt sind, sowie Antigentests, die bei der Ankunft in Deutschland maximal 48 Stunden alt sind. Sri Lanka wird vom Auswärtigen Amt derzeit nicht als Risikogebiet eingestuft, weshalb Sie keine Einreiseanmeldung ausfüllen und sich bei der Ankunft auch nicht in Quarantäne begeben müssen.

Wenn Sie nach Österreich zurückreisen, müssen Sie beachten, dass Reisende ab 12 Jahren über einen Impf- oder Genesenennachweis verfügen oder das negative Ergebnis eines Coronatests vorweisen müssen. Beim Test darf es sich um PCR-Tests handeln, die innerhalb der 72 Stunden vor der Ankunft in Österreich abgenommen wurden. Ergebnisse von Antigentests, die zum Zeitpunkt der Ankunft in Österreich nicht mehr als 24 Stunden alt sind, werden auch akzeptiert.

Bei der Rückkehr in die Schweiz brauchen Reisende mit einem schweizerischen Pass oder mit einer Aufenthaltsgenehmigung für die Schweiz keine besonderen Einreisevorschriften zu beachten.

Disclaimer: Trotz der verbesserten Lage in Bezug auf Corona in Sri Lanka, können sich die Regulierungen schnell ändern. Dieser Artikel wurde mit größter Sorgfalt erstellt und wird regelmäßig aktualisiert. Dennoch kann für die bereitgestellten Informationen auf dieser Seite keine Gewähr übernommen werden. Informieren Sie sich bitte vor Reiseantritt bei Ihrem Reiseveranstalter über den aktuellen Stand der Dinge in Bezug auf Reisen nach Sri Lanka.