Auf dieser Website können Sie das elektronische Visum für Sri Lanka beantragen, auch E-Visum Sri Lanka oder ETA genannt. Reisende, die die Voraussetzungen zur Erteilung oder Benutzung der ETA nicht erfüllen, können in vielen Fällen doch noch mit einem Visum, das in den Reisepass geklebt oder gestempelt wird, nach Sri Lanka reisen. Diese Visa können nicht online beantragt werden, dafür müssen Sie einen Termin bei der Botschaft oder einem der Generalkonsulate von Sri Lanka vereinbaren. Die Bearbeitung eines Antrags auf ein Visum, das in den Pass geklebt oder gestempelt wird, dauert mehrere Tage länger als die Beurteilung einer ETA und die Kosten sind höher.

traditionelles, oder digitales Visum Sri Lanka

Meist kein in den Reisepass geklebtes Visum nötig
Das traditionelle, nicht-digitale Visum für Sri Lanka wird von einem/-r Mitarbeiter/-in des Konsulats oder der Botschaft in den Pass des/der Reisenden geklebt. Im Gegensatz dazu wird das nicht-papiergebundene Visum von zu Hause aus online beantragt und einfach von dem/der Reisenden ausgedruckt. Für Touristen und Geschäftsreisende, die sich nicht länger als 30 Tage in Sri Lanka aufhalten, gibt es keinen Unterschied zwischen dem Online-Visum (ETA) und der in den Pass geklebten Variante, die beim Konsulat abgeholt werden muss, was die Gültigkeit betrifft.

Situationen, für die ein E-Visum nicht ausreicht

Wegen der höheren Kosten und der längeren Bearbeitungszeit des Antrags für ein Visum Sri Lanka, das in den Pass geklebt wird – ganz zu schweigen von der Belastung, einen Termin bei der Botschaft oder dem Konsulat ausmachen und wahrnehmen zu müssen – empfehlen wir diese Visa nur für Reisende, die die Voraussetzungen für die Verwendung des E-Visums nicht erfüllen. Es gibt verschiedene Arten von Visa, die in den Pass geklebt werden und sich jeweils auf eine eigene spezifische Zielgruppe richten. Abhängig von der Person des/der Reisenden und dem vorgesehenen Grund der Reise sollte geprüft werden, welches davon in der jeweiligen Situation am besten geeignet ist.

In den unten stehenden Fällen muss auf jeden Fall ein Visum, das in den Pass geklebt wird, anstelle eines Online-Visums beantragt werden:

  • Wenn der/die Reisende beabsichtigt, länger als 90 Tage in Sri Lanka zu bleiben
  • Wenn der/die Reisende beabsichtigt, ein Beschäftigungsverhältnis mit einem Arbeitgeber in Sri Lanka einzugehen
  • TV-/Filmcrews und Journalisten/-innen müssen über ein durch die Botschaft ausgestelltes Einreisevisum verfügen
  • Dies gilt auch, wenn der/die Reisende beabsichtigt, an Veranstaltungen teilzunehmen, die mit Journalismus oder Medienarbeit zu tun haben. Hierzu gehören auch Versammlungen, Konferenzen, Seminare und politische Treffen
  • Wenn der/die Reisende beabsichtigt, Aktivitäten für oder in Zusammenarbeit mit NGOs auszuführen

Am Land in Sri LankaAm Land in Sri Lanka

Die verschiedenen Visa-Arten, die in den Pass geklebt werden

Es ist wichtig, dass der Antrag für das in einer bestimmten Situation geeignete Visum gestellt wird – und nicht für ein anderes Visum. Die unten stehenden Arten von Visa, die in den Pass geklebt werden, werden in der Botschaft oder im Konsulat ausgefertigt:

Art des VisumsErläuterungen
TouristenvisumFür Urlaub, Besuch bei Freunden und Verwandten. Visa für medizinische Behandlungen fallen auch in diese Kategorie.
Geschäfts-/Business-Visum, auch für ehrenamtliche TätigkeitenDer/die Reisende darf mit diesem Visum kein Beschäftigungsverhältnis bei einem sri-lankischen Arbeitgeber eingehen. Erhältlich als Single-Entry-, Double-Entry oder Multiple-Entry-Visum (mit unterschiedlichen Kosten).
Visa für Journalisten/-innen und MedienvertreterSowohl Journalisten-innen von Printmedien, Film, Radio oder Internet, als auch TV- und Filmcrews müssen vor Ihrer Einreise nach Sri Lanka über Visa verfügen, die durch die Botschaft ausgefertigt werden.
Einreisevisum (Niederlassungserlaubnis für unbefristeten Aufenthalt in Sri Lanka)Mit diesem Visum darf der/die Reisende ein Beschäftigungsverhältnis mit einem sri-lankischen Arbeitgeber eingehen.
Dieses Visum ist auch für ehrenamtliche Beschäftigung, Seelsorger/-innen, Mönche und Nonnen verschiedener Religionen, Schüler/-innen und Studenten/-innen und Familienmitglieder von Einwohnern/-innen von Sri Lanka geeignet.
My Dream Home-VisumÄltere Ex-Einwohner/-innen von Sri Lanka, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen (minimal 55 Jahre alt, bestimmtes Vermögen).
TransitvisumVisum für Transit in Sri Lanka

Beantragung eines Visums bei der Botschaft

Zuallererst muss überprüft werden, ob im Reisepass noch eine leere Seite vorhanden ist, in die das Visum geklebt werden kann. Sollte das nicht der Fall sein, muss zuerst ein neuer Pass beantragt werden. Im nächsten Schritt untersuchen Sie, welches Visum Sie genau benötigen (sehen Sie die oben stehende Liste). Der Antrag muss bei einer der Botschaften von Sri Lanka in Berlin oder Wien oder den Konsulaten in Frankfurt oder Genf gestellt werden. Der Antrag kann bis zu fünf Wochen vor der Abreise postalisch und bis zu zwei Wochen vor der Abreise persönlich bei der Botschaft bzw. beim Konsulat eingereicht werden.

Das Visum wird durch eine/-n Mitarbeiter/-in des Konsulats in den Reisepass geklebt. Die sri-lankischen Behörden verlangen, wie oben beschrieben, dass der Antrag mindestens zwei bis fünf Wochen vor de Abreise gestellt wird, was viel länger dauert als die Bearbeitung des Online-Antrags, der bei Eilanträgen in der Regel bereits nach 23 Minuten genehmigt wird. Außerdem ist das Visum, das in den Reisepass geklebt wird, teurer als das digitale Visum Sri Lanka, das Sie online beantragen. Die effektiven Kosten des in den Reisepass geklebten Visums sind unterschiedlich und hängen von der Art des Visums und der gewünschten Aufenthaltsdauer ab.