In Vietnam wurden noch relativ wenige Corona-Infektionen festgestellt. Um diese Zahl niedrig zu halten, haben die vietnamesischen Behörden Maßnahmen getroffen, die auch Einfluss auf Reisen mit einem Touristen- oder Geschäftsvisum haben. In diesem Artikel lesen Sie, welche Auswirkungen die Maßnahmen auf Ihre Reisepläne haben. Die Informationen im Artikel wurden zuletzt am 5 August 2020 aktualisiert.

Corona-Problem in Vietnam

Die vietnamesischen Behörden haben relativ früh Maßnahmen gegen Corona ergriffen. Mittlerweile wurden 672 Infektionen und 8 Todesfälle als Folge von Covid-19 gemeldet (Stand: 4. August 2020). Auch wenn Vietnam jetzt doch mit Todesfällen als Folge von Cofid-19 konfrontiert ist, gehört Vietnam damit zu den Ländern, die das Virus am besten unter Kontrolle haben. Die Maßnahmen der Behörden dienen nicht nur dazu, die Verbreitung des Virus innerhalb der Grenzen Vietnams zu stoppen, sondern auch die Einreise von Infizierten zu verhindern.

Vietnam hat auch strenge Maßnahmen gegen die weitere Verbreitung von Corona / Covid-19 getroffenVietnam hat auch strenge Maßnahmen gegen die weitere Verbreitung von Corona / Covid-19 getroffen

Reisen nach Vietnam derzeit nicht möglich

Im Allgemeinen können Ausländer/-innen im Moment nicht nach Vietnam reisen. Das gilt auch für Reisende, die von den Einwanderungsbehörden ein Visum erhalten haben, in dem steht, dass sie in das Land einreisen dürfen. Vietnamesische Staatsangehörige dürfen schon einreisen. Ausnahmen können auch für Personen gemacht werden, die einreisen möchten, um ärztliche oder andere spezialisierte Hilfe zu leisten und es gibt eine Ausnahme für Experten, Geschäftsmanager und hochqualifizierte Arbeitskräfte, die benötigt werden, um die vietnamesische Wirtschaft am Laufen zu halten oder wieder aufzubauen. Jeder Reisende muss nach der Ankunft in Vietnam jedoch zwei Wochen an einem dafür vorgesehenen Ort in Quarantäne verbringen. Eine Selbstisolierung ist in dieser Situation nicht erlaubt.

Visum bleibt wahrscheinlich für eine Reise später im Jahr gültig

Viele Touristen haben bereits ein Visum für eine Reise später im Jahr erhalten, wenn die derzeitigen Corona-Maßnahmen möglicherweise nicht mehr gelten. Es ist nicht bekannt, ob die erteilten Visa dann noch verwendet werden können. Das wird wahrscheinlich der Fall sein, aber es wurde noch nicht offiziell von den vietnamesischen Einwanderungsbehörden bestätigt.

Visum beantragen ist immer noch möglich

Im Gegensatz zum VOA ist die Beantragung eines E-Visums Vietnam immer noch möglich. In den Medien wurde berichtet, dass ab dem 1. Juli die Anträge auf ein E-Visum wieder von der Einwanderungsbehörde bearbeitet würden. Es scheint jedoch so zu sein, dass dies nicht der Fall ist und dass die Änderung des Gesetzes, dass ab dem 1. Juli wieder E-Visa ausgestellt werden, eine reine Verwaltungsmaßnahme war, da das alte Gesetz, das die Ausstellung von E-Visa erlaubte, nur bis zum 30. Juni 2020 galt. Daher musste geregelt werden, dass die Ausstellung von E-Visa auch nach diesem Datum möglich war, was aber nicht bedeutet, dass Vietnam ab dem 1. Juli tatsächlich wieder E-Visa ausstellen wird. Bitte beachten Sie, dass noch nicht bekannt ist, wann das Einreiseverbot aufgehoben wird und dass auch noch nicht bekannt ist, ob nach diesem Datum zusätzliche Bestimmungen für die Einreise mit einem Visum nach Vietnam gelten werden.

Jetzt bereits ein Visum für Ihre geplante Reise nach Vietnam beantragen

Moment, in dem die Reise nach Vietnam wieder sicher ist

Es ist noch nicht bekannt, wann Sie wieder sicher nach Vietnam reisen können. Die Küstenstadt Da Nang wurde auf jeden Fall wegen eines Korona-Ausbruchs abgeriegelt und in der Provinz Quang Nam gelten Einschränkungen für die Reise- und Versammlungsfreiheit. Behalten Sie diese Seite im Auge und informieren Sie sich bei Ihrem Reiseveranstalter oder Ihrer Fluggesellschaft. Erwartet wird, dass noch mindestens für einen Monat von Reisen nach Vietnam abgeraten wird.

Sie befinden sich noch in Vietnam

Versuchen Sie, wenn möglich, in Ihr Heimatland zurückzukehren. Die Maßnahmen der vietnamesischen Behörden in Bezug auf Corona sind streng. Möglicherweise werden Sie gezwungen unter unerwünschten und unhygienischen Umständen in Quarantäne zu gehen, wenn Sie das Land nicht verlassen. Setzen Sie sich in diesem Fall mit der deutschen, bzw. österreichischen oder Schweizer Botschaft in Vietnam in Verbindung. Da immer weniger Flüge nach Europa gehen, sowohl aus Vietnam als auch aus anderen asiatischen Ländern, wird die Rückkehr immer schwieriger. Deshalb wird empfohlen, so schnell wie möglich zurückzukehren, wenn das überhaupt noch möglich ist.

Wenn Sie sich noch in Vietnam befinden und nicht zurückkehren können oder möchten, wenden Sie sich bitte an die Immigration Services, um zu erfahren, ob und wie Sie Ihr Visum oder Ihre Aufenthaltsgenehmigung verlängern können. Immigration Service hat einem Büro in Hanoi, Danang und Ho-Chi-Minh-Stadt.

Haftung für den finanziellen (Folge-)Schaden

Das Coronavirus führt zu großen finanziellen Schäden für Reisende, Reisebüros, Reiseveranstalter und Versicherungsgesellschaften. In manchen Fällen ist es möglich, einen Schadenersatz zu erhalten, aber sicherlich nicht immer. Die Einwanderungsbehörden von Vietnam geben kein Geld an Reisende zurück, die die Kosten für das Visum bereits entrichtet haben, aber das Visum aufgrund des Coronavirus nicht verwenden können.

Disclaimer: Das Coronavirus (Covid-19) hat weitreichende Folgen für eine große Anzahl von Reisenden, mit oder ohne ein Visum Vietnam. Derzeit können nicht alle folgen richtig eingeschätzt werden und viele Maßnahmen und Einschränkungen ändern sich täglich. Die Informationen auf dieser Seite wurden mit Sorgfalt zusammengestellt, aber es kann nicht garantiert werden, dass sie jederzeit vollständig und aktuell sind. Informieren Sie sich bitte auch bei Ihrem Reisebüro und/oder Ihrer Fluggesellschaft über die letzten Entwicklungen in Bezug auf Corona.