Jedes Jahr reisen unzählige Personen für einen Urlaub oder eine Geschäftsreise nach Vietnam. In diesen Reisehinweisen lesen Sie, was Sie als Reisende/-r in Vietnam in Bezug auf Sicherheit, Regeln und Ähnliches beachten sollten. Die Informationen auf dieser Seite wurden sorgfältig, auf der Basis von vertrauenswürdigen Quellen im In- und Ausland zusammengestellt. VisumAntrag.de übernimmt auf der Grundlage dieser Reisehinweise keine Haftung für mögliche Schäden. Sie bleiben selbst für Ihre Sicherheit verantwortlich.

Lesen Sie für aktuelle Informationen zum Coronavirus die Seite zu den Coronamaßnahmen in Vietnam. In diesen Reisehinweisen erhalten Sie keine weiteren Informationen hierzu.


Aktuelle Sicherheitshinweise

Sicherheitshinweise für Vietnam: Stabile Sicherheitslage, mit kleineren Sicherheitsrisiken
Die innenpolitische Lage in Vietnam wird als stabil angesehen. Reisende sollten jedoch beachten, dass öffentliche Demonstrationen verboten sind. Daher sollte jegliche Art von größeren Menschenansammlungen vermieden werden. Ansonsten können teils strenge Strafen verhängt werden. Zudem sollten Reisende generell auf ihre Wertsachen achten. Auch wenn Kriminalitätsraten relativ niedrig sind, kommt es dennoch regelmäßig zu Diebstählen oder Betrugsversuchen. Reisende sollten an touristischen Orten und Bahnhöfen besonders aufmerksam sein.


Vorbereitungen vor der Abreise

Eine gute Vorbereitung ist für jede Auslandsreise essenziell und dies gilt auch für Reisen nach Vietnam. Damit man nicht auf dem Flughafen unangenehm überrascht wird, sollte man sicherstellen, dass alle erforderlichen Unterlagen im Voraus geregelt wurden. Prüfen Sie weit im Voraus an Ihre Reise, ob Sie ein Visum Vietnam benötigen.

Dokumente

ReisepassSie benötigen sowohl für Ihre Reise nach Vietnam, als auch während Ihres Aufenthaltes in Vietnam einen Reisepass, der bei der Einreise nach Vietnam noch mindestens 6 Monate gültig ist. Es ist in Vietnam gesetzlich vorgeschrieben, dass Sie sich jederzeit ausweisen können müssen. Eine Kopie des Reisepasses reicht hierfür aus.
VisumReisende mit der Staatsangehörigkeit Deutschlands dürfen bis zu 15 Tage ohne Visum nach Vietnam reisen. Reisende mit der Staatsangehörigkeit von Österreich oder der Schweiz brauchen für die Einreise immer ein Visum. Für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen in Vietnam kann man online das E-Visum beantragen. Auch deutsche Reisende, die zwischen 15 und 30 Tage in Vietnam verbringen möchten, können das E-Visum verwenden. Wer länger bleiben möchte, muss bei der Botschaft eine andere Art von Visum beantragen. Führen Sie immer eine Kopie Ihres Visums mit sich.
Elektronische Erfassung von Deutschen im Ausland (ELEFAND)Sie können Ihre Reise bei der Botschaft anmelden. Der Vorteil hiervon ist, dass Sie dadurch die deutsche Botschaft über Ihren Aufenthalt in Vietnam informieren. Die Botschaft kann dadurch in Notfällen Kontakt mit Ihnen aufnehmen. Wenn Sie das Visum Vietnam über diese Seite beantragen, erhalten Sie die Option, Ihre Reise bei der Botschaft anzumelden.
ReiseversicherungSchließen Sie eine Reiseversicherung ab, die mögliche zusätzliche Kosten, die während Ihrer Reise entstehen, deckt. Insbesondere die Kosten für die Krankenpflege können unerwartet hoch ausfallen. Wenn Sie Extremsport betreiben oder andere gefährliche Aktivitäten unternehmen möchten, sollten Sie sich bei Ihrem Versicherer beraten lassen, welche Versicherung am besten für Sie passt.
Impfungen und KrankheitsschutzFür persönliche Empfehlungen in Bezug auf Impfungen sollten Sie sich durch Ihren Hausarzt oder einen anderen Experten beraten lassen, denn diese Hinweise wurden nicht von einem Arzt verfasst. Neben den Standardimpfungen empfiehlt das Auswärtige Amt Impfungen gegen Hepatitis A und B, Typhus, Tollwut und Japanische Enzephalitis. Abhängig von persönlichen Faktoren können weitere/andere Impfungen erforderlich sein.
Sorgen Sie zudem dafür, dass Sie ausreichend gegen Mücken geschützt sind, beispielsweise durch die Anwendung von erprobten Mitteln und das Tragen langer Kleidung. Insbesondere in der Regenzeit können Mücken Krankheiten wie Malaria, Dengue-Fieber oder Zika übertragen.
MedikamenteWenn Sie Medikamente verwenden, wofür ein Rezept erforderlich ist, dann sollten Sie sich bei Ihrem Hausarzt informieren, ob Sie eine ärztliche Bescheinigung mitführen müssen. Führen Sie Medikamente immer in der Originalverpackung mit und bewahren Sie die Bescheinigung im Handgepäck. Informieren Sie sich zusätzlich beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte über alles in Bezug auf Reisen mit Medikamenten. Ärztliche Bescheinigungen müssen auf Englisch oder Vietnamesisch verfasst sein.
Telefonnummern und Aufbewahrung wichtiger DatenAm unteren Ende dieser Seite finden Sie alle vietnamesischen Notrufnummern. Speichern Sie zusätzlich zu diesen Nummern auch die Nummer Ihrer Bank vor der Abreise in Ihr Handy. Hinterlassen Sie eine Kopie Ihres Reisepasses und Ihrer Kreditkarte bei Familie oder Freunden außerhalb Vietnams und nehmen Sie selbst auch Kopien mit. Bewahren Sie diese an einem sicheren Ort. Speichern Sie einen Notfallkontakt unter “ICE” (In Case of Emergency) in Ihr Adressbuch, sodass Hilfsdienste diese Person erreichen können.
Führerschein und VerkehrDeutsche, österreichische, schweizerische oder internationale Führerscheine sind in Vietnam nicht gültig. Der einzige in Vietnam gültige Führerschein ist ein vietnamesischer Führerschein, der nicht von Touristen beantragt werden kann. Die einzigen Fahrzeuge, die Sie ohne Führerschein fahren dürfen, sind Mopeds mit einem Hubraum bis zu 50 ccm. Es ist strafbar, ein anderes Fahrzeug ohne Fahrerlaubnis zu fahren. Es kommt regelmäßig zu Verkehrsunfällen mit Mopeds. Der Straßenverkehr ist chaotisch, weshalb nicht anzuraten ist, selbst ein Moped zu fahren, wenn man keine Erfahrung damit hat.

Das Online-Antragsformular für das Visum Vietnam öffnen

Nach der Einreise nach Vietnam

Hier erhalten Sie einige Hinweise für Ihren Aufenthalt in Vietnam. Diese Hinweise helfen Ihnen, unnötige Risiken zu vermeiden und geben Ihnen einen Leitfaden, falls Sie in Probleme geraten sollten.

Diebstahl vermeidenIn großen Städten kommt es regelmäßig zu Diebstählen, insbesondere unter Touristen. Tragen Sie Ihre Wertgegenstände nicht in einer abgesonderten Tasche, sondern in Körpernähe. Tragen Sie eine Schultertasche immer auf der anderen Schulter (über den Kopf) und tragen Sie einen Rucksack über beide Schultern. Ansonsten ist die Tasche eine leichte Beute für Kleinkriminelle. Außerdem sollten Sie niemals wertvolle Gegenstände in Sicht haben, wie Handys, Tablets oder Bargeld.

Bewahren Sie, wenn möglich, Ihren echten Reisepass an einem sicheren Ort auf und nehmen Sie eine Kopie mit, wenn Sie unterwegs sind. Fordern Sie immer sofort Ihren Reisepass zurück, wenn Sie ihn an die Mitarbeiter eines Hotels oder einer Reiseorganisation zur Kontrolle übergeben haben.
Diebstahl meldenMelden Sie Diebstähle immer bei der örtlichen Polizei. Sorgen Sie dafür, dass Sie im Polizeibüro immer von einer lokalen Person begleitet werden, denn das Englisch der Beamten kann mitunter sehr schlecht sein.

Sollte Ihnen etwas abhandenkommen, scheint es einfacher zu sein, einen Verlust, anstelle eines Diebstahls zu melden. Sie müssen den möglichen Verlust Ihres Reisepasses immer melden, um einen neuen beantragen zu können. Hierfür ist es praktisch, über eine Kopie des Reisepasses zu verfügen.
Die Wettervorhersage im Auge behaltenHalten Sie sich über die örtlichen Nachrichten informiert. Diese können Sie vor tropischen Stürmen, aber auch vor Demonstrationen oder anderen plötzlichen Gefahren warnen, die Sie vermeiden sollten.
Zahlen in VietnamPrüfen Sie nach einer Zahlung mit Ihrer Kredit- oder EC-Karte, ob der abgebuchte Betrag stimmt. Kreditkartenbetrug ist in Vietnam nicht unbekannt. Generell ist zu empfehlen, möglichst viel mit Bargeld zu zahlen, aber achten Sie darauf, wo Sie Ihr Bargeld abheben. Tun Sie dies am besten bei Banken oder an Automaten bei Hotels. Sorgen Sie dafür, dass Sie immer ausreichend Bargeld haben. Außerhalb der Großstädte ist die Zahlung mit Karte oft nicht möglich. Es gilt keine Höchstgrenze für die Menge an Geld, die Sie nach Vietnam mitführen dürfen.

Allgemeine Sicherheit

Bleiben Sie aufmerksam und vorsichtig

  • Bleiben Sie aufmerksam und vorsichtig, insbesondere wenn Sie alleine reisen oder sich bei großen Menschenansammlungen befinden. Reisen Sie nach Sonnenuntergang nicht alleine und verwenden Sie bekannte Taxis, etwa von Ihrem Hotel. Sie können auch ein Taxi über eine App reservieren.
  • Halten Sie Abstand von (illegalen) Drogen. In Vietnam werden harte Strafen für Drogenbesitz und -handel verhängt. Es kann sogar die Todesstrafe verhängt werden. Wenn Sie verhaftet werden sollten, kann es sehr lange dauern, bis Sie die Möglichkeit erhalten, Kontakt mit einem Anwalt oder einer anderen Person aufzunehmen. Vermeiden Sie in jedem Fall illegale Aktivitäten.

Wichtige Telefonnummern

NameTelefonnummer
Polizei113
Feuerwehr114
Krankenwagen115
Ihre ReiseversicherungVor der Abreise notieren
Deutsche Botschaft Hanoi+84 24 3267 3335
Österreichische Botschaft Hanoi+84 24 3 943 3050
Schweizerische Botschaft in Hanoi+84 24 3934 6589

Visum Vietnam

Wenn Sie sichergehen möchten, dass Sie für Ihre geplante Aufenthaltsdauer in Vietnam bleiben dürfen, sollten Sie das richtige Visum zu beantragen. Für einen Aufenthalt von bis zu 15 Tagen brauchen deutsche Reisende kein Visum. Reisende mit einem österreichischen oder schweizerischen Reisepass, sowie deutsche Reisende, die mehr als 15 Tage nach Vietnam reisen möchten, können einfach das E-Visum Vietnam beantragen. Dieses ist für Aufenthalte von bis zu 30 Tagen gültig. Im Antragsformular tragen Sie Ihr erwartetes Ankunftsdatum ein, um sicherzugehen, dass das Visum während Ihrer Reise nach Vietnam gültig ist. Wenn Sie mehr als 30 Tage in Vietnam bleiben möchten, etwa für Freiwilligenarbeit* oder für einen längeren Urlaub, dann können Sie sich bei der Botschaft über die Möglichkeiten hierfür informieren. Lesen Sie in den Voraussetzungen für das Visum Vietnam über die erlaubten Ein- und Ausreisestandorte in Vietnam.

*Freiwilligenarbeit in Waisenhäusern wird generell abgeraten. Viele Waisenhäuser in Vietnam werden mit Kinderarbeit und Menschenhandel in Verbindung gebracht. Achten Sie darauf, dass Sie gut über die Einrichtung informiert sind, in der Sie als Freiwillige/-r arbeiten möchten.
Beantragen Sie jetzt das E-Visum Vietnam


Disclaimer: Sie bleiben selbst für Ihre Sicherheit verantwortlich
Diese Reise- und Sicherheitshinweise für Vietnam wurden sorgfältig zusammengestellt. Dennoch übernimmt VisumAntrag.de keine Haftung für mögliche Probleme oder Schaden, der aus der Verwendung dieser Informationen entsteht. Sie sollten während Ihres Aufenthalts in Vietnam jederzeit wachsam bleiben. Sie sind selbst für Ihre Sicherheit in Vietnam verantwortlich, ebenso wie für Ihre Wahl, eine Reise zu unternehmen. Bevor Sie nach Vietnam reisen, ist zu empfehlen, die aktuellen Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts (www.auswaertiges-amt.de) oder der deutschen Botschaft in Vietnam zu prüfen.