Vor der Abreise nach Ägypten ist es empfehlenswert, sich diese Seite mit Reisetipps sorgfältig durchzulesen. Auf diese Weise werden Sie nicht vom Zeitunterschied und Klima Ägyptens überrascht, wissen Sie, was die beste Reisezeit für Ägypten ist und sehen Sie, wo genau sich Ihr Urlaubsziel auf der Karte befindet. Die Währung Ägyptens ist das ägyptische Pfund. Auf dieser Seite erfahren Sie auch, wie Sie während Ihres Urlaubs am besten bezahlen und wie Sie sich Kosten für Bargeldabhebung und Wechselkursgebühren sparen.

Ägypten ist ein Land mit einer reichen Geschichte, denken Sie nur an Kleopatra, die Pharaos oder die Bibel. Ägypten ist nicht nur eine Wüste mit einem Fluss und einigen Pyramiden. Das Land hat eine Gesamtfläche von mehr als einer Million Quadratkilometern und die Hauptstadt Kairo ist der größte Ballungsraum des afrikanischen Kontinents. Auf dieser Seite erhalten Sie einen Eindruck von einem der schönsten Länder des afrikanischen Kontinents. Bereiten Sie sich mit diesen Informationen gut auf Ihrer Reise vor und vergessen Sie nicht, rechtzeitig Ihr Visum zu beantragen.


Zahlen und Fakten

SpracheArabisch
Einwohner98 Millionen
HauptstadtKaïro (16,2 Millionen Einwohner)
ReligionIslam (90%) und Christentum (10%)
WährungÄgyptisches Pfund (EGP)
Zeitverschiebung0 Stunden (Sommer) oder 1 Stunde (Winter)
Flugzeit4 bis 5 Stunden
Strom220V, 50Hz (wie in Deutschland)
Stecker-AdapterNicht benötigt
LeitungswasserKein Trinkwasser
VisumVisum ist verpflichtet
SicherheitBeachten Sie die Reise- und Sicherheitshinweise für Ägypten

Karte

Auf der Karte ist deutlich zu sehen, dass Ägypten an der Grenze des afrikanischen mit dem asiatischen Kontinent liegt. Der größte Teil des Landes, im dem auch der Nil fließt, gehört zu Afrika. Sinai, die Halbinsel im nordöstlichen Teil des Landes, liegt jedoch in Asien. Die Grenze zwischen den beiden Kontinente befindet sich an der Stelle, an der 1870 der Suezkanal gegraben wurde. Der Sinai ist ein beliebtes Urlaubsziel von Deutschen und Österreicher/-innen, insbesondere die Resorts in Sharm-el-Sheikh werden von vielen Touristen besucht. Die meisten Einwohner Ägyptens leben jedoch im afrikanischen Teil des Landes, in und rund um die Hauptstadt Kairo. Wie die meisten Städte Ägyptens liegt auch Kairo an den Ufern des Nils. Der Nil ist mit seinen ca. 6.000 Kilometer Länge eine Lebensader Afrikas und fließt von Ruanda und Burundi über den Victoriasee in Tansania und durch Uganda und den Südsudan, den Sudan und Ägypten bis zum Mittelmeer, das die Nordgrenze von Ägypten darstellt.


Sehenswürdigkeiten

Ein Besuch der ägyptischen Pyramiden gehört für viele Touristen zum Pflichtprogramm. Die bekanntesten und meistbesuchten Pyramiden, zu denen die Pyramiden von Gizeh gehören, liegen in der Nähe von Kairo. Unter anderem die Pyramiden von Cheops, Chefren und Mykerinos befinden sich in Gizeh, einem Vorort von Kairo und die Pyramiden in diesem Teil Ägyptens gehören zu den ältesten erhaltenen Bauwerken der Menschheit. Die Sphinx, eines der sieben Weltwunder, befindet sich auch dort. Eine andere berühmte Sehenswürdigkeit ist Luxor, eine Stadt mit circa einer halben Million Einwohnern, die ungefähr auf der Hälfte der Strecke liegt, die der Nil durch Ägypten fließt. Kreuzfahrten auf dem Nil sind eine beliebte Art, Luxor zu erkunden.

Badeorte und Tauchspots in Ägypten
Außer den antiken Bauten sind auch die Resorts in Ägypten Anziehungspunkte für Touristen. Die bekanntesten Badeorte liegen auf der Halbinsel Sinai: Sharm-el-Sheikh und Dahab. Darüber hinaus sind einige Orte am Roten Meer im afrikanischen Teil des Landes sehr beliebt. Dazu gehören Hurghada, Marsa Alam, Safaga und Soma Bay. Diese Orte sind nicht nur für Erholung ideal, sondern auch für einen Aktivurlaub. Die schönsten Tauchgebiete der Welt können von den Küstenstädten rund um das Rote Meer aus besucht werden. Im allergrößten Teil Ägyptens sind jedoch kaum Touristen zu finden. Das hängt damit zusammen, dass große Teile des Landes aus Wüste bestehen und dass für Reisen in verschiedene Gebiete Sicherheitsrisiken bestehen.

Sphinx in ÄgyptenDie Sphinx, eines der ältesten und bekanntesten ägyptischen Bauwerke


Das alte Ägypten

Das antike Ägypten war eine der ersten Hochkulturen der Welt. Sie entstand vor etwa 5300 Jahren am Nil und bestand ungefähr 3000 Jahre. Die Zivilisation entstand zum Teil aufgrund der Ausbreitung der Sahara. Da das Land austrocknete, wanderte die Bevölkerung immer mehr in die Richtung des Nils. Aufgrund des fruchtbaren Bodens war das ein optimaler Ort, an dem sich eine Kultur entwickeln konnte, die auf Ackerbau basierte. Diese Kultur wurde von Pharaonen regiert. Vor etwa 4500 Jahren wurde die erste Pyramide gebaut.


Flughafen

Die meisten Touristen, die nach Ägypten reisen, landen an einem der folgenden Flughäfen:

  • Kairo (CAI)
  • Sharm-el-Sheikh (SSH)
  • Luxor (LXR)
  • Hurghada International (HRG)
  • Marsa Alam (RMF)
  • Alexandria (ALY)
  • Aswan (ASWE)

Klima und beste Reisezeit

Ungefähr 90% von Ägypten besteht aus Wüste. Es ist daher nicht verwunderlich, dass Ägypten vor allem ein Wüstenklima hat. Es wird Sie daher nicht überraschen, dass es in Ägypten sehr heiß werden kann. Beachten Sie aber, dass es abends und nachts auch kalt werden kann, sodass ein warmer Pullover oder eine Weste kein unnötiger Luxus ist. Der Unterschied zwischen dem heißesten und kältesten Moment des Tages beträgt in der Wüste oft ungefähr 20 ℃. In der Hauptstadt Kairo und den Badeorten am Roten Meer sind die Temperaturunterschiede jedoch kleiner, in der Regel 11 bis 15 Grad innerhalb von 25 Stunden. Es regnet nur selten in Ägypten, höchstens 20 Tage im Jahr. Der meiste Regen fällt an der Mittelmeerküste, je weiter südlich, desto weniger Regen gibt es. In Kairo regnet es jährlich etwa gleich viel wie an einem einzigen regnerischen Tag in Deutschland. Südlich von Kairo ist das Klima sogar noch trockner. Touristen brauchen sich daher über Regen keine Gedanken zu machen.Wüstenklima in Ägypten: nehmen Sie die richtige Kleidung mit

Wüstenklima in Ägypten: nehmen Sie die richtige Kleidung mit

Ägypten liegt wie Deutschland und Österreich auf der Nordhalbkugel. Der Sommer in Ägypten findet daher gleichzeitig mit unserem Sommer statt. Die heißesten Monate sind April bis Oktober. Während dieser Monate wird es tagsüber beinahe immer 30℃, manchmal noch (viel) heißer. In den Sommermonaten sind Temperaturen von 40 Grad im Schatten nicht außergewöhnlich. Viele Touristen reisen im Sommer nach Ägypten, das Land wird aber im Winter immer beliebter. Die Wintersonne sorgt tagsüber immer noch für Temperaturen von 21 bis 27 ℃. Da es im Winter abends auf bis zu 10 ℃ abkühlen kann, ist es empfehlenswert, auch wärmere Kleidung mitzubringen. Wegen der starken Sonne wird empfohlen, Sonnencreme zu benutzen und, wenn möglich, tagsüber leichte Kleidung mit langen Ärmeln zu tragen. Eine gute Sonnenbrille und Kappe mitzunehmen ist ebenfalls empfehlenswert.

Wüstenwind

Vor allem im April kommt es oft zu starken und sehr warmen Winden. Der Wind führt meistens viel Wüstensand mit sich, der Personen mit einer empfindlichen Haut oder Kontaktlinsen reizen kann. Bei einem aufkommenden Wüstenwind steigt die Temperatur in Ägypten manchmal innerhalb weniger Stunden um bis zu zwanzig Grad.

Beste Reisezeit

Für die beste Reisezeit sollten Sie das Klima in Ägypten berücksichtigen. Die beste Reisezeit ist schwer auf einem Kalender anzugeben. Deutsche und österreichische Touristen fahren immer häufiger außerhalb der Sommerferien in Urlaub. Ägypten ist dann das perfekte Reiseziel. Obwohl der Sommer in Ägypten gleichzeitig mit unserem Sommer stattfindet, ist auch ein Besuch im Winter eine angenehme Erfahrung. Die beste Reisezeit ist in dieser Hinsicht von September bis März. Da das Wetter in Ägypten jedoch das ganze Jahr über schön ist und das Land keine Regenzeit hat, kann man auch sagen, dass die beste Reisezeit zwölf Monate im Jahr ist.


Währung: mit dem ägyptischen Pfund bezahlen

In Ägypten wird mit dem ägyptischen Pfund bezahlt. Ein Euro ist ungefähr zwanzig Pfund wert. Der Wechselkurs ist derzeit günstig für Reisende mit einem Bankkonto in Euro. Dadurch sind Hotels und Restaurants sehr erschwinglich. Sie können für umgerechnet drei bis acht Euro in einem Restaurant essen. Alkohol ist in Ägypten relativ teuer, Sie sollten mit den gleichen Preisen wie in Deutschland oder Österreich rechnen.

Mit Debit- oder Kreditkarte zahlen?

Deutsche und österreichische Debitkarten (das sind alle Bankkarten mit Maestro- oder V-Pay-Symbol) werden fast überall akzeptiert. Die Anzahl von Geldautomaten ist jedoch beschränkt. Meistens ist es günstiger, mit der Debitkarte als mit der Kreditkarte zu zahlen. Auch für die Zahlung mit Debitkarte wird jedoch eine Gebühr in Rechnung gebracht. Am besten heben Sie daher mit Ihrer Debitkarte bei einem Geldautomaten Bargeld ab und benutzen das während Ihres Aufenthalts in Ägypten. Es ist meistens sehr teuer, Geld bei einer Wechselstube zu wechseln, sowohl vor Ihrer Abreise als auch in Ägypten selbst. Wir empfehlen Ihnen daher, sofort nach Ihrer Ankunft am Flughafen genügend Bargeld für die nächsten Tage abzuheben.

Debitkarte vor Ihrer Reise freischalten?

Kredit- und Debitkarten sind oft durch Gebrauchseinschränkungen vor Missbrauch im Ausland geschützt. Manche Bankkarten werden beispielsweise automatisch gesperrt, wenn sie im Ausland verwendet werden und die Bank das nicht erwartet. Wir empfehlen Ihnen daher, zu prüfen ob Sie Ihre Bankkarte in Ägypten benutzen können und gegebenenfalls (online) bei Ihrer Bank anzugeben, dass Sie nach Ägypten reisen und Ihre Bankkarte dort verwenden wollen.

Moschee in KairoMoschee in Kairo, der Hauptstadt Ägyptens


Internet, WLAN und Telefonieren in Ägypten

Die meisten Touristen wollen sich während Ihres Urlaubs erholen, aber trotzdem erreichbar sein. Es gibt drei Möglichkeiten, in Ägypten einfach erreichbar zu bleiben.

WeiseVorteilNachteil
Deutsche bzw. österreichische SIM-Karte verwendenEinfachSehr teuer
Vor Ort in Ägypten eine SIM-Karte kaufenGünstigste OptionAndere Telefonnummer
Im Voraus WLAN regelnEinfachTelefonieren nicht möglich

Wir raten davon ab, in Ägypten Ihre deutsche oder österreichische SIM-Karte zu verwenden. Die Gebühren dafür sind oft sehr hoch. Am Flughafen in Ägypten haben Sie meistens die Möglichkeit, günstig eine Prepaid-SIM-Karte zu kaufen. Beachten Sie jedoch, dass es nicht sehr einfach ist, während Ihres Urlaubs das Guthaben aufzuladen. Eine dritte Möglichkeit ist ein Pocket WiFi, auch bekannt als MiFi, zu mieten. Das ist ein WLAN-Hotspot mit einer eingebauten SIM-Karte. MiFis kann man speziell für Urlaub in Ägypten mieten. Die Gebühren sind viel niedriger als wenn Sie Ihre deutsche oder österreichische SIM-Karte nutzen würden. Außerdem können Sie mit einem einzigen MiFi Internet für mehrere Reisende gleichzeitig generieren. Mit einem MiFi können Sie aber nur mit Skype oder anderen Online-Diensten telefonieren.


Zeitunterschied Ägypten und Deutschland/Österreich

Ägypten gehört zur Zeitzone UTC +2. Das bedeutet, dass es in Ägypten eine Stunde später ist als in Deutschland und Österreich, mit Ausnahme von der Sommerzeit, da Ägypten keine Sommerzeit hat. Im Sommer gibt es daher keinen Zeitunterschied zwischen Deutschland oder Österreich und Ägypten.


Visum Ägypten beantragen

In Ägypten besteht Visumpflicht. Das bedeutet, dass Reisende ein Visum benötigen, um in Ägypten durch die Passkontrolle zu kommen. Mit dem Online-Antragsformular ist es sehr einfach, ein Visum für Ägypten zu erhalten.
Jetzt Ihr Visum Ägypten beantragen


Sicherheit in Ägypten

Für einen sicheren Urlaub ist es empfehlenswert vor der Abreise die Reise- und Sicherheitshinweise für Ägypten zu lesen. Diese finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amts (Deutschland) und des BMEIA (Österreich). Auf dieser Website lesen Sie auch einige Gesundheitstipps um das Erkrankungsrisiko so weit möglich zu verringern.