Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 24.02.2022 | ±2 Minuten Lesezeit

Der Tourismusminister von Kenia, Najib Balala, hat seine Sorgen geäußert über die Verspätungen, die bei der Bearbeitung von Visa für Kenia entstanden sind. Die Regierung möchte das Problem schnellstmöglich lösen.

Physische Visa wurden 2021 abgeschafft

Kenia hat in den letzten Jahren viel Energie in die Modernisierung des Landes gesteckt. Das hat auch einen Einfluss auf Visum-Anträge für die Einreise nach Kenia. Anfang 2021 ist Kenia vollständig auf ein digitales Visumsystem übergegangen. Physische Visa können seitdem nicht mehr beantragt werden und es ist auch nicht mehr möglich, das Visum nach der Ankunft beim Flughafen in Kenia zu beantragen. Alle Visum-Anträge müssen bereits vor der Abreise online gestellt werden. Seitdem brauchen Antragssteller/-innen das Konsulat nicht mehr zu besuchen und sind die Lieferzeiten deutlich verkürzt. Kenia ist jetzt eines der wenigen Länder, die ein vollständig digitales Visumsystem haben. Laut den kenianischen Behörden ist die Sicherheitslage im Land seit der Einführung des E-Visums verbessert. Reisende mit einem Visum können jetzt bereits vor der Abreise gescreent werden, was es einfacher macht, ungewünschten Personen den Zugang in das Land zu verwähren.

Das E-Visum für Kenia wird durchschnittlich innerhalb von 8 Werktagen genehmigt, bei Eilanträgen sogar innerhalb von 4 Werktagen. Das effiziente E-Visum System wird von der Regierung verwendet, um mehr Touristen und Geschäftsreisende anzuziehen, die jetzt die Möglichkeit haben, Ihr Visum einfach online zu beantragen.

Verspätungen bei der Genehmigung von Visumanträgen

Auch wenn das System mit E-Visa zu kürzeren Lieferzeiten von Visa geführt hat, teilte der Minister Balala zuletzt mit, dass relativ viele Beschwerden über verspätete Lieferungen von Visa eingereicht werden. Manche Reisenden müssten mehr als 30 Tage auf Ihr Visum warten. Die Nachricht kommt zu einem unglücklichen Zeitpunkt, denn Kenia probiert im Moment möglichst viele Touristen und Geschäftsreisende anzulocken. Wegen der Coronapandemie ist der Tourismussektor in Kenia fast vollständig eingestürzt, aber die Besucherzahlen steigen in den letzten Monaten wieder in rasanter Geschwindigkeit an. 2021 stieg die Zahl der Touristen in Kenia um 53 % im Vergleich zum Vorjahr. Die Erwartung ist, dass diese Zahl 2022 noch größer sein wird, da immer mehr Länder die Coronamaßnahmen lockern. Dennoch ist Kenia noch weit entfernt von den Touristenzahlen, die das Land vor dem Ausbruch der Coronapandemie registrierte. Minister Balala erwartet, dass die Gesamtzahl an internationalen Besuchern in Kenia 2022, zum ersten Mal seit dem Ausbruch der Coronapandemie, wieder über einer Million liegen wird.

Neue Märkte

Die kenianische Regierung probiert Touristen aus immer mehr verschiedenen Ländern anzulocken. Außerhalb des afrikanischen Kontinents, ist Kenia vor allem unter West-europäischen Touristen beliebt, wie z. B. unter Deutschen und Niederländern. Die Behörden Kenias möchten jetzt vermehrt Touristen aus Ost-Europa anlocken. Vor allem Russland wird viel Potenzial als Herkunftsland von Touristen zugeschrieben. Im Moment machen noch relativ wenige Russen Urlaub in Kenia. Minister Najib Balala probiert diese Zahlen zu erhöhen durch eine erhöhte Zahl an Direktflügen zwischen Russland und Kenia anzubieten. Die kenianischen Behörden verhandeln zurzeit mit u. a. Kenya Airways hierüber.

VisumAntrag.de ist eine kommerzielle und professionelle Visum-Agentur und unterstützt Reisende unter anderem bei der Antragstellung für ein Visum für Kenia. VisumAntrag.de arbeitet als Vermittler und ist in keiner Weise mit einer Regierungsbehörde verbunden. Sie können auch direkt bei den Ausländerbehörden ein Visum beantragen (52,53 USD pro Visum, über dis.ecitizen.go.ke), aber dabei erhalten Sie keine deutschsprachige Unterstützung. Wenn Sie Ihren Antrag auf VisumAntrag.de einreichen, steht unser Kundendienst Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Darüber hinaus prüfen wir Ihren Antrag und alle von Ihnen eingereichten Dokumente manuell, bevor sie an die Ausländerbehörden übertragen werden. Sollten wir mögliche Fehler oder Unvollständigkeiten entdecken, setzen wir uns sofort mit Ihnen in Verbindung, um sicherzustellen, dass Ihr Antrag dennoch schnell und korrekt verarbeitet wird. Um unsere Dienste zu nutzen, zahlen Sie 52,53 USD an Konsulatsgebühren, die wir in Ihrem Namen an die Ausländerbehörden zahlen, sowie 29,51 € an Servicekosten für unsere Vermittlung, einschließlich MwSt. Durch unsere Dienstleistungen sind schon vielen Reisenden große Probleme erspart geblieben. Sollte ein Antrag trotz unserer Unterstützung und Kontrolle abgelehnt werden, erstatten wir die vollständigen Kosten, die für den Antrag berechnet wurden (außer wenn für diese/-n Reisende/-n früher schon einmal ein Antrag auf ein Visum Kenia abgelehnt wurde). Hier erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen.