Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 21.10.2021 | ±3 Minuten Lesezeit

Mit einem gültigen Visum dürfen Touristen nach Kenia einreisen. Aber ist die aktuelle Situation in Kenia überhaupt sicher?

Corona in Kenia: die Zahlen

Im Vergleich zu vielen anderen Ländern ist der Coronaausbruch in Kenia relativ gemäßigt verlaufen. Derzeit (25.11.2021) gibt es in dem Land wegen Corona insgesamt 254.816 Infektionen und 5.3332 Todesfälle. Im Vergleich dazu gibt es in Deutschland 5,5 Millionen Infektionen und 99.858 Todesfälle. In letzter Zeit ist die Zahl der Infektionen gesunken. Anfang September gab es noch mehr als 900 Neuinfektionen pro Tag, am 7. Oktober waren es nur noch 218. Bisher wurden in Kenia insgesamt 4 183 552 Impfungen verabreicht. 1.047.852 Kenianer wurden vollständig geimpft, das ist etwa 1,9 % der Gesamtbevölkerung.

Was ist die Meinung der deutschen Behörden?

Es wird derzeit nicht für Reisen nach Kenia gewarnt, denn Kenia wird vom auswärtigen Amt nicht als Hochrisikogebiet eingestuft. Dennoch ist bei einer Reise nach Kenia besondere Vorsicht geboten. Außerdem müssen Sie die Tatsache, dass sich die Lage in Kenia, die Regeln und die Warnungen des auswärtigen Amts jederzeit ändern können.

In bestimmten Gebieten Kenias besteht eine hohe terroristische Bedrohung. Dies bezieht sich auf die östlichen Bezirke Garissa, Wajir und Mandera, ausgenommen der Flughafen Wajir. Von Reisen in den Bezirk Lamu und auf die Insel Kiwayu wird ebenfalls dringend abgeraten.

Coronaimpfung obligatorisch?

Im Gegensatz zu Ländern wie Kanada und Amerika, die eine vollständige Impfung von Reisenden verlangen, ist dies in Kenia nicht obligatorisch. Reisende brauchen nicht vollständig geimpft zu sein, um in das Land einreisen zu können. Das Risiko einer Infektion des Coronavirus ist in Kenia trotz der rückläufigen Zahl der Infizierungen immer noch hoch. Eine vollständige Impfung erleichtert allerdings die Rückreise von Kenia nach Deutschland. Für die Rückreise nach Deutschland benötigen Sie eine Corona-Bescheinigung. Eine Impfbescheinigung, aus der hervorgeht, dass Sie vollständig geimpft sind, wird als Corona-Bescheinigung akzeptiert. Wenn Sie keinen Impfnachweis haben, können Sie auch ein negatives Testergebnis (ein PCR/NAAT-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist oder ein Antigentest, der nicht älter als 24 Stunden ist) vorlegen. Schließlich wird auch eine Genesungsbescheinigung akzeptiert, aus der hervorgeht, dass Sie kürzlich positiv auf Corona getestet wurden.

Coronaregeln in Kenia

Kenia hat mehrere Maßnahmen ergriffen, um die Sicherheit seiner eigenen Bürger und der ankommenden Reisenden zu gewährleisten. Alle Reisende, die nach Kenia einreisen, müssen spätestens 96 Stunden vor der Abreise einen negativen Corona-Test machen lassen. Der Körpertemperatur darf bei der Ankunft in Kenia nicht mehr als 37,5 °C betragen. Reisende sollten auch das Formular "Travellers Health Surveillance Form" auf der Website der kenianischen Einwanderungsbehörde ausfüllen. Nachdem Sie dieses Formular ausgefüllt haben, erhalten Sie einen QR-Code, den Sie bei Ihrer Ankunft in Kenia vorzeigen müssen. Deutsche Reisende, die negativ auf Corona getestet wurden, brauchen sich in Kenia nicht in Quarantäne zu begeben. Wenn Sie positiv getestet werden, müssen Sie 14 Tage in Quarantäne verbringen.

Auch für Reisende, die Kenia verlassen, gibt es Vorschriften. Sie müssen ein COVID-19-Testergebnis über ein spezielles Portal, das ‘Trusted Travel’-systeem hochladen. Der Code, den hier erhalten wird, muss aufbewahrt und den kenianischen Behörden vor der Abreise vorgelegt werden.

In Kenia ist die Verwendung von Mundschutz Pflicht. Außerdem müssen Sie einen ausreichenden Abstand zu anderen Menschen einhalten.

Visum obligatorisch

Außer den Coronaregeln müssen deutsche, österreichische und Schweizer Reisende auch die kenianische Visumspflicht beachten. Das bedeutet, dass sie ein Visum für die Einreise nach Kenia beantragen müssen. Anfang 2021 hat Kenia alle physischen Visa abgeschafft. Heutzutage kann die Beantragung eines Visums Kenia nur noch online erfolgen. Dieses Online-Visum Kenia ist 3 Monate lang gültig. Das Visum berechtigt Sie zu einem Aufenthalt von maximal 90 Tagen in Kenia. Die maximale Aufenthaltsdauer von 90 Tagen fängt erst an dem Tag an, an dem Sie tatsächlich in Kenia eintreffen, auch wenn dieses Datum von dem auf dem Antragsformular angegebenen Datum abweicht.

Bitte beachten Sie: Dieser Artikel aus unserer Rubrik „Aktuelles“ über das Visum für Kenia ist bereits älter als ein Jahr. Möglicherweise enthält er veraltete Informationen und Ratschläge, daher können wir für den Inhalt dieses Artikels keine Gewährleistung mehr bieten. Verreisen Sie demnächst und möchten Sie wissen, welche Regeln derzeit gelten? Lesen Sie dann alle aktuellen Informationen über das Visum für Kenia.

VisumAntrag.de ist eine kommerzielle und professionelle Visum-Agentur und unterstützt Reisende unter anderem bei der Antragstellung für ein Visum für Kenia. VisumAntrag.de arbeitet als Vermittler und ist in keiner Weise mit einer Regierungsbehörde verbunden. Sie können auch direkt bei den Ausländerbehörden ein Visum beantragen (52,53 USD pro Visum, über dis.ecitizen.go.ke), aber dabei erhalten Sie keine deutschsprachige Unterstützung. Wenn Sie Ihren Antrag auf VisumAntrag.de einreichen, steht unser Kundendienst Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Darüber hinaus prüfen wir Ihren Antrag und alle von Ihnen eingereichten Dokumente manuell, bevor sie an die Ausländerbehörden übertragen werden. Sollten wir mögliche Fehler oder Unvollständigkeiten entdecken, setzen wir uns sofort mit Ihnen in Verbindung, um sicherzustellen, dass Ihr Antrag dennoch schnell und korrekt verarbeitet wird. Um unsere Dienste zu nutzen, zahlen Sie 52,53 USD an Konsulatsgebühren, die wir in Ihrem Namen an die Ausländerbehörden zahlen, sowie 29,79 € an Servicekosten für unsere Vermittlung, einschließlich MwSt. Durch unsere Dienstleistungen sind schon vielen Reisenden große Probleme erspart geblieben. Sollte ein Antrag trotz unserer Unterstützung und Kontrolle abgelehnt werden, erstatten wir die vollständigen Kosten, die für den Antrag berechnet wurden (außer wenn für diese/-n Reisende/-n früher schon einmal ein Antrag auf ein Visum Kenia abgelehnt wurde). Hier erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen.