Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 04.03.2022 | ±3 Minuten Lesezeit

Für Staatsangehörige einer zunahmenden Anzahl Länder ist es verpflichtend, vor der Abreise nach Kenia ein Visum zu beantragen. Dadurch ist das Land in der jährlichen Rangliste für visumfreies Reisen zurückgefallen.

Africa Visa Openness Index

Der Africa Visa Openness Index (AVOI) ist eine jährliche Rangliste, die beurteilt, welche Länder Afrikas für afrikanische Reisende am zugänglichsten sind. 54 Länder sind in die Liste aufgenommen und pro Land wird untersucht, Reisende welcher Staatsangehörigkeiten ein Visum für die Einreise in das jeweilige Land benötigen. Die Möglichkeit, das Visum nach der Ankunft beim Flughafen erhalten zu können (Visa on Arrival) , sowie das Bestehen eines elektronischen Visums wiegen auch mit. Basierend hierauf werden Punkte verteilt:

  • 1 Punkt pro Staatsangehörigkeit, mit der man visafrei in das Land einreisen darf
  • 0,8 Punkte pro Staatsangehörigkeit, mit der ein Visum nach der Ankunft beantragt werden kann
  • 0 Punkte pro Staatsangehörigkeit, die ein Visum vor der Abreise beantragen muss

In den vergangenen Jahren erlaubten immer mehr afrikanische Länder die visumfreie Einreise für Reisende mit einer afrikanischen Staatsangehörigkeit.

Kenia fällt im Ranking zurück

In der jüngsten Rangliste schneidet Kenia schlecht ab. Das Land ist um 17 Plätze auf Platz 28 zurückgefallen. 2018 lag Kenia noch auf dem neunten Platz, denn es war für Reisende aus allen Ländern Afrikas möglich, nach der Ankunft am Flughafen noch ein Visum zu erhalten (Visa on Arrival). Das änderte sich jedoch durch die Coronapandemie. Kenia führte verschiedene Einreisebeschränkungen ein, die selbst für Personen mit afrikanischer Staatsangehörigkeit die Einreise in das Land einschränkten.

Kenia hat große Veränderungen im Visumantragssystem vorgenommen. Seit 2021 kann das Visum für Kenia ausschließlich online beantragt werden. Physische Visa sind nicht mehr erhältlich, wodurch es auch nicht mehr möglich ist, das Visum nach der Ankunft in Kenia zu erhalten. Alle Visumanträge müssen vor der Abreise gestellt werden und erst als das Visum erteilt wurde, ist es für die Einreise gültig. Auch wenn Kenia das visumfreie Reisen für Reisende aus vielen afrikanischen Ländern ermöglicht, liegt es in dieser Hinsicht noch weit hinter einigen anderen Ländern Afrikas zurück.

West-Afrikanische Länder sind an der Spitze

Die Liste wird hauptsächlich von westafrikanischen Ländern angeführt. Die drei führenden Länder sind Benin, die Seychellen und Gambia. Zu den Top Ten gehören Senegal, Nigeria und Ghana. Beliebte Urlaubsziele für europäische und nordamerikanische Reisende, wie Ägypten (40) und Südafrika (30) schneiden relativ schlecht ab. In diesen Ländern ist die Beantragung eines Visums für Reisende aus vielen Ländern, auch für afrikanische Reisende, nach wie vor Pflicht. Die Westsahara steht, zusammen mit anderen Ländern, die unter strukturellen Konflikten leiden, wie etwa Sudan und Libyen, ganz unten auf der Liste.

Visum Kenia für Reisende aus Europa

Reisende aus Europa benötigen in fast allen Fällen ein Visum, um nach Kenia reisen zu dürfen, denn Kenia erlaubt das visumfreie Reisen vor allem für Reisende aus anderen afrikanischen Ländern. Da Kenia seit 2021 keine physischen Visa mehr erteilt und es auch nicht mehr möglich ist, ein Visum nach der Ankunft auf dem Flughafen zu erhalten, müssen alle Anträge vor der Abreise online eingereicht werden. Das online Antragsformular für das Visum Kenia ist relativ einfach auszufüllen. Nach der Bezahlung müssen einige Dokumente hochgeladen werden, bevor das Visum genehmigt wird. Bis diese Dokumente online eingereicht wurden, bleibt der Antrag in der Warteschleife.

VisumAntrag.de ist eine kommerzielle und professionelle Visum-Agentur und unterstützt Reisende unter anderem bei der Antragstellung für ein Visum für Kenia. VisumAntrag.de arbeitet als Vermittler und ist in keiner Weise mit einer Regierungsbehörde verbunden. Sie können auch direkt bei den Ausländerbehörden ein Visum beantragen (52,53 USD pro Visum, über dis.ecitizen.go.ke), aber dabei erhalten Sie keine deutschsprachige Unterstützung. Wenn Sie Ihren Antrag auf VisumAntrag.de einreichen, steht unser Kundendienst Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Darüber hinaus prüfen wir Ihren Antrag und alle von Ihnen eingereichten Dokumente manuell, bevor sie an die Ausländerbehörden übertragen werden. Sollten wir mögliche Fehler oder Unvollständigkeiten entdecken, setzen wir uns sofort mit Ihnen in Verbindung, um sicherzustellen, dass Ihr Antrag dennoch schnell und korrekt verarbeitet wird. Um unsere Dienste zu nutzen, zahlen Sie 52,53 USD an Konsulatsgebühren, die wir in Ihrem Namen an die Ausländerbehörden zahlen, sowie 29,51 € an Servicekosten für unsere Vermittlung, einschließlich MwSt. Durch unsere Dienstleistungen sind schon vielen Reisenden große Probleme erspart geblieben. Sollte ein Antrag trotz unserer Unterstützung und Kontrolle abgelehnt werden, erstatten wir die vollständigen Kosten, die für den Antrag berechnet wurden (außer wenn für diese/-n Reisende/-n früher schon einmal ein Antrag auf ein Visum Kenia abgelehnt wurde). Hier erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen.