Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 24.05.2022 | ±3 Minuten Lesezeit

Vietnam ist ein Land mit diversen Landschaften, einer inspirierenden Kultur und einer ausgezeichneten Küche. Außerdem ist es ein bezahlbares und sicheres Reiseziel, in das man auch wunderbar mit Kindern reisen kann. Es ist keine Überraschung, dass immer mehr Familien Vietnam als Urlaubsziel aussuchen. In diesem Artikel erhalten Sie einige fantastische Tipps, wie Sie Ihre Familienreise nach Vietnam in vollen Zügen genießen können. Zudem erfahren Sie, wie Sie ein Visum Vietnam für Sie und Ihre Kinder beantragen.

Allgemeine Hinweise zu Familienreisen nach Vietnam

Wenn Sie mit Ihren Kindern Vietnam besuchen möchten, sollten Sie einige Hinweise in Bezug auf Sicherheit, Gesundheit und Kleidung beachten. Wählen Sie etwa Hotels mit einem Schwimmbecken, damit Ihre Kinder am Ende des Tages spielen und sich erfrischen können und fragen Sie nach nebeneinanderliegenden Zimmern. Neben kurzen Hosen, T-Shirts, Mückenspray und Wandersandalen ist zu empfehlen, eine dünne Regenjacke einzupacken. Vietnam hat ein tropisches Klima, wodurch unerwartete Regenfälle an der Tagesordnung sind. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Städte besuchen, denn vor allem Straßenüberquerungen können gefährlich sein. Nehmen Sie keinen Kinderwagen für Ihr Baby oder Kleinkind mit, sondern wählen Sie eine gute Tragetasche.

Zudem sollten Sie beachten, dass auch Kinder, unabhängig von Ihrem Alter, einen eigenen Reisepass und ein eigenes Visum benötigen, um nach Vietnam einreisen zu dürfen.

Die fünf besten Aktivitäten für Kinder in Vietnam

Eine Reise mit Ihren Kindern nach Vietnam ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, viel Zeit mit ihnen zu verbringen. Hier erhalten Sie einige Beispiele für Aktivitäten, die Sie mit Ihren Kindern in Vietnam unternehmen können.

  • Laternen in Hoi An basteln. Diese Stadt, die von der UNESCO als Weltkulturerbe gelistet wird, ist bekannt für seine Laternen. Es werden viele Workshops veranstaltet, bei denen Laternen gebastelt werden, die auf Kinder gerichtet sind. Die Kosten eines Workshops sind vergleichbar zu denen, die Sie für eine Lampe auf dem Markt bezahlen müssten. So können Kinder ihr eigenes Souvenir aus Vietnam basteln.
  • Eine Wasserpuppenaufführung besuchen. Dies ist ein absolutes Must-See, wenn Sie mit Kindern nach Vietnam reisen. In diesen traditionellen Aufführungen verwendet der/die Puppenspieler/-in eine Wasseroberfläche als Podium. Die besten Aufführungen dieser traditionellen Shows werden im Hang Long Water Puppet Theatre in Hanoi gehalten.
  • Halong Bay besuchen.Halong Bay wird auf der Liste der UNESCO-Weltnaturerben aufgeführt und wurde 2012 zu einem der 7 neuen Naturwunder ausgerufen. Es ist zweifelsohne eine der schönsten Orte, die Sie in Vietnam besuchen können. Es gibt viele Boottouren, die Sie durch Halong Bay unternehmen können, die allesamt bezahlbar sind und womit Sie eine unvergessliche Erfahrung mitmachen.
  • Einen vietnamesischen Kochkurs folgen. Kochkurse für Kinder sind in Vietnam sehr beliebt. Kinder lieben häufig vietnamesisches Essen und ein Kurs ist für sie die perfekt Art, kochen zu lernen. Normalerweise beginnen die Kurse mit einem Besuch an einen örtlichen Markt, wonach jedes Kind ein eigenes Gericht zubereitet. Meistens handelt es sich um ein Gericht, wofür wenig Kochen vonnöten ist, etwa frische Frühlingsrollen aus Reispapier.
  • Am Strand entspannen. Vietnam ist auch für seine wunderschönen Strände bekannt. Die beste Art, Ihren Besuch an das Land abzuschließen, ist es, noch etwas Zeit an einem Strandresort zu verbringen. Viele Resorts haben Privat-Strände, Schwimmbecken und bieten kostenfreie Kajaks und Schnorchelausrüstung an.

Vergessen Sie nicht, Ihr Visum Vietnam zu beantragen

Vietnam hat 2017 das elektronische Visum Vietnam eingeführt, das das alte Visum on Arrival langfristig ersetzen soll. Das E-Visum Vietnam muss vor der Abreise beantragt werden und alle Reisenden, auch Kinder, müssen ein eigenes Visum verwenden. Kinder können ihr Visum individuell oder gemeinsam mit den Eltern in einem Gruppenantrag beantragen. Die Kosten des Visums sind für Kinder und Erwachsene dieselben.

VisumAntrag.de ist eine kommerzielle und professionelle Visum-Agentur und unterstützt Reisende unter anderem bei der Antragstellung für ein Visum für Vietnam. VisumAntrag.de arbeitet als Vermittler und ist in keiner Weise mit einer Regierungsbehörde verbunden. Sie können auch direkt bei den Ausländerbehörden ein Visum beantragen (640.352 VND pro Visum, über evisa.xuatnhapcanh.gov.vn), aber dabei erhalten Sie keine deutschsprachige Unterstützung. Wenn Sie Ihren Antrag auf VisumAntrag.de einreichen, steht unser Kundendienst Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Darüber hinaus prüfen wir Ihren Antrag und alle von Ihnen eingereichten Dokumente manuell, bevor sie an die Ausländerbehörden übertragen werden. Sollten wir mögliche Fehler oder Unvollständigkeiten entdecken, setzen wir uns sofort mit Ihnen in Verbindung, um sicherzustellen, dass Ihr Antrag dennoch schnell und korrekt verarbeitet wird. Um unsere Dienste zu nutzen, zahlen Sie 640.352 VND an Konsulatsgebühren, die wir in Ihrem Namen an die Ausländerbehörden zahlen, sowie 25,12 € an Servicekosten für unsere Vermittlung, einschließlich MwSt. Durch unsere Dienstleistungen sind schon vielen Reisenden große Probleme erspart geblieben. Sollte ein Antrag trotz unserer Unterstützung und Kontrolle abgelehnt werden, erstatten wir die vollständigen Kosten, die für den Antrag berechnet wurden (außer wenn für diese/-n Reisende/-n früher schon einmal ein Antrag auf ein Visum Vietnam abgelehnt wurde). Hier erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen.