Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 09.08.2023 | ±3 Minuten Lesezeit

Nach langen Diskussionen hat Vietnam beschlossen, die Gültigkeitsdauer des E-Visums ab dem 15. August 2023 zu verlängern. Dadurch können Reisende länger im Land bleiben als zuvor. Vietnam folgt damit dem Beispiel anderer beliebter Reiseziele in der Region, wie Thailand und Indonesien.

Die Einreisebestimmungen für Vietnam

Vietnams Visumpolitik war seit der Abschaffung des Visa on Arrival eine der strengsten der Region. Während man für die Einreise in Länder wie Thailand oder Indonesien relativ einfach ein Visum für einen Aufenthalt von 60 Tagen erhalten kann, war die Gültigkeitsdauer des Touristenvisums für Vietnam auf 30 Tage begrenzt. Reisende aus bestimmten Ländern dürfen zwar visumfrei nach Vietnam reisen, mussten in dem Fall das Land jedoch bereits innerhalb von 15 Tagen wieder verlassen.

Die strengen Einreisebestimmungen waren ein Dorn im Auge vieler Reisenden, die länger in Vietnam bleiben oder durch die gesamte Region reisen wollten. Vietnam ist ein ausgezeichnetes Reiseziel für längere Aufenthalte, denn das Preisniveau ist relativ niedrig, das Land hat viele Sehenswürdigkeiten sowie wunderschöne Naturlandschaften, wie Strände, Gebirge und Reisterrassen. Die heutigen Einreisebestimmungen werden als ein wichtiger Faktor angesehen, weshalb das Land unter Touristen weniger beliebt ist als einige seiner Nachbarländer.

Änderungen des Visum Vietnam

Nach monatelangen Verhandlungen, bei denen Akteure aus der Touristenbranche Vietnams sich für eine Lockerung der Einreisebestimmungen einsetzten, wurden im Juni 2023 endlich konkrete Entscheidungen gefällt. Die Änderungen sind ab dem 15. August dieses Jahres von Kraft und gelten aller Wahrscheinlichkeit nach ausschließlich für Visa, die am oder nach dem 15. August beantragt werden. Die folgenden Beschlüsse wurden genommen:

  • Die Gültigkeitsdauer des E-Visums wird von 30 auf 90 Tage verlängert.
  • Die erlaubte Dauer eines visumfreien Aufenthalts wird von 15 auf 45 Tage verlängert; das gilt ausschließlich für Reisende, die zuvor auch bereits visumfrei nach Vietnam reisen durften.
  • Das Visum wird mehrere Reisen nach Vietnam erlauben (Multiple-Entry).

Wer darf demnächst ohne Visum nach Vietnam einreisen?

Derzeit dürfen nur Reisende aus 11 europäischen und 11 asiatischen Ländern ohne Visum nach Vietnam reisen. Die europäischen Länder, für die diese Regelung gilt, sind Deutschland, Belarus (Weißrussland), Dänemark, Finnland, Frankreich, Italien, Norwegen, Russland, Schweden, Spanien und das Vereinigte Königreich. Reisende mit dem Reisepass eines dieser Länder dürfen also ab dem 15. August höchstens 45 Tage ohne Visum in Vietnam bleiben. Zuvor war die erlaubte Aufenthaltsdauer auf 15 Tage begrenzt. Es ist noch nicht bekannt, ob möglicherweise noch andere Länder an diese Regelung hinzugefügt werden. Reisende aus anderen Ländern, wie Österreich, der Schweiz, Belgien, den Niederlanden, Luxemburg oder Irland müssen für die Einreise nach Vietnam also auch künftig noch ein Visum beantragen.

Unklarheiten bezüglich der neuen Visumregeln

Obwohl die neuen Regeln bereits kurzfristig eingeführt werden, bestehen noch einige Unklarheiten bezüglich der genauen Ausführung der Regeln. Erstens, ist es noch nicht bekannt, ob die angepasste Gültigkeitsdauer auch für Visa gelten wird, die vor der Regeländerung erteilt wurden. Zweitens, besteht die Frage, ob das Visum in ein Multiple-Entry und ein Single-Entry Visum aufgeteilt wird, oder ob alle E-Visa ab sofort mehrere Reisen nach Vietnam erlauben werden. Außerdem wurde noch nichts darüber mitgeteilt, inwiefern das Antragsverfahren angepasst wird und ob die Kosten des Visums geändert werden.

Das Ziel der Verlängerung der Gültigkeitsdauer

In erster Linie möchte Vietnam mit den Änderungen der Einreisebestimmungen mehr Besucher/-innen in das Land locken. Die Besucherzahlen liegen dieses Jahr nämlich noch weit hinter den Anzahlen, die vor dem Ausbrechen der Coronapandemie registriert wurden. Das wirkt sich nachteilig auf die vietnamesische Wirtschaft aus, die die Einkünfte aus dem Tourismus gut gebrauchen kann.

Die vietnamesische Regierung hofft insbesondere, dass die längere Gültigkeitsdauer des Visums mehr potenzielle Investoren/-innen anlocken wird. Sie gehen nämlich davon aus, dass eine erlaubte Aufenthaltsdauer von höchstens 30 Tagen nicht ausreicht, um gute Investitionsmöglichkeiten zu finden und ausreichend zu erörtern. Das könne Investoren/-innen abschrecken. Eine erlaubte Aufenthaltsdauer von 90 Tagen würde mehr Raum kreieren, um sich in eine Thematik zu vertiefen und Ideen zu realisieren. Ob die Regeländerung rundum das Visum Vietnam auch tatsächlich daran beitragen wird, die gesetzten Ziele zu erreichen, muss sich jedoch noch zeigen.

VisumAntrag.de ist eine kommerzielle und professionelle Visum-Agentur und unterstützt Reisende unter anderem bei der Antragstellung für ein Visum für Vietnam. VisumAntrag.de arbeitet als Vermittler und ist in keiner Weise mit einer Regierungsbehörde verbunden. Sie können auch direkt bei den Ausländerbehörden ein Visum beantragen (640.352 VND pro Visum, über evisa.xuatnhapcanh.gov.vn), aber dabei erhalten Sie keine deutschsprachige Unterstützung. Wenn Sie Ihren Antrag auf VisumAntrag.de einreichen, steht unser Kundendienst Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Darüber hinaus prüfen wir Ihren Antrag und alle von Ihnen eingereichten Dokumente manuell, bevor sie an die Ausländerbehörden übertragen werden. Sollten wir mögliche Fehler oder Unvollständigkeiten entdecken, setzen wir uns sofort mit Ihnen in Verbindung, um sicherzustellen, dass Ihr Antrag dennoch schnell und korrekt verarbeitet wird. Um unsere Dienste zu nutzen, zahlen Sie 640.352 VND an Konsulatsgebühren, die wir in Ihrem Namen an die Ausländerbehörden zahlen, sowie 31,79 € an Servicekosten für unsere Vermittlung, einschließlich MwSt. Durch unsere Dienstleistungen sind schon vielen Reisenden große Probleme erspart geblieben. Sollte ein Antrag trotz unserer Unterstützung und Kontrolle abgelehnt werden, erstatten wir die vollständigen Kosten, die für den Antrag berechnet wurden (außer wenn für diese/-n Reisende/-n früher schon einmal ein Antrag auf ein Visum Vietnam abgelehnt wurde). Hier erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen.