Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 22.12.2020 | ±3 Minuten Lesezeit

Das kenianische Innenministerium hat angekündigt, dass das E-Visum Kenia ab dem 1. Januar 2021 für alle ausländischen Reisenden, die Kenia besuchen wollen, obligatorisch wird. Diese Änderung in den Einreisebestimmungen lesen Sie z. B. auf der Webseite der kenianischen Botschaft in Berlin. Vorher war das E-Visum nur eine der verschiedenen Visa-Optionen, die Kenia angeboten hat. Die Regierung plant, alle anderen Visatypen abzuschaffen.

Umstellung auf ausschließlich digitales Visumsystem

Kenia ist bereits seit einigen Jahren dabei, verschiedene amtliche Register digital zu verwalten. Das Visumsystem ist eines davon. 2015 führte Kenia das elektronische Visum ein, um die Beantragung von Visa für Staatsangehörige bestimmter Länder zu erleichtern. Im Gegensatz zu anderen Visa kann das E-Visum vollständig online beantragt werden. Dank des Online-Antragsverfahrens des E-Visums können Personen, die nach Kenia reisen wollen, sich die Mühe eines Besuchs an der Botschaft oder des Konsulats ersparen. Die Einführung des modernen Online-Systems ging dann auch mit einem Anstieg der Touristenzahlen in Kenia gepaart.

Die Konsequenz des Plans der kenianischen Regierung ist die Abschaffung aller anderen Arten von Visa für Kenia. Das Visum wird nicht mehr in den Botschaften erhältlich sein und die Schalter am Flughafen werden geschlossen. Dies bedeutet, dass auch das Visum-on-Arrival nicht mehr bei der Landung in Kenia erworben werden kann. Alle Reisenden müssen bereits vor der Abreise ein E-Visum beantragen.

E-Visum für alle Reisenden verfügbar

Eine weitere Folge der Entscheidung der Regierung, das E-Visum für alle ausländischen Reisenden verpflichtend zu stellen, ist, dass dieses Visum dadurch von den Einwohnern aller Länder der Welt beantragt werden kann. Bisher war dieses Visum nur für Reisende aus einer begrenzten Anzahl von Ländern, darunter Belgien und den Niederlanden, verfügbar. Reisende aus anderen Ländern mussten noch die Botschaft besuchen, um ein Visum für Kenia zu beantragen. Das ist jetzt nicht mehr notwendig. Die kenianischen Behörden gehen davon aus, dass diese Änderungen zu einem starken Wachstum des Tourismus nach Kenia führen wird.

Schneller und sicherer

Das E-Visum für Kenia hat nach seiner Einführung rasch an Popularität gewonnen. Der Hauptgrund dafür ist, dass das Visum viel schneller und einfacher zu beantragen ist als ein Visum bei der Botschaft. Das E-Visum kann online von zu Hause aus auf einem Computer oder einem Smartphone beantragt werden, sofern die Voraussetzungen für die Einreise mit dem Visum erfüllt sind. Für die Beantragung des E-Visums benötigen Sie einen Reisepass, der bei der Ankunft in Kenia noch mindestens 6 Monate gültig ist. Je nach Reisezweck können weitere Dokumente erforderlich sein, z. B. das Einladungsschreiben eines Unternehmens. Nach der Genehmigung des Antrags wird das Visum per E-Mail verschickt und können Sie damit nach Kenia einreisen. Das Visum ist für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen gültig und kann während Ihres Aufenthalts in Kenia auf bis zu 180 Tage Gültigkeit verlängert werden.

Die kenianischen Ausländerbehörde erwartet, dass diese Entscheidung auch zu einer verbesserten Sicherheitssituation führt, da im neuen Antragsformular mehr Fragen gestellt werden und auch ein Dokument mehr hochgeladen werden muss als beim alten E-Visum-Antrag. Die kenianischen Behörden planen auch, biometrische Kontrolleinrichtungen auf den Flughäfen zu installieren. Da ab 2021 kein Visum on Arrival an den Flughäfen in Kenia mehr erhältlich sein wird, wird es auch keine Schlangen mehr vor den Visumschaltern geben.