Artikel aus der Rubrik "Aktuelles" | | 25.04.2019 | ±4 Minuten Lesezeit

Die Behörden von Sri Lanka haben angekündigt, dass die Beantragung eines Visums in naher Zukunft einfacher wird. Durch die Lockerung der Vorschriften für das Sri Lanka Visum sollen mehr europäische Touristen und Touristen aus dem Nahen Osten nach Sri Lanka gelockt werden.

Ein Sprecher der Einwanderungsbehörde des Landes hat dies verkündet. Ein Visum kann bereits online beantragt werden, jedoch müssen Reisende aus einigen Ländern hierfür einen Sponsor angeben. Diese Auflage wird bald gelockert, und die Gültigkeit einer eTA für Sri Lanka kann auch in Zukunft verlängert werden.

Die Behörden Sri Lankas möchten den Tourismus fördern

Die Ausweitung der Gültigkeit eines Sri Lanka-Visums ist eine der Maßnahmen, die die Einwanderungsbehörde von Sri Lanka ergreifen möchte. Der Plan dahinter ist, dass mehr Europäer auf diese Weise ins Land kommen werden. Derzeit ist eine ETA nur 30 Tage nach Ankunft im Land gültig, aber die für die Ausstellung des Sri Lanka Visums zuständige Stelle möchte dies möglicherweise bald ändern.

Laut eines Sprechers der Electronic Travel Authorization (ETA) ist es möglich, dass das Visum in Zukunft mindestens sechs Monate nach Ankunft in Sri Lanka gültig bleiben wird. Die ETA wird von der srilankischen Einwanderungsbehörde erteilt. Laut Sprecherin Chaminda Hettiarachchi wird es in Zukunft einfacher, ein Visum zu beantragen. Verschiedene Hindernisse werden beseitigt.

Touristen aus Europa und dem Mittleren Osten

Die srilankische Behörde möchte das Beantragen von Visa erleichtern, insbesondere für eine große Anzahl europäischer Länder, darunter Frankreich, Deutschland und das Vereinigte Königreich. Ob das verlängerte Visum auch für deutsche und österreichische Reisende gilt, ist noch nicht bekannt Die neuen Visumbedingungen könnten u. U. auch für Reisende aus China, Indien und dem Nahen Osten gelten.

Wann die srilankische Behörde die neuen Maßnahmen in die Praxis umsetzen will, ist auch noch nicht bekannt. Tourismusminister John Amaratunga hat bereits angekündigt, dass er nach neuen Möglichkeiten zur Vereinfachung des Visasystems sucht. Auf diese Weise würden mehr Reisende ins Land gelockt.

Visum für Sri Lanka beantragen

Alle deutschen und österreichischen Reisenden, die nach Sri Lanka reisen möchten, benötigen hierfür ein Visum, denn die Visumpflicht gilt für Reisende aus beiden Ländern. Heutzutage kann die Beantragung des Sri Lanka-Visums online erfolgen, sodass kein Besuch an die srilankische Botschaft erforderlich ist.

Die Beantragung eines Sri Lanka Visums dauert ungefähr fünf Minuten. Es ist möglich, dass die Regierung von Sri Lanka das für touristische Zwecke bestimmte Visum nur mit einer längeren Gültigkeitsdauer erteilt. Es gibt weiterhin auch verschiedenen Arten von Visa; beispielsweise gibt es ein spezielles Visum für Geschäftsreisen, für Tourismus und für medizinische Reisen.

Wählen Sie daher beim Antrag immer das richtige Visum. Füllen Sie das Antragsformular aus und führen Sie die Zahlung durch - das Visum wird dann automatisch per E-Mail verschickt. Das Verfahren ist größtenteils automatisiert. Nur in einigen Ausnahmefällen prüft die srilankische Einwanderungsbehörde die Anträge per Hand. In diesem Fall kann es etwas länger dauern, bis der Antrag genehmigt wird.

Derzeit besteht für deutsche und österreichische Reisende noch eine Gültigkeitsdauer von bis zu 30 Tagen. Die meisten Reisenden bleiben nicht länger als 30 Tage in Sri Lanka. In diesem Fall können Sie ein E-Visum oder eine ETA beantragen, man muss nicht mehr zum Konsulat gehen. Wenn die srilankische Regierung beschließt, die neuen Maßnahmen auch für deutsche und österreichische Reisende einzuführen, könnte dies bedeuten, dass Reisende bis zu 6 Monate (statt nur 30 Tage) im Land bleiben dürfen.

Voraussetzungen für das Sri Lanka-Visum

Das Sri Lanka-Visum hat eine Reihe von Bedingungen. Zuerst einmal ist dies ein Single-Entry Visum; das bedeutet, dass man nur ein Mal in das Land reisen darf. Sie benötigen kein Flugticket, wenn Sie ein Sri Lanka-Visum beantragen, jedoch muss zum Zeitpunkt Ihrer Einreise nach Sri Lanka ein Rückflug gebucht sein. Dies wird bei der Ankunft in Sri Lanka verlangt. Der Reisende muss auch nachweisen können, dass er genug Geld hat, um im Land zu bleiben.

Der Pass muss mindestens sechs Monate nach Ankunft in Sri Lanka gültig sein. Wenn Sie ein Beschäftigungsverhältnis in Sri Lanka eingehen möchten, müssen Sie beim Konsulat ein spezielles Visum beantragen. Geschäftsreisen sind mit einem E-Visum erlaubt. Sie können auf dieser Website ein Visum beantragen.

Die Beantragung eines Visums kostet 14,95 € pro Person. Für das Geschäftsvisum wird ein Aufpreis von 17,50 € pro Person berechnet.

Eilantrag

Es ist auch möglich, einen Eilantrag für das Visum zu stellen. Das ist nur erlaubt, wenn man sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht in Sri Lanka befindet. Die Beantragung des Visums muss daher vor der Abreise erfolgen. Wir empfehlen, immer eine Woche vorher ein Visum zu beantragen. Wenn Sie innerhalb von 72 Stunden nach Sri Lanka reisen, ist es am besten, einen Eilantrag zu stellen. Diese werden normalerweise innerhalb von 23 Minuten genehmigt.