Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 05.12.2022 | ±4 Minuten Lesezeit

Am Freitag, dem 25. November, hat das sri-lankische Ministerium für Ein- und Auswanderung in einer Pressemeldung mitgeteilt, die Kosten verschiedener Visumtypen am 1. Dezember 2022 zu erhöhen. Lesen Sie in diesem Artikel, ob das auch für das E-Visum Sri Lanka gilt und welche Folgen dies auf Ihren Visumantrag hat.

Steigerung der Visumpreise infolge der Wirtschaftskrise

Sri Lanka kämpfte im vergangenen Jahr mit den politischen und wirtschaftlichen Krisen, die durch die Coronapandemie ausgelöst wurden. Das Land hat einige wirtschaftliche Reformen geplant, mit dem Ziel, mehr ausländische Gelder in das Land strömen zu lassen. Damit möchte die Regierung das Land stabilisieren und eine weitere Krise vermeiden.

Ranil Wickramashinghe, der Präsident Sri Lankas, trug während seiner Haushaltsrede die geplanten wirtschaftlichen Maßnahmen an das Parlament vor. Einige davon, etwa die Preiserhöhung verschiedener Visumtypen, wurden bereits eingeführt oder sollen kurzfristig eingeführt werden. Zudem soll der Preis für den Erhalt eines Reisepasses und für einige andere Dienste des sri-lankischen Ministeriums für Ein- und Auswanderung sehr zeitnah erhöht werden.

Das betrifft vordergründig die Kosten für verschiedene Arten von Visa, unter denen die ETA Sri Lanka sowie spezielle Visa für Kinder von sri-lankischen Eltern, doch auch die Erteilung einer zweiten Staatsangehörigkeit wird in Zukunft mehr kosten.

Erhöhung der Kosten für die Erteilung einer zweiten Staatsangehörigkeit

Die Kosten für die Erteilung einer zweiten Staatsangehörigkeit werden deutlich erhöht. Mit einem Preisanstieg von ursprünglich 345.000 sri-lankischen Rupien (etwa 897 EUR) auf 2000 US-Dollar (etwa 1918 EUR) beträgt der Anstieg etwa 113 %. Auch der Betrag für den Erhalt einer doppelten Staatsangehörigkeit für Kinder unter 22 Jahren und Lebensgefährten von sri-lankischen Staatsangehörigen wird deutlich steigen. Die Kosten hierfür betrugen zuvor 57.500 sri-lankische Rupien (etwa 150 EUR), werden jedoch auf 500 US-Dollar (etwa 480 EUR) erhöht.

Preiserhöhung von 15 USD für bestimmte Visa

Die Kosten für das elektronische Visum Sri Lanka, der ETA, sind auch deutlich gestiegen. Bis einschließlich November 2022 betrugen die konsularischen Kosten für das Touristenvisum 35 USD. Ab dem 1. Dezember 2022 werden diese Kosten mit 15 USD, auf einen Gesamtbetrag von 50 USD, erhöht. Die Ausländerbehörden Sri Lankas berechnen zudem 2,08 USD an Transaktionsgebühren für jedes erteilte Visum. Geschäftsreisende werden, wie bereits zuvor, 5 USD mehr für ihr Visum zahlen müssen als Touristen. Der Preis für das Geschäftsvisum wird also auf 55 USD erhöht.

Beantragen Sie ein Visum über eine Visumagentur, wie VisumAntrag.de, anstatt es direkt über die Ausländerbehörden zu beantragen? Dann werden zusätzliche Dienstleistungsgebühren berechnet. Auf VisumAntrag.de können Sie das Visum mit einem verständlichen, deutschsprachigen Antragsformular beantragen. Zudem können Sie in diesem Fall rund um die Uhr telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit dem Kundenservice aufnehmen und wird Ihr Antrag manuell geprüft, bevor er an die Ausländerbehörden weitergeleitet wird. Durch diese Kontrolle eines/-r Visumberaters/-in wird versichert, dass Sie ein gültiges Visum erhalten.

Da Wechselkurse Schwankungen ausgesetzt sind, ändern sich die Servicekosten für das Visum Sri Lanka täglich. Wenn Sie Ihren Visumantrag über VisumAntrag.de einreichen, ist das für Sie selbst unerheblich. VisumAntrag.de berechnet nämlich immer denselben Gesamtpreis in Höhe von 79,95 € pro Visum. Dieser Gesamtpreis setzt sich aus den konsularischen Kosten, in Höhe von 52,08 USD pro Visum und den Dienstleistungsgebühren von VisumAntrag.de zusammen. Beim heutigen Wechselkurs zahlen Sie daher 31,08 € an Dienstleistungsgebühren für das touristische E-Visum für Sri Lanka.

Das Visum Sri Lanka online beantragen

Auch wenn Sie nach dem 1. Dezember 2022 nach Sri Lanka reisen möchten, können Sie das Visum Sri Lanka einfach online beantragen. Es handelt sich dabei um eine digitale Variante des Visums, die auch E-Visum oder ETA genannt wird. Das ist also kein Visum-Etikett und man braucht für den Antrag nicht das Konsulat oder die Botschaft zu besuchen. Das E-Visum ist ab dem Genehmigungsdatum sechs Monate gültig und darf zweimal für die Einreise in das Land verwendet werden. Die erste Einreise nach Sri Lanka und die letzte Ausreise dürfen höchstens 30 Tage auseinanderliegen. Beim Beantragen des Visums brauchen noch keine Flüge gebucht zu sein, aber zum Zeitpunkt der Einreise nach Sri Lanka muss ein Ticket für die Aus- oder Weiterreise vorgelegt werden. Zudem müssen Reisende bei Ihrer Einreise nach Sri Lanka nachweisen können, dass sie über ausreichende Mittel verfügen, um ihren Aufenthalt in Sri Lanka zu finanzieren.

Bitte beachten Sie: Dieser Artikel aus unserer Rubrik „Aktuelles“ über das Visum für Sri Lanka ist bereits älter als ein Jahr. Möglicherweise enthält er veraltete Informationen und Ratschläge, daher können wir für den Inhalt dieses Artikels keine Gewährleistung mehr bieten. Verreisen Sie demnächst und möchten Sie wissen, welche Regeln derzeit gelten? Lesen Sie dann alle aktuellen Informationen über das Visum für Sri Lanka.

VisumAntrag.de ist eine kommerzielle und professionelle Visum-Agentur und unterstützt Reisende unter anderem bei der Antragstellung für ein Visum für Sri Lanka. VisumAntrag.de arbeitet als Vermittler und ist in keiner Weise mit einer Regierungsbehörde verbunden. Sie können auch direkt bei den Ausländerbehörden ein Visum beantragen (52,08 USD pro Visum, über eta.gov.lk), aber dabei erhalten Sie keine deutschsprachige Unterstützung. Wenn Sie Ihren Antrag auf VisumAntrag.de einreichen, steht unser Kundendienst Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Darüber hinaus prüfen wir Ihren Antrag, bevor wir ihn bei den Ausländerbehörden einreichen. Sollten wir mögliche Fehler oder Unvollständigkeiten entdecken, setzen wir uns sofort mit Ihnen in Verbindung, um sicherzustellen, dass Ihr Antrag dennoch schnell und korrekt verarbeitet wird. Um unsere Dienste zu nutzen, zahlen Sie 52,08 USD an Konsulatsgebühren, die wir in Ihrem Namen an die Ausländerbehörden zahlen, sowie 31,08 € an Servicekosten für unsere Vermittlung, einschließlich MwSt. Durch unsere Dienstleistungen sind schon vielen Reisenden große Probleme erspart geblieben. Sollte ein Antrag trotz unserer Unterstützung und Kontrolle abgelehnt werden, erstatten wir die vollständigen Kosten, die für den Antrag berechnet wurden (außer wenn für diese/-n Reisende/-n früher schon einmal ein Antrag auf ein Visum Sri Lanka abgelehnt wurde). Hier erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen.