Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 16.12.2020 | ±4 Minuten Lesezeit

Sri Lanka ist ein optimales Reiseziel für eine Fernreise mit Kindern. Das Land ist nicht so groß, sodass die Entfernungen zwischen Städten und Sehenswürdigkeiten mit Kindern leicht zu bewältigen sind. Außerdem ist Sri Lanka sehr vielfältig: Man kann auf Safari gehen, alte Tempel besuchen oder am Strand relaxen. Beginnen Sie rechtzeitig mit den Reisevorbereitungen, wie z.B. der Beantragung vom obligatorischen Visum Sri Lanka (ETA) und der Besorgung einer Einverständniserklärung, die mitgenommen werden muss, wenn nicht beide Eltern mit dem Kind reisen.

Sicheres und komfortables Reiseziel

Sri Lanka mag auf den ersten Blick nicht als wirklich geeignetes Land für eine Reise mit (kleinen) Kindern erscheinen. Bei Reisezielen in Asien denken viele an hektische Städte und gefährlichen Straßenverkehr. Sri Lanka ist jedoch viel ruhiger und sauberer als beispielsweise das Nachbarland Indien oder andere Länder in Asien, wie Thailand oder China. Die Bevölkerung Sri Lankas ist im Allgemeinen extrem freundlich und Reisende werden mit offenen Armen empfangen. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass in Sri Lanka keine Malaria vorkommt und Sie daher keine prophylaktischen Medikamente einnehmen müssen. Das Land wird bei Familien mit Kindern immer beliebter und bietet daher auch ein großes Angebot an kinderfreundlichen Unterkünften.

Vielfältiges Angebot für Jung und Alt

Sri Lanka ist ein Land mit enorm vielen Facetten und bietet Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten für alle Altersgruppen. Für eine Reise mit Kindern ist eine Safari durch den Dschungel und die Savanne, wo unter anderem Elefanten, Affen, Büffel und Krokodile gesichtet werden können, ein überwältigendes Erlebnis.

Kinder werden auch von einer Fahrt durch die Stadt auf dem Rücksitz eines hupenden Tuktuks begeistert sein. Die Fremdheit der vielen Tempeln und riesigen Buddha-Statuen ist für Kinder sehr beeindruckend. Eine der vielen schönen Möglichkeiten, im Land zu reisen, bietet die Eisenbahn. Die Zugfahrt von Kandy nach Ella gilt als eine der schönsten Strecken der Welt. Die Fahrt dauert ca. 7 Stunden, aber entlang der Strecke gibt es mehrere Möglichkeiten, zu stoppen und für die Kinder eine Pause einzulegen. Vom Zug aus erlebt man schöne Aussichten auf Teeplantagen und prächtige Hügellandschaften.

Sie können den Urlaub mit einem der unzähligen Strände Sri Lankas kombinieren. Es gibt mehrere große touristische Strandbäder, aber auch kleinere und ruhigere Küstenorte.

Visum Sri Lanka (ETA) beantragen

Alle Deutschen, Österreicher/-innen und Schweizer/-innen, die nach Sri Lanka reisen, einschließlich Kinder und Babys, müssen über einen gültigen Reisepass und ein Visum verfügen. Sie können das Visum für die ganze Familie gleichzeitig mit einem einzigen Antragsformular beantragen. Wenn Sie im Formular auf den Button "Reisende/-n hinzufügen" am unteren Ende des Formulars klicken, erscheinen zusätzliche Eingabefelder für eine/-n weitere/-n Reisende/-n. Mit einem Gruppenantrag sparen Sie Zeit, weil Sie bestimmte Daten, wie z.B. Kontakt- und Reiseinformationen, nur einmal eintragen und nur einmal die Kosten begleichen müssen. Sollten Sie noch nicht alle notwendigen Daten von einem/-r bestimmten Reisenden zur Hand haben, können Sie für diese/-n auch zu einem späteren Zeitpunkt einen separaten Antrag stellen.

Nach dem Ausfüllen des Formulars wird der Antrag bearbeitet. Das Visum Sri Lanka wird in der Regel innerhalb von 3 Tagen genehmigt und per E-Mail versendet. Es handelt sich um ein elektronisches Visum (ETA Sri Lanka), das digital beantragt und erteilt wird. Dadurch brauche Sie das Visum nur noch auszudrucken und müssen nicht mehr zu einem Schalter gehen, um den Pass abzugeben und/oder das Visum abzuholen. Nur Reisende, die die Voraussetzungen für die Einreise mit dem elektronischen Visum Sri Lanka nicht erfüllen, müssen einen Termin bei der Botschaft von Sri Lanka vereinbaren. Die meisten Touristen erfüllen die Voraussetzungen und können einfach mit einem elektronischen Visum reisen.

Einverständniserklärung, wenn nicht beide Eltern mit dem Kind reisen

Außer der Beantragung eines Visums sind bei Reisen mit Minderjährigen weitere Dokumente erforderlich, wenn nicht beide Eltern oder Erziehungsberechtigte das Kind nach Sri Lanka begleiten. In diesem Fall ist es zwingend erforderlich, eine englischsprachige Einverständniserklärung mitzunehmen, aus der hervorgeht, dass alle Erziehungsberechtigten damit einverstanden sind, dass das Kind nach Sri Lanka reist. Sie sollten außerdem eine Kopie des Personalausweises oder Reisepasses des nicht mitreisenden Elternteils oder Erziehungsberechtigten sowie einen Auszug aus dem Melderegister oder eine internationale Geburtsurkunde dabei haben. In dieser Art und Weise können Sie bei der Grenzkontrolle nachweisen, dass keine Kindesentführung vorliegt.