Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 20.06.2023 | ±4 Minuten Lesezeit

Am 6. Juni 2023 haben die kanadischen Ausländerbehörden (Immigration, Refugees and Citizenship) bekannt gegeben, dass 13 neue Länder zum kanadischen Visa Waiver Program hinzugefügt werden. Das bedeutet, dass Reisende mit diesen Staatsangehörigkeiten für eine Urlaubs- oder Geschäftsreise nach Kanada anstelle eines Visums jetzt einfach online eine eTA beantragen können.

Anzahl teilnehmender Länder am eTA-Programm erweitert

Am 6. Juni 2023 kündigte Sean Fraser, der kanadische Minister von Immigration, Refugees and Citizenship, an, dass 13 Länder zum kanadischen Visa Waiver Program hinzugefügt werden. Dabei handelt es sich um Antigua und Barbuda, Argentinien, Costa Rica, die Philippinen, Marokko, Panama, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, die Seychellen, Thailand, Trinidad und Tobago und Uruguay. Reisende mit der Staatsangehörigkeit eines dieser Länder können jetzt auch das einfache Online-Antragsverfahren der eTA Kanada verwenden. Früher mussten Reisende aus diesen Ländern ein physisches Visum für die Einreise nach Kanada beantragen, unabhängig vom Grund der Reise. Inzwischen kommen einschließlich der kürzlich hinzugekommenen Länder nun 66 Länder für die visumfreie Einreise nach Kanada infrage.

Einreisebestimmungen für die hinzugefügten Ländern

Reisende mit einer der oben genannten Staatsangehörigkeiten müssen jedoch einige zusätzliche Voraussetzungen erfüllen, um für die eTA Kanada infrage zu kommen. Sie müssen entweder in den vergangen 10 Jahren ein gültiges kanadisches Visum erhalten haben oder derzeit ein gültiges Nicht-Einwanderungsvisum für die USA besitzen. Darüber hinaus müssen Reisende aus diesen Ländern auch die allgemeinen Bestimmungen für die Einreise mit einer eTA erfüllen. Dazu gehören die Voraussetzungen in Bezug auf den Reisegrund (erlaubte Reisegründe sind Urlaubs- und Geschäftsreisen, ein kurzes Studium oder ein Transit), aber auch die maximale Aufenthaltsdauer von 6 aufeinanderfolgenden Monaten pro Reise.

Gründe für die Erweiterung

Ein wichtiger Grund für die Aufnahme dieser Staatsangehörigkeiten zum eTA-Programm ist, dass Kanada die Anzahl Touristen im Land erhöhen und damit den kanadischen Tourismussektor und die Wirtschaft ankurbeln möchte. Die Aufnahme dieser Länder im Visa Waiver Program wird außerdem die Arbeitsbelastung der kanadischen Ausländerbehörden verringern. Da weniger Reisende ein physisches Visum beantragen müssen, wird die Bearbeitung von physischen Visumanträgen schneller und effizienter sein als zuvor.

Reisende, die keine eTA beantragen können

Reisende, die aufgrund ihrer Staatsangehörigkeit oder aus anderen Gründen keine eTA Kanada verwenden können, benötigen eine andere Reisegenehmigung für die Einreise nach Kanada. Reisende, die aus touristischen Gründen nach Kanada reisen möchten und nicht für die eTA infrage kommen, können ein Visitor Visa (Temporary Resident Visa) beantragen. Reisende sollten in diesem Fall allerdings mit einem komplizierteren Antragsverfahren und längeren Bearbeitungszeiten rechnen. Für die Beantragung dieses Visums sind nämlich ein persönliches Gespräch und zusätzliche Dokumente erforderlich.

Europäer/-innen können schon länger eine eTA beantragen

Deutsche, österreichische und Schweizer Staatsangehörige können schon seit geraumer Zeit das Online-Antragsverfahren für die eTA Kanada nutzen. Die eTA ist kein Visum, sondern eine digitale Reisegenehmigung, mit der Reisende innerhalb der Gültigkeitsdauer von 5 Jahren eine unbegrenzte Anzahl von Reisen von jeweils höchstens 6 Monaten unternehmen dürfen.

Das einfache Online-Antragsformular kann in nur wenigen Minuten ausgefüllt werden. Danach begleichen Sie die Kosten für die eTA. Ihr Antrag wird in den meisten Fällen umgehend von den kanadischen Ausländerbehörden bearbeitet. Ein regulärer Antrag wird im Durchschnitt innerhalb von 3 Tagen bearbeitet, während ein Eilantrag für die eTA im Durchschnitt bereits innerhalb von 45 Minuten bearbeitet wird.

Voraussetzungen für die Beantragung einer eTA

Bevor Sie Ihren eTA-Antrag einreichen, sollten Sie überprüfen, ob Sie alle Bestimmungen für die Einreise mit einer eTA erfüllen. Sie können die eTA nur für eine Geschäftsreise, einen Urlaub, Besuch bei Freunden oder Verwandten, ein kurzes Studium oder einen Transit in Kanada verwenden. Darüber hinaus kommen nur Reisende mit bestimmten Staatsangehörigkeiten für eine eTA Kanada infrage. Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie mit Ihrer Staatsangehörigkeit eine eTA beantragen können, prüfen Sie bitte auf dieser Seite, ob Sie mit Ihrer Staatsangehörigkeit infrage kommen.

VisumAntrag.de ist eine kommerzielle und professionelle Visum-Agentur und unterstützt Reisende unter anderem bei der Antragstellung für eine eTA für Kanada. VisumAntrag.de arbeitet als Vermittler und ist in keiner Weise mit einer Regierungsbehörde verbunden. Sie können auch direkt bei den Ausländerbehörden eine eTA beantragen (7 CAD pro eTA, über onlineservices-servicesenligne.cic.gc.ca), aber dabei erhalten Sie keine deutschsprachige Unterstützung. Wenn Sie Ihren Antrag auf VisumAntrag.de einreichen, steht unser Kundendienst Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Darüber hinaus prüfen wir Ihren Antrag, bevor wir ihn bei den Ausländerbehörden einreichen. Sollten wir mögliche Fehler oder Unvollständigkeiten entdecken, setzen wir uns sofort mit Ihnen in Verbindung, um sicherzustellen, dass Ihr Antrag dennoch schnell und korrekt verarbeitet wird. Um unsere Dienste zu nutzen, zahlen Sie 7 CAD an Konsulatsgebühren, die wir in Ihrem Namen an die Ausländerbehörden zahlen, sowie 25,15 € an Servicekosten für unsere Vermittlung, einschließlich MwSt. Durch unsere Dienstleistungen sind schon vielen Reisenden große Probleme erspart geblieben. Sollte ein Antrag trotz unserer Unterstützung und Kontrolle abgelehnt werden, erstatten wir die vollständigen Kosten, die für den Antrag berechnet wurden (außer wenn für diese/-n Reisende/-n früher schon einmal ein Antrag auf eine eTA Kanada abgelehnt wurde). Hier erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen.