Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 02.04.2021 | ±6 Minuten Lesezeit

Ihre Reise nach Kanada sollten Sie gut vorzubereiten. Beantragen Sie vor Ihrer Abreise eine eTA Kanada oder ein Visum. Für einen Flug nach Kanada müssen Sie einen gültigen Reisepass und eine gültige Reisegenehmigung haben. Dieser Artikel enthält eine übersichtliche Liste der Vorbereitungen, die Sie vor einer Reise nach Kanada treffen müssen.

Handgepäck

Die hier genannten Dokumente und andere wichtige Dinge bewahren Sie am besten in Ihrem Handgepäck auf, damit sie bei Bedarf verfügbar sind. Nehmen Sie Kleidung in ihrem Handgepäck mit für den Fall, dass Ihr Koffer verloren geht oder unverhofft zurückbleibt. Aus dem gleichen Grund sollten Sie wichtige Dokumente und Gegenstände im Handgepäck mitnehmen. Dazu gehören Medikamente und Wertsachen, aber auch Zahnbürste, Zahnpasta, Ladegeräte und Ihr Telefon, Tablet oder Laptop.

Reisedokumente

Reisepass: Jeder Reisende muss sich bei der Grenzkontrolle ausweisen können und dazu benötigen Sie einen Reisepass. Auf diese Weise weiß der/die Zollbeamte/-in, wer Sie sind und woher Sie kommen. Die eTA, die Reisegenehmigung für Kanada, muss mit einem gültigen Reisepass beantragt werden. Bitte vergewissern Sie sich vor der Beantragung der eTA oder des Visums, dass Ihr Reisepass noch gültig ist und reisen Sie immer mit dem gleichen Reisepass, mit dem Sie Ihr Visum oder die eTA beantragt haben. Die eTA ist mit der Passnummer verknüpft.

Flugtickets: Beim Check-in wird immer öfter nur den Reisepass benötigt. Trotzdem sollten Sie Ihre Flugtickets zur Sicherheit ausdrucken und mitbringen, damit Sie diese auf Nachfrage vorzeigen können.

Visum oder eTA Kanada: Um nach Kanada zu fliegen, benötigen Sie ein Visum oder eine eTA. Die meisten Reisenden mit der Staatsangehörigkeit eines europäischen Lands können eine eTA für Ihre Reise nach Kanada nutzen. Diese Reisegenehmigung beantragen Sie einfach und schnell mit einem Online-Formular beantragt. Da die eTA fünf Jahre lang gültig ist, kann die Reisegenehmigung bereits vor der Buchung der Reise beantragt werden.

Geld und Pässe

Bankkarte: In Kanada bezahlen Sie an vielen Orten problemlos mit Ihrer Bankkarte. Mit dieser Karte können an den meisten Geldautomaten auch kanadische Dollar abgehoben werden. Die meisten deutschen, österreichischen und Schweizer Bankkarten werden weltweit akzeptiert (sofern sie das V-Pay oder Maestro-Logo aufweisen). Es ist günstiger ein paar Mal größere Beträge abzuheben als mehrmals kleinere Beträge, da die Banken Gebühren pro Transaktion berechnen. Bitte beachten Sie, dass viele Banken aus Sicherheitsgründen die Verwendung von Bankkarten außerhalb Europas sperren. Sie sollten daher zunächst Ihre Bank kontaktieren oder auf der App oder Website Ihrer Bank Ihre Karte für den Einsatz außerhalb Europas aktivieren.

Kreditkarte: Die Verwendung einer Kreditkarte in Kanada ist oft teurer als die Verwendung einer Bankkarte, da Kreditkartenunternehmen in der Regel einen höheren Wechselkursaufschlag berechnen als Banken. Es ist jedoch eine gute Idee, eine Kreditkarte mitzunehmen. Das Limit einer Kreditkarte ist höher und bei einigen Dienstleistungen, wie z. B. Kautionen oder Reservierungen, müssen Sie mit einer Kreditkarte bezahlen. Wenn Sie noch keine Kreditkarte haben, können Sie vor Ihrer Abreise eine bei Ihrer Bank oder bei einem Kreditkartenunternehmen beantragen.

Bargeld: Obwohl es sicherer ist, nicht mit zu viel Bargeld herumzulaufen, kann es nützlich sein, etwas Bargeld bei sich zu haben, zum Beispiel für Trinkgeld.

Führerschein in Kombination mit einem internationalen Führerschein: Ein deutscher, österreichischer oder Schweizer Führerschein ist für das Mieten eines Fahrzeugs in Kanada ausreichend. Einige Mietwagenfirmen in Kanada verlangen jedoch einen internationalen Führerschein. Wenn Sie also vorhaben, in Kanada ein Auto oder Motorrad zu mieten, sollten Sie vor Ihrer Abreise einen internationalen Führerschein beantragen und diesen (zusammen mit Ihrem normalen Führerschein) mitbringen.

Koffer

Ihr Koffer muss am Flughafen abgegeben und nach der Landung in Kanada abgeholt werden. In den Koffer packen Sie unter anderem Kleidung und größere Mengen an Flüssigkeiten. Bewahren Sie Kopien wichtiger Dokumente und Ausweise auch in Ihrem Koffer auf. Dazu gehören Ihr Reisepass, Ihre Flugtickets, Ihre Reiseroute, Ihr Führerschein, Ihr internationaler Führerschein, Ihre Kreditkarte und Ihr Visum oder Ihre eTA Kanada. Selbstverständlich wird den Kopien weniger Wert beigemessen als den Originaldokumenten und deshalb werden sie nicht überall akzeptiert. Eine Kopie kann aber bei Verlust der Originaldokumente enorm hilfreich sein. Um zu vermeiden, dass sowohl das Original als auch die Kopie des Dokuments verloren gehen, sollten Sie, die Kopien in Ihrem Koffer und die Originaldokumente in Ihrem Handgepäck aufbewahren. Sie können die Kopien auch auf Ihrem Telefon speichern, solange Sie Ihr Telefon verriegeln, wenn Sie es nicht benutzen.

Versicherungsnachweis

Krankenversicherungsbestätigung: Einwohner Deutschlands, Österreichs und der Schweiz sind gesetzlich verpflichtet, krankenversichert zu sein. Bei der Ankunft in Kanada werden Sie bei der Passkontrolle möglicherweise gebeten, eine Krankenversicherungsbestätigung vorzulegen. Drucken Sie diese daher aus und bewahren Sie sie in Ihrem Handgepäck auf.

Reiseversicherungsbestätigung: Mit einer Reiseversicherung sind Sie und Ihr Hab und Gut während Ihres Aufenthalts in Kanada versichert. In den meisten Fällen deckt die Versicherung zusätzliche Kosten, die beispielsweise durch Krankheit, Verlust oder Unfall entstehen. Vergewissern Sie sich vor Ihrer Abreise, dass Sie eine Reiseversicherung abgeschlossen haben, falls Sie das noch nicht getan haben. Sie sollten den Nachweis dieser Versicherung ausdrucken, damit Sie ihn auf Verlangen der Ausländerbehörde in Kanada vorlegen können. Speichern Sie außerdem die Kontakttelefonnummern Ihrer Versicherungen in Ihrem Telefon für Notfälle.

Nachweis einer Reiserücktrittskostenversicherung: Die Reiseversicherung ist nicht zu verwechseln mit der Rücktrittskostenversicherung. Während beide Versicherungen geschaffen wurden, um Sie vor möglichen finanziellen Risiken zu schützen, deckt die Rücktrittskostenversicherung die Kosten für den Fall, dass Sie Ihre Reise aufgrund von Krankheit, Tod usw. nicht antreten können.

(Nur für deutsche Staatsangehörige:) Legen Sie fest, ob Sie die Elektronische Erfassung in Anspruch nehmen wollen: Wenn deutsche Staatsangehörige ihre Reise bei der deutschen Botschaft in Kanada anmelden, kann die Botschaft sie im Falle einer Krisensituation leichter kontaktieren. Zu Beginn der Corona-Krise wurden die Reisenden aus Deutschland beispielsweise auf diese Weise über Rückführungsflüge informiert.

Kurz zusammengefasst:

  1. Beantragen Sie Ihr Visum Kanada oder Ihre eTA.
  2. Buchen Sie Ihre Flugtickets.
  3. Buchen Sie Ihre Unterkunft.
  4. Beantragen Sie einen internationalen Führerschein, wenn Sie selbst mit einem Motorfahrzeug in Kanada fahren wollen.
  5. Schließen Sie eine Reise- und Reiserücktrittskostenversicherung ab.
  6. Wenden Sie sich an Ihre Bank, um die Nutzung Ihrer Bankkarte außerhalb Europas zu aktivieren.
  7. Machen Sie Kopien von wichtigen Dokumenten (Reisepass, Flugtickets, Reiseplan, Führerschein, internationaler Führerschein, Kreditkarte und eTA oder Visum).
  8. Drucken Sie Flugtickets und Versicherungsinformationen (Reise-, Reiserücktrittskosten- und Krankenversicherung) aus.
  9. Speichern Sie wichtige Telefonnummern in Ihrem Telefon (Kontakte für Versicherungen, Unterkünfte, Notfallkontakte usw.).
  10. Schreiben Sie die Adressen der Personen auf, die zu Hause bleiben werden.
  11. Packen Sie Ihr Gepäck.