Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 21.10.2022 | ±3 Minuten Lesezeit

Da mittlerweile alle Corona-Maßnahmen aufgehoben wurden und Kanada die Grenzen wieder geöffnet hat, sind Urlaubs- und Geschäftsreisen wieder möglich. Möchten Sie sich mit Ihrem Unternehmen in Kanada niederlassen? Dann ist das Start-up Visum (Start-up Visa, SUV) vielleicht eine Option für Sie.

Das kanadische Programm namens Start-up Visa (SUV) wurde 2013 als Pilotprojekt gestartet. Fast zehn Jahre später hat Kanada jetzt dank dieses Visums 600 neue Einwohner mit festem Wohnsitz. Überprüfen Sie die Voraussetzungen dieses Visums, um herauszufinden, ob es für Sie eine Option darstellt. Wenn Sie für eine Geschäftsreise mit einer Dauer von weniger als sechs Monaten nach Kanada reisen möchten, können Sie auch eine eTA Kanada beantragen.

Voraussetzungen für das Start-up Visum

Es gibt gewisse grundlegende Voraussetzungen, um für das Start-up Visum infrage zu kommen. Sie müssen:

  • eine Firma haben, die infrage kommt;
  • über eine schriftliche Erklärung verfügen, die Ihnen die Unterstützung einer anerkannten Organisation zusagt;
  • über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, um sich in Kanada niederzulassen und Ihren Lebensunterhalt zu bestreiten;
  • die Sprachanforderungen erfüllen (über das minimale Sprachniveau 5 der “Canadian Language Benchmark” im Englischen oder Französischen verfügen).

Die Voraussetzungen, die Sie erfüllen müssen, um für das Start-up Visum infrage zu kommen, sind also relativ umfangreich. Falls Sie etwa für einen Urlaub nach Kanada reisen, dann können Sie auch eine eTA Kanada beantragen. Diese Einreiseerlaubnis ist auch für eine Geschäftsreise geeignet. Für die Beantragung einer eTA müssen Sie auch eine Reihe an Voraussetzungen erfüllen, die allerdings weitaus weniger streng sind als die des Start-up Visums.

Wie hoch ist die Mindestinvestition, die für das Einreichen eines Antrags benötigt wird?

Um das kanadische Start-up Visum zu beantragen, benötigen Sie Investoren. Falls die Investition von einem der ausgewiesenen kanadischen Wagniskapitalfonds stammt, müssen Sie eine Investition von mindestens 200.000 Dollar sicherstellen. Auch wenn Sie Investitionen von mehreren Wagniskapitalfonds erhalten, müssen sich die Investitionen auf insgesamt mindestens 200.000 Dollar belaufen. Die Investition darf auch von einem informellen Wagniskapitalgeber kommen, wobei eine Mindestinvestition von 75.000 Dollar sichergestellt werden muss. Es ist zwar keine Investition durch ein Gründerzentrum erforderlich, Sie müssen allerdings durch ein Programm eines kanadischen Gründerzentrums zugelassen worden sein.

Wie erhalte ich Unterstützung durch eine anerkannte Organisation?

Für die Beantragung eines Start-up Visums muss Ihr Vorhaben oder Geschäftsplan durch eine anerkannte Organisation unterstützt werden. Um herauszufinden, wie Sie die Unterstützung erhalten können, müssen Sie mit der betreffenden Organisation Kontakt aufnehmen. Sie müssen diese Organisation davon überzeugen können, dass Ihr Vorhaben oder Geschäftsplan es die Mühe wert ist, unterstützt zu werden.

Was passiert, wenn mein Vorhaben misslingt?

Falls im Unternehmen von jemandem, der/die das Start-up Visum benutzt, etwas misslingt, hat dies keine Auswirkungen auf den Aufenthaltsstatus mit festem Wohnsitz.

Sie möchten kein Unternehmen in Kanada gründen? Für einen Urlaub, eine Geschäftsreise, einen Transit oder einen Besuch von Freunden und/oder Familie können Sie eine eTA für die Einreise nach Kanada beantragen.

Besuchen Sie Kanada nur für eine Geschäftsreise und hat Ihr Aufenthalt eine Dauer von höchstens sechs Monaten? Auch dann können Sie eine eTA beantragen. Das Beantragen dieser elektronischen Reiseerlaubnis ist einfacher, schneller und günstiger als das Beantragen eines Visums für Kanada. Wenn Sie die Voraussetzungen erfüllen, können Sie die eTA einfach beantragen, indem Sie das online Antragsformular hier ausfüllen.

VisumAntrag.de ist eine kommerzielle und professionelle Visum-Agentur und unterstützt Reisende unter anderem bei der Antragstellung für eine eTA für Kanada. VisumAntrag.de arbeitet als Vermittler und ist in keiner Weise mit einer Regierungsbehörde verbunden. Sie können auch direkt bei den Ausländerbehörden eine eTA beantragen (7 CAD pro eTA, über onlineservices-servicesenligne.cic.gc.ca), aber dabei erhalten Sie keine deutschsprachige Unterstützung. Wenn Sie Ihren Antrag auf VisumAntrag.de einreichen, steht unser Kundendienst Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Darüber hinaus prüfen wir Ihren Antrag, bevor wir ihn bei den Ausländerbehörden einreichen. Sollten wir mögliche Fehler oder Unvollständigkeiten entdecken, setzen wir uns sofort mit Ihnen in Verbindung, um sicherzustellen, dass Ihr Antrag dennoch schnell und korrekt verarbeitet wird. Um unsere Dienste zu nutzen, zahlen Sie 7 CAD an Konsulatsgebühren, die wir in Ihrem Namen an die Ausländerbehörden zahlen, sowie 19,93 € an Servicekosten für unsere Vermittlung, einschließlich MwSt. Durch unsere Dienstleistungen sind schon vielen Reisenden große Probleme erspart geblieben. Sollte ein Antrag trotz unserer Unterstützung und Kontrolle abgelehnt werden, erstatten wir die vollständigen Kosten, die für den Antrag berechnet wurden (außer wenn für diese/-n Reisende/-n früher schon einmal ein Antrag auf eine eTA Kanada abgelehnt wurde). Hier erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen.