Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 17.10.2023 | ±10 Minuten Lesezeit

Internationale Reisende zwischen 18 und 35 Jahren, die durch Kanada reisen und währenddessen arbeiten möchten, können eine Working Holiday Work Permit für Kanada beantragen. Mit dieser Arbeitserlaubnis dürfen Sie während Ihres Aufenthalts in Kanada vorübergehend ein Arbeitsverhältnis mit einem kanadischen Arbeitgeber eingehen, um somit Ihre Reise zum Teil zu finanzieren.

Voraussetzungen für die Working Holiday Work Permit

Um für die Working Holiday Work Permit für Kanada infrage zu kommen, müssen Sie alle daran verbundenen Voraussetzungen erfüllen. Im Folgenden erhalten Sie eine Übersicht dieser Voraussetzungen.

Voraussetzungen: Alter und Staatsangehörigkeit

Die kanadische Working Holiday Work Permit ist nicht für alle internationalen Reisenden verfügbar. Ihr Herkunftsland muss nämlich an das International Experience Canada (IEC) Programm angeschlossen sein. Außerdem müssen Sie in eine bestimmte Altersgruppe fallen. In der folgenden Übersicht sehen Sie, welche Staatsangehörigkeiten an das IEC-Programm angeschlossen sind, und daher für die Working Holiday Work Permit infrage kommen, sowie das Alter, das Antragsstellende aus dem jeweiligen Land haben müssen.

Staatsangehörigkeit Altersbeschränkung
Andorra 18 bis 30 Jahre
Australien 18 bis 35 Jahre
Belgien 18 bis 30 Jahre
Chile 18 bis 35 Jahre
Costa Rica 18 bis 35 Jahre
Dänemark 18 bis 35 Jahre
Deutschland 18 bis 35 Jahre
Estland 18 bis 35 Jahre
Frankreich 18 bis 35 Jahre
Griechenland 18 bis 35 Jahre
Hongkong 18 bis 30 Jahre
Irland 18 bis 35 Jahre
Italien 18 bis 35 Jahre
Japan 18 bis 30 Jahre
Kroatien 18 bis 35 Jahre
Lettland 18 bis 35 Jahre
Litauen 18 bis 35 Jahre
Luxemburg 18 bis 35 Jahre
Mexico 18 bis 29 Jahre
Neuseeland 18 bis 35 Jahre
Niederlande 18 bis 30 Jahre
Noorwegen 18 bis 35 Jahre
Österreich 18 bis 30 Jahre
Polen 18 bis 35 Jahre
Portugal 18 bis 35 Jahre
San Marino 18 bis 35 Jahre
Schweden 18 bis 30 Jahre
Slowakei 18 bis 35 Jahre
Slowenien 18 bis 35 Jahre
Spanien 18 bis 35 Jahre
Südkorea 18 bis 30 Jahre
Taiwan 18 bis 35 Jahre
Tschechien 18 bis 35 Jahre
Ukraine 18 bis 35 Jahre
Vereinigtes Königreich (England, Nordirland, Schottland, Wales) 18 bis 30 Jahre

Reisende, die nicht für eine Working Holiday Work Permit infrage kommen, können innerhalb des IEC-Programms möglicherweise eine andere Work Permit beantragen. Reisende aus der Schweiz, die zwischen 18 und 35 Jahre alt sind, können zwar keine Working Holiday Work Permit beantragen, aber sie kommen für eine International Co-op Internship Work Permit infrage.

Voraussetzungen an den Reisepass

Für die Einreise nach Kanada müssen Sie immer im Besitz eines gültigen Reisepasses und einer gültigen Einreisegenehmigung für Ihr Reiseziel sein. Beachten Sie bitte, dass Ihr Reisepass während Ihres gesamten Aufenthalts in Kanada gültig sein muss.

Eine Work Permit ist keine Einreise-, sondern eine Arbeitserlaubnis. Das heißt, dass Sie zusätzlich zur Working Holiday Work Permit auch ein gültiges Visum oder eine eTA Kanada benötigen. Sie brauchen diese Einreisegenehmigung nicht abgesondert zu beantragen. Wenn Ihr Antrag auf eine Work Permit genehmigt wird, erhalten Sie nämlich automatisch auch eine eTA oder ein Visum für Kanada. Welche dieser zwei Reisegenehmigungen Sie erhalten, hängt davon ab, für welche Reisegenehmigung Sie infrage kommen.

Einreisebestimmungen Working Holiday Work Permit

Die Working Holiday Work Permit für Kanada ist eine sogenannte Open Work Permit. Das heißt, dass Sie noch keinen Arbeitsvertrag oder ein Angebot eines kanadischen Arbeitgebers benötigen, bevor Sie nach Kanada reisen. Mit dieser Arbeitserlaubnis dürfen Sie sich sowohl von zu Hause aus, als in Kanada für Stellen in Kanada bewerben und Sie dürfen während Ihres Aufenthalts den Arbeitgeber wechseln. Sie brauchen während Ihres Aufenthalts also nicht für denselben kanadischen Arbeitgeber zu arbeiten.

Wenn Sie in der Krankenpflege, Kinderbetreuung, Altenpflege oder einer Bildungseinrichtung arbeiten möchten, müssen Sie sich einem Gesundheitscheck unterziehen. Das Ergebnis dieser Kontrolle ist eines der Dokumente, das Sie ggf. beim Beantragen der Work Permit einreichen müssen.

Mit einer Working Holiday Work Permit dürfen Sie auch ein Praktikum in Kanada machen. Dafür können Sie, abhängig von Ihrer Staatsangehörigkeit und Ihrem Alter jedoch auch eine International Co-op (Internship) Work Permit beantragen. Auch diese Work Permit ist im Zuge des IEC-Programms erhältlich. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie im Artikel über die Work Permit für ein (studienbezogenes) Praktikum in Kanada. Wenn Sie möchten, dürfen Sie mit einer Working Holiday Work Permit auch an einem Kurs oder einem kurzen Ausbildungsprogramm in Kanada teilnehmen. Das darf höchstens 6 Monate dauern.

Die Gültigkeitsdauer einer Working Holiday Work Permit beträgt 12 oder 24 Monate. Diese Gültigkeit ist von der Staatsangehörigkeit des/der Antragsstellenden abhängig. Sie können die Working Holiday Work Permit nicht verlängern. Das heißt, dass Sie Kanada immer verlassen müssen, bevor die Gültigkeit der Work Permit abläuft.

Zusätzliche Voraussetzungen

Abhängig von der Staatsangehörigkeit des/der Antragsstellenden gibt es einige zusätzliche Voraussetzungen, die man für die Working Holiday Work Permit erfüllen muss. Dabei können Sie etwa an das Abschließen einer Reiseversicherung oder ein Minimum an verfügbaren finanziellen Mitteln denken.

Außerdem müssen in manchen Fällen biometrische Daten eingereicht werden. Sollten das für Sie erforderlich sein, erhalten Sie nach dem Einreichen Ihres Antrags eine Nachricht darüber. Wenn das der Fall ist, müssen Sie Ihre biometrischen Daten in einem Visa Application Centre (VAC) abnehmen lassen. Bitte beachten Sie, dass hierfür zusätzliche Kosten berechnet werden.

Das Antragsverfahren

Wenn Sie alle Voraussetzungen und Einreisebestimmungen erfüllen, können Sie eine Working Holiday Work Permit für Kanada beantragen. Die Work Permit wird auf der Grundlage eines Systems verschiedener Töpfe und Losungen erteilt. Sie können sich über die Website der kanadischen Regierung für einen bestimmten Topf anmelden. Die Anmeldung wird geschlossen, sobald eine bestimmte Anzahl an Anmeldungen oder ein bestimmtes Datum erreicht wurde. Bitte beachten Sie, dass die Anzahl an erteilten Working Holiday Work Permits begrenzt ist. In den meisten Fällen ist die Anzahl an Anmeldungen größer als die Anzahl erteilter Work Permits. Daher besteht immer das Risiko, dass Sie nicht eingeladen werden, Ihren Antrag abzuschließen.

Sie können das Antragsverfahren für die Working Holiday Work Permit auf der Website der kanadischen Regierung durchlaufen. Im Folgenden erhalten Sie eine schrittweise Erläuterung des Antragsverfahrens:

  1. Füllen Sie den “Come to Canada”-Fragebogen auf der Website der kanadischen Regierung aus. Nach dem Einreichen des Fragebogens erhalten Sie einen persönlichen Code.
  2. Erstellen Sie sich auf derselben Website einen IRCC-Account. Wählen Sie daraufhin “Apply to come to Canada” und verwenden Sie Ihren persönlichen Code aus dem 1. Schritt um das Antragsverfahren zu starten.
  3. Vervollständigen Sie Ihr Profil und wählen Sie, für welchen Topf Sie sich anmelden möchten. In diesem Fall wählen Sie also den Topf Working Holiday.
  4. Wenn Sie gewählt werden, erhalten Sie eine Einladung, um einen Antrag auf eine Working Holiday Work Permit zu stellen. Nach Erhalt dieser Einladung beginnt eine 10-tägige Bedenkzeit. Innerhalb dieses Zeitraums können Sie Ihren Antrag starten oder abbrechen.
  5. Wenn Sie die Einladung annehmen und den Antrag starten, haben Sie 20 Tage Zeit, ihn zu vervollständigen und einzureichen. Daraufhin sollten Sie alle erforderlichen Dokumente hochladen. Die Dokumente müssen bei verschiedenen Behörden angefordert werden (z. B. einem Krankenhaus oder einer Polizeibehörde). Sie sollten daher frühzeitig damit beginnen. Wenn Sie bestimmte Dokumente nicht rechtzeitig einreichen können, sollten Sie einen Nachweis einreichen, dass Sie die erforderlichen Dokumente bereits angefordert haben.
  6. Nachdem alle Dokumente eingereicht wurden, müssen die Kosten beglichen werden. Die Kosten für die kanadische Working Holiday Work Permit belaufen sich auf 261 CAD. Sie können diese Kosten online per Kreditkarte begleichen.
  7. Möglicherweise müssen Sie biometrische Daten einreichen. Wenn das in Ihrem Fall erforderlich ist, erhalten Sie in Ihrem Account auf der Website der kanadischen Regierung eine Nachricht dazu, nachdem Sie Ihren Antrag eingereicht haben. Daraufhin haben Sie 30 Tage Zeit, um Ihre biometrischen Daten bei einem Visa Application Centre (VAC) abnehmen zu lassen. Prüfen Sie nach Erhalt der Nachricht, wo sich das nächste VAC befindet und vereinbaren Sie rechtzeitig einen Termin. Beachten Sie auch mögliche Reisezeiten.
  8. Sobald alle Schritte abgeschlossen wurden, wird Ihr Antrag von den kanadischen Ausländerbehörden beurteilt. Das kann bis zu 56 Tage dauern. Während dieses Zeitraums können die kanadischen Ausländerbehörden noch weitere Dokumente anfordern. Wenn das der Fall ist, werden die 56 Tage pausiert. Sobald die angeforderten Dokumente hochgeladen wurden, beginnt die 56-tägige Beurteilungsdauer erneut.
  9. Während der 56-tägigen Beurteilungsdauer können Sie Ihren Antrag noch stornieren. Wenn das innerhalb dieses Zeitraums geschieht, erhalten Sie die Kosten zurückerstattet.
  10. Sobald Ihr Antrag durch die kanadischen Ausländerbehörden genehmigt wurde, erhalten Sie einen “Port of Entry Letter” in Ihrem Account. Das ist ein Nachweis, anhand der die Grenzschutzbehörden sehen können, dass Sie in das Land einreisen dürfen. Sie sollten diesen Brief ausdrucken und mitführen, da Sie ihn bei der Einreise nach Kanada vorlegen müssen.

Ohne Working Holiday Work Permit reisen

Selbstverständlich können Sie auch einfach für einen Urlaub nach Kanada reisen, ohne dass Sie dort arbeiten möchten. In dem Fall ist ein gültiger Reisepass und eine eTA oder ein Visum ausreichend. Die eTA Kanada kann auf dieser Website einfach online beantragt werden. Außerdem ist die eTA günstiger und schneller zu beantragen als ein Visum oder eine Work Permit für Kanada. Die Gültigkeitsdauer einer eTA beträgt insgesamt 5 Jahre.

Die eTA Kanada reicht auch für Freunde und Familienmitglieder aus, die Sie während Ihres Aufenthalts in Kanada besuchen möchten. Dafür müssen sie allerdings alle eTA Einreisebestimmungen erfüllen und dürfen sie daher keiner bezahlten Arbeit in Kanada nachgehen.

eTA Kanada beantragen

VisumAntrag.de ist eine kommerzielle und professionelle Visum-Agentur und unterstützt Reisende unter anderem bei der Antragstellung für eine eTA für Kanada. VisumAntrag.de arbeitet als Vermittler und ist in keiner Weise mit einer Regierungsbehörde verbunden. Sie können auch direkt bei den Ausländerbehörden eine eTA beantragen (7 CAD pro eTA, über onlineservices-servicesenligne.cic.gc.ca), aber dabei erhalten Sie keine deutschsprachige Unterstützung. Wenn Sie Ihren Antrag auf VisumAntrag.de einreichen, steht unser Kundendienst Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Darüber hinaus prüfen wir Ihren Antrag, bevor wir ihn bei den Ausländerbehörden einreichen. Sollten wir mögliche Fehler oder Unvollständigkeiten entdecken, setzen wir uns sofort mit Ihnen in Verbindung, um sicherzustellen, dass Ihr Antrag dennoch schnell und korrekt verarbeitet wird. Um unsere Dienste zu nutzen, zahlen Sie 7 CAD an Konsulatsgebühren, die wir in Ihrem Namen an die Ausländerbehörden zahlen, sowie 25,19 € an Servicekosten für unsere Vermittlung, einschließlich MwSt. Durch unsere Dienstleistungen sind schon vielen Reisenden große Probleme erspart geblieben. Sollte ein Antrag trotz unserer Unterstützung und Kontrolle abgelehnt werden, erstatten wir die vollständigen Kosten, die für den Antrag berechnet wurden (außer wenn für diese/-n Reisende/-n früher schon einmal ein Antrag auf eine eTA Kanada abgelehnt wurde). Hier erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen.