Artikel aus der Rubrik „Aktuell" | | 22.06.2020 | ±3 Minuten Lesezeit

Reisende nach Kanada müssen verschiedene Vorbereitungen für ihre Reise treffen. Es ist zum Beispiel erforderlich, online eine eTA Kanada zu beantragen, eine digitale Reisegenehmigung, die mit dem Reisepass verknüpft wird. Darüber hinaus ist es empfehlenswert, vor der Abreise die Einfuhrbestimmungen und andere Zollbestimmungen zu überprüfen.

Urlaubs- und Geschäftsreisende, die nach Kanada reisen, dürfen nicht alles in ihrem Gepäck mitnehmen. Für bestimmte Produkte gilt einer Höchstanzahl oder ein Höchstgewicht oder Inhalt. Für (ehemalige) Einwohner/-innen Kanadas gelten besondere Richtlinien. Die in diesem Artikel beschriebenen Regeln und Voraussetzungen gelten nur für Reisende, die nicht in Kanada wohnen (oder jemals gewohnt haben).

Erlaubt nach Kanada einzuführen

Es ist überhaupt kein Problem, persönliches Gepäck nach Kanada mitzunehmen. Es gibt jedoch einige Produkte und Gegenstände, die Einschränkungen unterliegen, darunter Tabak, Alkohol, bestimmte Lebensmittel, Tiere und wertvolle Geschenke. Es wird empfohlen, einen europäischen Notfallausweis mit sich zu führen, der Medikamente, Bedingungen und die Kontaktinformationen des Arztes enthält.

Alkohol und Tabak
Reisende dürfen höchstens 200 Zigaretten, 50 Zigarren oder 200 Gramm Tabak pro Person einführen, vorausgesetzt, der/die Reisende ist über 18 oder 19 Jahre alt (je nach der Provinz in Kanada, in die er/sie reist). Was alkoholische Getränke betrifft, dürfen 40 Ounce Spirituosen (entspricht 1,14 Liter), 51 Ounce Wein (1,5 Liter) und 288 Ounce Bier oder Ale (8,5 Liter) von Reisenden über 18 oder 19 Jahren mit ins Land eingeführt werden.

Lebensmittel
Bestimmte Lebensmittel dürfen nicht nach Kanada eingeführt werden. Eine Einfuhrbeschränkung gilt für Fleisch, Eier, Honig, Obst, Gemüse und Milchprodukte. Diese Produkte dürfen jedoch aus den USA mitgenommen werden. Käse darf mitgenommen werden (höchstens 20 Kilo), sofern für den persönlichen Verzehr bestimmt.

Tiere
Nur Vögel aus den USA dürfen ohne zusätzliche Genehmigung nach Kanada mitgenommen werden. Vögel aus allen anderen Ländern, unabhängig von der Art, sind nur mit einer Sondergenehmigung (Import Permit) erlaubt. Katzen und Hunde aus Ländern, in denen Tollwut vorherrscht, können mit einem gültigen Impfpass (in Englisch oder Französisch) eingeführt werden, aus dem hervorgeht, dass das Tier vor kurzem gegen Tollwut geimpft wurde. Katzen und Hunde aus Nicht-Tollwutländern können eingeführt werden, wenn eine Bescheinigung (in englischer oder französischer Sprache) beigefügt ist, aus der hervorgeht, dass in dem Land in den letzten sechs Monaten kein Vorkommen von Tollwut aufgetreten ist, oder wenn eine Impfbescheinigung beigefügt ist.

Geschenke
Geschenke, die nach Kanada mitgenommen werden, dürfen einen maximalen Wert von jeweils 60 kanadischen Dollar haben. Reisende dürfen mehr als ein Geschenk mitbringen, solange diese einzeln nicht mehr als 60 kanadische Dollar wert sind.

Medikamente
Es wird empfohlen, einen europäischen Notfallausweis (ENA) mitzuführen, der den Medikamentengebrauch, die Krankheiten und die Kontaktdaten des Arztes enthält. Dieser Pass ist in vielen Apotheken und beim Bundesanzeiger Verlag erhältlich.

Für bestimmte Medikamente, die unter das Opiumgesetz fallen, muss vor der Abreise ein ärztliches Attest beantragt werden. Beginnen Sie rechtzeitig mit der Beantragung dieser Erklärung. Darüber hinaus wird empfohlen, das Medikament in der Originalverpackung mit einem Etikett mitzunehmen, sodass schnell ersichtlich ist, dass es sich um ein Medikament und nicht um Betäubungsmittel handelt.

Erlaubt aus Kanada auszuführen

Für den Export von Produkten aus Kanada gelten weniger strenge Regeln. Reisende dürfen eine unbegrenzte Menge Tabak und alkoholische Getränke aus Kanada mitnehmen. Kanadische Dollar können bis zu einem Betrag von 10.000,- CAD exportiert werden. Beträge von mehr als 10.000,- CAD müssen deklariert werden.

eTA für Kanada beantragen

Neben dem einzuführenden Gepäck prüft der kanadische Grenzschutzbehörde auch, ob die Reisenden im Besitz einer gültigen eTA Kanada sind. Reisende werden von der Fluggesellschaft vor dem Abflug kontrolliert. Fluggesellschaften, die Passagiere ohne gültige eTA oder ein kanadisches Visum befördern, können von den kanadischen Behörden mit einer Geldstrafe belegt werden. Beantragen Sie daher rechtzeitig die eTA Kanada, vorzugsweise einige Wochen vor der Abreise. Obwohl Anträge im Durchschnitt innerhalb von 3 Tagen bearbeitet werden, kann es in Ausnahmesituationen länger dauern, bis ein Antrag genehmigt wird, z.B. wenn die kanadische Einwanderungsbehörde eine umfassende Stichprobenprüfung durchführt.