Artikel aus der Rubrik "Aktuelles" | | 04.06.2019 | ±4 Minuten Lesezeit

Es ist wieder Sommer in Deutschland und Österreich und die letzten Wochen in der Schule oder auf Arbeit stehen an; bald machen viele Reisende Urlaub im Ausland. Eine gute Vorbereitung ist dabei sehr wichtig.

In wenigen Wochen gibt es wieder viele Flüge zu den türkischen Badeorten, denn das Wetter dort wird immer besser. Die Vorfreude kann beginnen, aber es ist wichtig, sich im Vorfeld gut vorzubereiten. Dabei geht es nicht nur darum, welchen Sonnenschutzfaktor Sie mitnehmen sollten, sondern auch das Visum muss beantragt werden (das gilt nicht für deutsche Reisende, sondern nur für Österreicher/-innen).

Die Türkei ist wieder beliebt

Vor zwei Jahren fand im Sommer ein Putsch in der Türkei statt. Seitdem ist der Tourismus zurückgegangen. Jetzt, zwei Jahre später, scheint die Ruhe wieder hergestellt zu sein. Die türkischen Badeorte, Großstädte und die Hauptstadt sind bei den Deutschen und Österreicher/-innen wieder sehr beliebt, weswegen viele Touristen eine Reise in eine der türkischen Städte gebucht haben. Ferien mit All-Inclusive-Hotels sind dabei am beliebtesten. Die meisten Buchungen finden zu Beginn des Jahres statt, etwa im Januar oder Februar. Das bedeutet, dass Touristen sich rechtzeitig auf ihren Urlaub vorbereiten.

Untersuchungen des niederländischen Berufsverbandes von Touroperators (ANVR), zeigen, dass die Anzahl der Buchungen im Januar im Vergleich zum Vorjahr bereits um 90 Prozent gestiegen ist. Laut Corendon (ein niederländisch-türkisches Reiseunternehmen) ist die Anzahl der Buchungen in Ländern wie der Türkei, Ägypten und Griechenland sogar um 137 Prozent gestiegen.

Urlaub in der TürkeiIdee für einen aktiven Urlaub in der Türkei: betrachten Sie das Land von einem Heißluftballon aus

Urlaubsvorbereitungen

Für viele ist die Vorbereitung des Urlaubs die schönste Aufgabe des Jahres. Um sich in Urlaubsstimmung zu bringen, sucht man nach leichter Sommerkleidung, um in die Türkei mitzunehmen. Die ersten Urlauber kaufen Sonnencreme und Badebekleidung oder trainieren, um sich auf den Sommer vorzubereiten.

Was viele Touristen aus dem In- und Ausland zu vergessen scheinen, ist die Vorbereitung der notwendigen Unterlagen. Neben der Buchung eines Fluges und eines Hotels gibt es eine Reihe weiterer Dinge, auf die der Tourist achten sollte. Dazu gehört die Beantragung des E-Visums für die Türkei. Mit diesem elektronischen Visum dürfen Touristen aus Österreich ins Land einreisen. Deutsche Touristen können sich ohne Visum in der Türkei aufhalten.

Türkisches E-Visum nicht vergessen

Es ist wichtig, dass Sie sich ein paar Wochen vor Abflug um das türkische E-Visum kümmern. Ein solches Visum ist für österreichische Touristen obligatorisch, denn die Einreise ohne Visum ist nicht gestattet. Auch wenn Sie in ein anderes Land reisen, aber einen Zwischenstopp in der Türkei machen, benötigen Sie ein Visum für die Einreise.

Die Beantragung eines E-Visums für die Türkei ist nicht kompliziert und erfolgt innerhalb von fünf Minuten. Es ist auch möglich, das E-Visum für die Türkei für mehrere Personen gleichzeitig zu beantragen.

Es ist nicht neu, dass österreichische Touristen ein Visum für das Land benötigen, das ist bereits seit Jahren der Fall (das gilt aber nicht für deutsche Touristen). Es ist nicht mehr nötig, zur Botschaft zu gehen oder ein Visum bei Ankunft am Flughafen zu kaufen. Seit einigen Jahren ersetzt die türkische Behörde das Visum im Reisepass durch das elektronische E-Visum, welches vor dem Abflug aus Österreich beantragt werden muss.

Das Antragsverfahren des E-Visums umfasst mehrere Schritte. Stellen Sie sicher, dass die Informationen im Reisepass korrekt übernommen werden, denn durch falsche Informationen oder durch Tippfehler kann ein E-Visum für ungültig erklärt werden. Prüfen Sie im Voraus, ob alle Pässe noch gültig sind. In den meisten Fällen ist ein Gültigkeitsdatum von sechs Monaten nach Ende des Urlaubs ausreichend. Die Beantragung eines E-Visums für die Türkei ist sehr einfach und die Kosten belaufen sich auf 44,95 € pro Person. Das Visum ist 180 Tage lang gültig, aber Sie können sich nur 90 aufeinanderfolgende Tage in der Türkei aufhalten.

E-Visum für die Türkei vergessen?

Es kommt immer mal wieder vor, dass Touristen die rechtzeitige Beantragung das E-Visums versäumen. Es ist empfehlenswert, das E-Visum zeitnah zu beantragen, aber auch wenn Sie heute oder morgen bereits in die Türkei abreisen, ist es noch nicht zu spät. Es ist möglich, einen sogenannten Eilantrag zu stellen. Diese Anträge werden in der Regel sofort bearbeitet, und die durchschnittliche Zeit für die Genehmigung eines Eilantrags beträgt 14 Minuten. Man erhält dann eine E-Mail mit dem E-Visum. Drucken Sie dieses aus und bringen Sie es in die Türkei mit. Wenn Sie keinen Drucker haben, reicht es auch aus, wenn Sie das türkische E-Visum auf einem Handy oder Tablet vorlegen.