Die meisten Reisenden können für die Einreise nach Indien ein E-Visum verwenden. Sie beantragen das E-Visum einfach online und erhalten es dann per E-Mail. Reisende, die nicht für dieses Visum infrage kommen, müssen ein herkömmliches Visum beantragen, das in den Pass eingetragen wird. Auf dieser Seite erfahren Sie, welche Variante Sie benötigen und wie Sie den Antrag stellen.

Das richtige Visum für Ihre Reise nach Indien wählen

Reisen Sie demnächst nach Indien? Dann sollten Sie rechtzeitig vor Ihrer Abreise überprüfen, welches Visum Sie für Ihre Reise benötigen. Das hängt unter anderem von Ihrer Staatsangehörigkeit, Ihrem Reisezweck und Ihren Reiseplänen ab. Darüber hinaus kann Ihr Beruf Einfluss darauf haben, welches Visum Sie benötigen.

Das E-Visum für Indien

Wenn Sie für eine Geschäftsreise oder einen Urlaub nach Indien reisen, können Sie online ein E-Visum Indien beantragen. Sie müssen dann jedoch die Bestimmungen für die Einreise mit dem E-Visum erfüllen. Sie können in dem Fall das Online-Antragsverfahren nutzen, das schneller und günstiger ist als das Antragsverfahren für ein herkömmliches Visum.
Sofort ein E-Visum Indien beantragen

Herkömmliche Visa für Indien

Wenn Sie die Voraussetzungen für das elektronische Visum nicht erfüllen, zum Beispiel, da Sie in Indien arbeiten oder studieren möchten, benötigen Sie ein herkömmliches Visum. Herkömmliche Visa werden in verschiedenen Varianten angeboten, die jeweils für einen anderen Reisezweck geeignet sind. Herkömmliche Visa können bei der indischen Botschaft oder dem Konsulat beantragt werden. Die folgende Übersicht zeigt die verschiedenen Varianten.

Herkömmliche Visa für Indien
Touristenvisum Geschäftsvisum
Arbeitsvisum Studenten-/Forschungsvisum
Einreisevisum Konferenzvisum
Journalistenvisum Transitvisum
Visum für eine medizinische Behandlung Visum zur Begleitung einer medizinischen Behandlung

Ein Visum für Indien beantragen

Im Gegensatz zum herkömmlichen Visum, das bei der Botschaft oder dem Konsulat beantragt werden muss, kann das elektronische Visum für Indien auf dieser Website einfach online beantragt werden. Weitere Informationen darüber lesen Sie auf der Seite mit Erläuterungen zum Antragsverfahren für das E-Visum.

Antragsverfahren für ein herkömmliches Visum

Die Beantragung eines herkömmlichen Visums ist etwas komplizierter als die Beantragung eines E-Visums. Für ein herkömmliches Visum müssen Sie einen Termin bei der indischen Botschaft oder dem Konsulat vereinbaren und persönlich die benötigten Unterlagen einreichen. Sobald Sie wissen, welches Visum Sie beantragen möchten, müssen Sie die folgenden Schritte durchlaufen.

1. Vorbereitung Ihres Visumantrags

Bevor Sie mit der Beantragung Ihres Visums für Indien beginnen, sollten Sie überprüfen, welche Dokumente Sie für den Antrag benötigen. Die benötigten Dokumente hängen von der Variante des Visums ab, das Sie beantragen. Sie sollten zudem überprüfen, ob alle Dokumente noch gültig sind. Achten Sie außerdem darauf, dass Dokumente, die nicht auf Englisch sind, manchmal übersetzt werden müssen. Sollte dies erforderlich sein, muss dies von einem/-r vereidigten Übersetzer/-in erledigt werden.

2. Ausfüllen des Antragsformulars

Wenn Sie alle erforderlichen Unterlagen ordnungsgemäß zusammengestellt haben, können Sie das Antragsformular ausfüllen. Die verschiedenen Visa haben jeweils ein eigenes Antragsformular. Achten Sie also darauf, dass Sie das Formular für das Visum ausfüllen, das Sie für Ihre Reisepläne benötigen. Sie müssen einen Ausdruck des ausgefüllten Antragsformulars persönlich bei der Botschaft oder dem Konsulat einreichen.

3. Einen Termin vereinbaren

Für die Beantragung eines herkömmlichen Visums müssen Sie einen Termin bei der Botschaft oder dem Konsulat vereinbaren. Bitte tun Sie dies rechtzeitig. Da die verfügbaren Termine und Zeiten begrenzt sind, kann es einige Zeit dauern, bis Sie einen Termin vereinbaren können.

4. Besuch der Botschaft oder des Konsulats

Es wird empfohlen, rechtzeitig zum Termin zu erscheinen. Da Ihre Fingerabdrücke abgenommen werden und ein Foto von Ihnen gemacht wird, müssen Sie immer persönlich beim Termin anwesend sein. Während des Termins reichen Sie das ausgefüllte Antragsformular und alle andere erforderliche Dokumente ein. Bitte beachten Sie, dass Ihr Reisepass einbehalten wird, bis Ihr Visumantrag bearbeitet ist. Die Bearbeitung kann einige Wochen in Anspruch nehmen. Zum Schluss werden Sie aufgefordert, die Kosten für das Visum zu entrichten.

5. Ihren Reisepass und Ihr Visum abholen

Sobald Ihr Visumantrag bearbeitet wurde, können Sie Ihren Reisepass bei der Botschaft oder dem Konsulat abholen. Gegen einen Aufpreis können Sie Ihren Pass auch per Post nach Hause schicken lassen. Wenn Ihr Antrag genehmigt wurde, erhalten Sie Ihren Reisepass mit einem eingeklebten Visum. Im Visum sind sowohl die Gültigkeitsdauer als auch der Reisezweck angegeben, für den das Visum geeignet ist.

Visum Gültigkeitsdauer

Wie lange ist ein Visum Indien gültig?
Bevor Sie Ihren Visumantrag einreichen, sollten Sie prüfen, wie lange Ihr Visum gültig sein soll. Das E-Visum wird mit einer Gültigkeitsdauer von 30 Tagen oder 1 Jahr angeboten. Herkömmliche Visa können bis zu 5 Jahre gültig sein. Die Gültigkeitsdauer hängt manchmal auch vom Reisezweck ab, für den das Visum beantragt wird. Wenn Sie z. B. ein Studienvisum beantragen, ist das Visum bis zum Abschluss Ihres Studiums gültig. Visa mit einer längeren Gültigkeit sind in der Regel teurer. Daher sollten Sie sich vor der Beantragung überlegen, welche Gültigkeitsdauer Sie für Ihre Reise benötigen.

Das E-Visum reicht für die meisten Reisenden aus

Reisen Sie geschäftlich oder für einen Urlaub nach Indien und besitzen Sie einen europäischen Reisepass? Dann können Sie wahrscheinlich anstelle eines herkömmlichen Visums ein E-Visum beantragen. Sie können das E-Visum einfach online beantragen, indem Sie ein digitales Antragsformular ausfüllen und einige Dokumente digital einreichen. Die Bezahlung erfolgt ebenfalls online. Sie brauchen dann keinen persönlichen Termin zu vereinbaren und brauchen Ihren Reisepass nicht abzugeben. Überprüfen Sie jedoch immer im Voraus, ob Sie alle Bestimmungen für die Einreise mit dem E-Visum Indien erfüllen.
Sofort ein E-Visum beantragen

VisumAntrag.de ist eine kommerzielle und professionelle Visum-Agentur und unterstützt Reisende unter anderem bei der Antragstellung für ein Visum für Indien. VisumAntrag.de arbeitet als Vermittler und ist in keiner Weise mit einer Regierungsbehörde verbunden. Sie können auch direkt bei den Ausländerbehörden ein Visum beantragen (25,63 USD pro Visum, über indianvisaonline.gov.in), aber dabei erhalten Sie keine deutschsprachige Unterstützung. Wenn Sie Ihren Antrag auf VisumAntrag.de einreichen, steht unser Kundendienst Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Darüber hinaus prüfen wir Ihren Antrag und alle von Ihnen eingereichten Dokumente manuell, bevor sie an die Ausländerbehörden übertragen werden. Sollten wir mögliche Fehler oder Unvollständigkeiten entdecken, setzen wir uns sofort mit Ihnen in Verbindung, um sicherzustellen, dass Ihr Antrag dennoch schnell und korrekt verarbeitet wird. Um unsere Dienste zu nutzen, zahlen Sie 25,63 USD an Konsulatsgebühren, die wir in Ihrem Namen an die Ausländerbehörden zahlen, sowie 35,90 € an Servicekosten für unsere Vermittlung, einschließlich MwSt. Durch unsere Dienstleistungen sind schon vielen Reisenden große Probleme erspart geblieben. Sollte ein Antrag trotz unserer Unterstützung und Kontrolle abgelehnt werden, erstatten wir die vollständigen Kosten, die für den Antrag berechnet wurden (außer wenn für diese/-n Reisende/-n früher schon einmal ein Antrag auf ein Visum Indien abgelehnt wurde). Hier erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen.