Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 12.12.2022 | ±4 Minuten Lesezeit

Seit dem 29. November 2022 muss man für den Antrag eines ESTA auch einen Scan oder ein Foto des Reisepasses einreichen. Vor diesem Datum wurden ESTA-Anträge fast immer innerhalb weniger Stunden genehmigt. Seit dieser neuen Anforderung werden täglich tausende Anträge abgelehnt. Das kreiert schwerwiegende Probleme für die Millionen Deutschen, die jährlich in die USA reisen.

Bitte beachten Sie: neue Änderung vom 15.12.2022. Aufgrund eines Updates im System der US-Ausländerbehörden sind die Informationen in diesem Artikel nicht mehr aktuell. Sie können über diese Website immer noch einfach Ihr ESTA beantragen..

Sicherheitsmaßnahme führt zu unzähligen ESTA-Ablehnungen

Die Pflicht, einen Reisepassscan für den ESTA-Antrag einzureichen, wurde mit dem Ziel eingeführt, Fehler im Antrag zu verhindern. Das computergesteuerte System der US-Ausländerbehörden scannt die Reisepassdaten aus dem maschinenlesbaren Teil des Passes. Das Ziel dieser Maßnahme ist es, die Fehlerquote bei den im Formular einzutragenden Passdaten zu reduzieren. Statt den Antragsprozess zu verbessern, sorgt das System jedoch für unzählige Ablehnungen. Ein weiterer Grund für die Einführung dieser neuen Anforderung ist, dass die U.S. Customs and Border Protection auf diese Weise bereits vor der Einreise des/der Reisenden über eine Kopie des Reisedokuments verfügt, was eine zusätzliche Kontrolle ermöglicht.

Pleun Leijten, Managerin Customer Relations bei VisumAntrag.de steht mit ihrem Team vor nie dagewesenen Herausforderungen: “Ich schätze, dass über 60 % aller Reisepassscans abgelehnt werden würden, wenn wir sie so an die Ausländerbehörden weiterleiten, wie sie bei VisumAntrag.de eingereicht wurden. Viele Reisende, die den Antrag selbst bei den Ausländerbehörden einreichen wollten, haben uns bereits mitgeteilt, dass sie ihre Reise umbuchen oder sogar stornieren müssen.”

Fakten über Reisen in die USA

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind eines der beliebtesten Reiseziele von Deutschen. Hier folgen einige Fakten:

  • 2019 reisten über 2 Millionen Deutsche in die USA.
  • Deutsche Staatsangehörige sind verpflichtet, ein ESTA für die Einreise in die USA zu beantragen.
  • Seit dem 29. November 2022 muss eine Kopie des Reisepasses für den ESTA-Antrag eingereicht werden.
  • Ohne Anpassungen würden etwa 60 % aller Reisepasskopien für neue ESTA-Anträge durch die US-Ausländerbehörden abgelehnt werden.
  • Aufgrund technischer Lösungen seitens VisumAntrag.de werden 98 % aller Anträge, die über diese Website eingereicht werden, dennoch genehmigt.

Technische Lösung führt zu einer höheren Genehmigungsrate der Reisepassscans

VisumAntrag.de hat eine technische Lösung entwickelt, wodurch 98 % aller ESTA-Anträge verarbeitet werden können. Dabei spielt die Verwendung von Bildbearbeitungsmethoden eine zentrale Rolle. Durch diese technischen Systemanpassungen erhält ein Großteil der Reisenden, die ihren Antrag über diese Website einreichen, ein gültiges ESTA.

Haben Sie Probleme beim Einreichen des ESTA-Antrags?

Haben Sie seit dem 29. November 2022 probiert, ein ESTA zu beantragen und Probleme dabei erfahren? Ein Antrag über VisumAntrag.de kann einen Ausweg bieten. Viele Reisende, die einen Antrag über die Website der US-Ausländerbehörden einreichen, erhalten die folgende Fehlermeldung: “We were unable to process the image that was provided. Please try again with a higher quality image”, oder übersetzt: “Wir konnten das eingereichte Bild nicht verarbeiten. Versuchen Sie es bitte erneut mit einem Bild von höherer Qualität.”

Diese Fehlermeldung erscheint jedoch oft auch dann, wenn die Bildqualität des eingereichten Reisepassscans oder -fotos ausreichend ist. Dasselbe gilt für Bilder, die in einem Format eingereicht wurden, das den Anforderungen der US-amerikanischen Ausländerbehörden entspricht.

ESTA sorgenfrei beantragen

Durch technische Anpassungen, die vom System von VisumAntrag.de ausgeführt werden, können auch abgelehnte Kopien des Reisepasses für den ESTA-Antrag geeignet gemacht werden. Außerdem wird jeder ESTA-Antrag, der über diese Website eingereicht wird, immer aufmerksam und persönlich bearbeitet, sodass er schnell an die Ausländerbehörden der USA weitergeleitet werden kann. Das gilt auch im seltenen Fall, dass die technischen Lösungen nicht ausreichen. Sie brauchen lediglich einen Scan oder ein Foto der Datenseite Ihres Reisepasses (die Seite mit dem Passfoto) zu machen, wie Sie es bei digitalen Kopien gewöhnt sind. Nachdem Sie das Dokument eingereicht haben, erledigen die Visumberater/-innen von VisumAntrag.de den Rest.

Beantragen Sie direkt und problemlos Ihr ESTA

ESTA ohne Verzögerung erhalten

Wenn Sie das Online-Antragsformular sorgfältig einreichen und die Voraussetzungen für die Einreise mit dem ESTA erfüllen, brauchen Sie sich nach dem Ausfüllen des Formulars keine Sorgen mehr um Ihren Antrag zu machen. Nach der Genehmigung können Sie sorgenfrei abreisen. Die meisten Anträge für das ESTA, die über VisumAntrag.de eingereicht werden, werden nämlich genehmigt. Auch wenn maximale Bearbeitungszeiten nicht garantiert werden können, wird das ESTA im Normalfall innerhalb von 3 Tagen genehmigt. Eilanträge werden durchschnittlich bereits innerhalb von 60 Minuten genehmigt.

Bitte beachten Sie: Dieser Artikel aus unserer Rubrik „Aktuelles“ über das ESTA für die USA ist bereits älter als ein Jahr. Möglicherweise enthält er veraltete Informationen und Ratschläge, daher können wir für den Inhalt dieses Artikels keine Gewährleistung mehr bieten. Verreisen Sie demnächst und möchten Sie wissen, welche Regeln derzeit gelten? Lesen Sie dann alle aktuellen Informationen über das ESTA für die USA.

VisumAntrag.de ist eine kommerzielle und professionelle Visum-Agentur und unterstützt Reisende unter anderem bei der Antragstellung für ein ESTA für die USA. VisumAntrag.de arbeitet als Vermittler und ist in keiner Weise mit einer Regierungsbehörde verbunden. Sie können auch direkt bei den Ausländerbehörden ein ESTA beantragen (21 USD pro ESTA, über esta.cbp.dhs.gov), aber dabei erhalten Sie keine deutschsprachige Unterstützung. Wenn Sie Ihren Antrag auf VisumAntrag.de einreichen, steht unser Kundendienst Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Darüber hinaus prüfen wir Ihren Antrag und alle von Ihnen eingereichten Dokumente manuell, bevor sie an die Ausländerbehörden übertragen werden. Sollten wir mögliche Fehler oder Unvollständigkeiten entdecken, setzen wir uns sofort mit Ihnen in Verbindung, um sicherzustellen, dass Ihr Antrag dennoch schnell und korrekt verarbeitet wird. Um unsere Dienste zu nutzen, zahlen Sie 21 USD an Konsulatsgebühren, die wir in Ihrem Namen an die Ausländerbehörden zahlen, sowie 30,62 € an Servicekosten für unsere Vermittlung, einschließlich MwSt. Durch unsere Dienstleistungen sind schon vielen Reisenden große Probleme erspart geblieben. Sollte ein Antrag trotz unserer Unterstützung und Kontrolle abgelehnt werden, erstatten wir die vollständigen Kosten, die für den Antrag berechnet wurden (außer wenn für diese/-n Reisende/-n früher schon einmal ein Antrag auf ein ESTA USA abgelehnt wurde). Hier erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen.