Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 19.01.2023 | ±3 Minuten Lesezeit

Nach dem US-amerikanischen ESTA-System entwickelt nun auch die Europäische Union eine eigene elektronische Einreisegenehmigung: das ETIAS. Diese Reisegenehmigung wird künftig für alle nichteuropäischen Reisenden, die ohne Visum in ein europäisches Land des Schengen-Raums oder nach Bulgarien, Zypern oder Rumänien reisen, obligatorisch sein. Das ETIAS-System wird voraussichtlich 2024 in Kraft treten.

Was ist ETIAS?

Das ETIAS-System ist dem US-amerikanischen ESTA-System nachempfunden. Reisende aus EU-Ländern benötigen in vielen Fällen kein Visum für die Einreise in die USA, sondern müssen stattdessen eine Reisegenehmigung beantragen: das ESTA. Das ESTA wird online beantragt, und die Einreisegenehmigung wird in der Regel innerhalb von 3 Tagen erteilt. Reisende aus den Vereinigten Staaten wiederum dürfen ebenfalls ohne Visum nach Europa einreisen. Allerdings benötigen sie dafür keine Reisegenehmigung als Ersatz für ein Visum, wie etwa ein ESTA. Mit der Einführung des ETIAS-Systems wird sich dies 2024 ändern.

ETIAS steht für European Travel Information and Authorization System. Wie das ESTA ist das ETIAS kein Visum, sondern eine elektronische Reisegenehmigung für Reisende, die ohne Visum nach Europa einreisen dürfen. Das ETIAS wird 61 Ländern zur Verfügung stehen, die eine gegenseitige Visapolitik mit der EU haben, in die EU-Reisende also auch ohne Visum einreisen dürfen.

Wie funktioniert das ETIAS-System?

Das ETIAS wird ähnlich funktionieren wie das ESTA für die USA. Nach dem Ausfüllen eines Online-Antragsformulars wird die Gebühr entrichtet, woraufhin der Antrag bearbeitet wird. Sobald der Antrag genehmigt ist, darf der/die Reisende mit dem ETIAS nach Europa reisen. Wie das ESTA wird auch das ETIAS für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen gültig sein. Anders als das ESTA wird das ETIAS aber nicht zwei, sondern drei Jahre lang gültig sein. Während dieser Gültigkeitsdauer können mehrere Reisen nach Europa mit demselben ETIAS unternommen werden. Die elektronische Einreisegenehmigung darf für Urlaubs- und Geschäftsreisen oder Transite genutzt werden. Die Verpflichtung, ein ETIAS zu besitzen, wird für 27 europäische Länder im Schengen-Raum, sowie für Bulgarien, Zypern und Rumänien gelten.

Wann wird das ETIAS eingeführt?

Das ETIAS-System wird seit 2018 entwickelt. Ursprünglich sollte es bereits 2021 in Kraft treten, aber die Einführung wurde aufgrund von Sicherheitsbedenken verschoben. Nun ist vorgesehen, dass die Beantragung eines ETIAS für Reisende aus Nicht-EU-Ländern ab 2024 obligatorisch wird. Ab 2024 wird also an allen Grenzübergängen geprüft, ob alle Reisenden von außerhalb der EU eine gültige Reisegenehmigung für Europa haben. Diese Prüfung erfolgt anhand der Passnummer. Nur Reisende mit einem gültigen ETIAS dürfen die Reise antreten.

Was sind die Auswirkungen für europäische Reisende?

Das ETIAS ist nur für Reisende aus Ländern außerhalb der Europäischen Union obligatorisch, die in ein europäisches Land des Schengen-Raums oder nach Bulgarien, Zypern oder Rumänien reisen. Zusätzlich zum ETIAS müssen sie einen Reisepass besitzen, der von einem der 61 Länder ausgestellt wurde, deren Einwohner ohne Visum nach Europa einreisen dürfen, wie z. B. den USA. Für Reisende aus Ländern, die der Visumpflicht für Reisen nach Europa unterliegen, ändert sich nichts. Sie kommen nicht für ein ETIAS infrage und müssen daher wie zuvor für ihre Reise ein Visum beantragen. Da es bereits Freizügigkeit zwischen den Mitgliedstaaten gibt, werden auch EU-Bürger/-innen selbst nicht viel von der Einführung des ETIAS merken.

Für Reisende aus dem Vereinigten Königreich wird die Einführung des ETIAS-Systems jedoch eine bittere Pille sein. Sie dürfen zwar ohne Visum innerhalb Europas reisen, aber wegen des Brexits müssen auch sie ab 2024 ein ETIAS beantragen, um in viele europäische Länder einreisen zu dürfen.

Bitte beachten Sie: Dieser Artikel aus unserer Rubrik „Aktuelles“ über das ESTA für die USA ist bereits älter als ein Jahr. Möglicherweise enthält er veraltete Informationen und Ratschläge, daher können wir für den Inhalt dieses Artikels keine Gewährleistung mehr bieten. Verreisen Sie demnächst und möchten Sie wissen, welche Regeln derzeit gelten? Lesen Sie dann alle aktuellen Informationen über das ESTA für die USA.

VisumAntrag.de ist eine kommerzielle und professionelle Visum-Agentur und unterstützt Reisende unter anderem bei der Antragstellung für ein ESTA für die USA. VisumAntrag.de arbeitet als Vermittler und ist in keiner Weise mit einer Regierungsbehörde verbunden. Sie können auch direkt bei den Ausländerbehörden ein ESTA beantragen (21 USD pro ESTA, über esta.cbp.dhs.gov), aber dabei erhalten Sie keine deutschsprachige Unterstützung. Wenn Sie Ihren Antrag auf VisumAntrag.de einreichen, steht unser Kundendienst Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Darüber hinaus prüfen wir Ihren Antrag und alle von Ihnen eingereichten Dokumente manuell, bevor sie an die Ausländerbehörden übertragen werden. Sollten wir mögliche Fehler oder Unvollständigkeiten entdecken, setzen wir uns sofort mit Ihnen in Verbindung, um sicherzustellen, dass Ihr Antrag dennoch schnell und korrekt verarbeitet wird. Um unsere Dienste zu nutzen, zahlen Sie 21 USD an Konsulatsgebühren, die wir in Ihrem Namen an die Ausländerbehörden zahlen, sowie 30,33 € an Servicekosten für unsere Vermittlung, einschließlich MwSt. Durch unsere Dienstleistungen sind schon vielen Reisenden große Probleme erspart geblieben. Sollte ein Antrag trotz unserer Unterstützung und Kontrolle abgelehnt werden, erstatten wir die vollständigen Kosten, die für den Antrag berechnet wurden (außer wenn für diese/-n Reisende/-n früher schon einmal ein Antrag auf ein ESTA USA abgelehnt wurde). Hier erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen.