Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 03.02.2022 | ±3 Minuten Lesezeit

2021 schien es noch, als würde Israel bald in das amerikanische Visa Waiver Program aufgenommen werden, doch jetzt sind die Verhandlungen ins Stocken geraten. Israel hofft dieses Jahr noch aufgenommen zu werden.

Das Visa Waiver Program

Das amerikanische Visa Waiver Program ermöglicht es Reisenden aus bestimmten Ländern, nach Amerika einzureisen, ohne vorher ein Visum beantragen zu müssen. Stattdessen können Reisende aus angeschlossenen Ländern ein ESTA beantragen. Viele Länder möchten in das ESTA-Programm aufgenommen werden, denn Reisende aus diesen Ländern müssen kein langwieriges Visumverfahren durchlaufen, das viele Monate andauern kann. Die Beantragung eines ESTA dauert in der Regel nur fünf bis zehn Minuten, und das ESTA wird im Durchschnitt innerhalb von 3 Tagen erteilt. Der Grund dafür, dass die Beantragung eines ESTA viel weniger Zeit in Anspruch nimmt, ist, dass kein Interview in der Botschaft erforderlich ist. Der gesamte Antragsprozess erfolgt online.

Unter anderem die Länder der Europäischen Union sind Teil des Visa Waiver Program. Reisende aus diesen Ländern, also auch aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz, können mit einem ESTA in die USA reisen.

Arabisch-amerikanische Reisende

Um als Land für das Visa Waiver Program infrage zu kommen, müssen einige strenge Anforderungen erfüllt werden. Beispielsweise dürfen nicht mehr als 3 % der beantragten Touristen- und Geschäftsvisa für die Vereinigten Staaten aus dem infrage kommenden Land abgelehnt werden. Außerdem muss das Land elektronische Reisepässe ausstellen, denn das ESTA ist kein Papierdokument, sondern es wird digital mit dem Reisepass verknüpft.

Israel scheitert schon länger mit der Prozentzahl an abgelehnten Visumanträgen für die USA. Ein Grund hierfür ist, dass viele junge Israelis Visa für die USA beantragen. Oft haben diese Personen gerade Ihre Dienstpflicht abgeschlossen und wollen vor Beginn Ihres Studiums noch einen Urlaub machen. Da diese jungen Leute noch kein festes Einkommen haben, erhalten diese Anträge bei der amerikanischen Ausländerbehörde ein höheres Risikoprofil, wodurch viele Anträge abgelehnt werden. Israel hofft, bis zum November 2022 die 3%-Marke zu unterschreiten.

Eine weitere wichtige Bedingung ist die Gegenseitigkeit. Dieses Prinzip beinhaltet, dass amerikanische Bürger ehrlich und gleich behandelt werden, wenn sie in das Land reisen wollen. Israel wird davon beschuldigt, arabisch-amerikanische Reisende, die nach Israel reisen, zu diskriminieren. Arabisch-amerikanische Reisende melden regelmäßig, dass Sie bei der Ankunft am Flughafen in Israel routinemäßig für ein zusätzliches Screening von den Sicherheitsdiensten herausgewunken werden. Diese Screenings können teilweise mehrere Stunden andauern. In manchen Fällen werden Reisende sogar direkt in einen Rückflug in die USA gesetzt.

Israel nimmt Maßnahmen

Die israelischen Behörden haben bei mehreren Gelegenheiten deutlich gemacht, dass die Zulassung zum ESTA-Programm von großer Bedeutung ist. Es sollen Maßnahmen in Bezug auf die Behandlung von arabisch-amerikanischen Reisenden gefällt werden. In der Vergangenheit durften z. B. palästinensisch-amerikanische Reisende nach Israel nur über Jordanien einreisen. In der Zukunft werden sie auch auf Israels größtem Flughafen, dem Ben-Gurion-Flughafen in Tel Aviv, landen dürfen. Außerdem hat das Land versprochen, dafür zu sorgen, dass arabisch-amerikanische Reisende im Allgemeinen fair behandelt werden.

Die israelische Innenministerin Ayelet Shaked teilte Anfang 2022 mit, dass sie optimistisch in Bezug auf Israels Aufnahme in das Programm sei. Die US-Regierung hat noch nicht auf die israelischen Zusagen reagiert.

VisumAntrag.de ist eine kommerzielle und professionelle Visum-Agentur und unterstützt Reisende unter anderem bei der Antragstellung für ein ESTA für die USA. VisumAntrag.de arbeitet als Vermittler und ist in keiner Weise mit einer Regierungsbehörde verbunden. Sie können auch direkt bei den Ausländerbehörden ein ESTA beantragen (21 USD pro ESTA, über esta.cbp.dhs.gov), aber dabei erhalten Sie keine deutschsprachige Unterstützung. Wenn Sie Ihren Antrag auf VisumAntrag.de einreichen, steht unser Kundendienst Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Darüber hinaus prüfen wir Ihren Antrag, bevor wir ihn bei den Ausländerbehörden einreichen. Sollten wir mögliche Fehler oder Unvollständigkeiten entdecken, setzen wir uns sofort mit Ihnen in Verbindung, um sicherzustellen, dass Ihr Antrag dennoch schnell und korrekt verarbeitet wird. Um unsere Dienste zu nutzen, zahlen Sie 21 USD an Konsulatsgebühren, die wir in Ihrem Namen an die Ausländerbehörden zahlen, sowie 24,68 € an Servicekosten für unsere Vermittlung, einschließlich MwSt. Durch unsere Dienstleistungen sind schon vielen Reisenden große Probleme erspart geblieben. Sollte ein Antrag trotz unserer Unterstützung und Kontrolle abgelehnt werden, erstatten wir die vollständigen Kosten, die für den Antrag berechnet wurden (außer wenn für diese/-n Reisende/-n früher schon einmal ein Antrag auf ein ESTA USA abgelehnt wurde). Hier erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen.