Artikel aus der Rubrik „Aktuell“ | | 29.01.2024 | ±3 Minuten Lesezeit

Der deutsche Kinderreisepass wurde am 1. Januar 2024 abgeschafft. Dieser Reisepass wird von vielen Ländern nicht als vollwertiges Ausweisdokument anerkannt. Das ESTA für die USA kann zum Beispiel nicht mit einem deutschen Kinderreisepass beantragt werden. Um Probleme bei Auslandsreisen zu vermeiden, hat die Bundesregierung entschieden, keine Kinderreisepässe mehr auszustellen.

Ende des deutschen Kinderreisepasses

Deutschland war weltweit eines der wenigen Länder, das einen speziellen Reisepass für Kinder ausgestellt hat. Dieser Pass ist nicht biometrisch, d. h. er enthält keinen Chip mit biometrischen Daten des/der Inhabers/-in. Der Kinderreisepass konnte für Kinder bis einschließlich 12 Jahren beantragt werden und war ein Jahr gültig. Der Vorteil des Kinderreisepasses im Vergleich zum regulären Pass war vor allem der niedrigere Preis. Der Kinderreisepass kostete nämlich nur 13 EUR und konnte für 6 EUR verlängert werden, während ein regulärer Pass 37,50 EUR pro Person kostet.

Obwohl Deutsche jetzt mehr für den Pass ihrer Kinder zahlen müssen, bietet die Beantragung eines regulären Passes auch für Kinder Vorteile. Denn ein regulärer Pass ist länger gültig und wird überall auf der Welt als gültiges Ausweisdokument angesehen. Mit einem regulären Reisepass kann man also auch ein ESTA für die Einreise in die USA verwenden.

Digitaler Chip als Sicherheitsmaßnahme

Der deutsche Kinderreisepass enthält keinen elektronischen Chip und ist daher nicht biometrisch. Reguläre Reisepässe hingegen haben in der Regel einen Chip, auf dem biometrische Daten wie Fingerabdrücke, ein Foto des/der Inhabers/-in und andere personenbezogenen Daten gespeichert sind. Dieser Chip ist eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme im Pass, die die Fälschung von Pässen und Identitätsbetrug erschwert. Verschiedene Behörden akzeptieren den Kinderreisepass nicht als gültiges Ausweisdokument, da dieser digitale Chip fehlt. Das ESTA, die digitale Reisegenehmigung für die USA, kann zum Beispiel nur mit einem biometrischen Pass beantragt werden.

Biometrischer Pass für den ESTA-Antrag erforderlich

Der deutsche Kinderreisepass ist vom US-amerikanischen ESTA-System ausgeschlossen. Wer keinen biometrischen Pass besitzt, kann kein ESTA beantragen, sondern muss stattdessen ein Visum für die USA beantragen. Für einen Visumantrag für die USA muss ein Termin bei der US-Botschaft oder dem US-Konsulat vereinbart werden, wo die biometrischen Daten des/der Reisenden abgenommen werden. Die Wartezeit für die Beantragung eines Visums kann einige Wochen bis Monate betragen. Das ESTA hingegen kann in wenigen Minuten online beantragt werden und wird im Durchschnitt bereits nach 3 Tagen erteilt.

Probleme bei der Einreise in die USA

Viele Reisende sind sich nicht bewusst, dass mit einem Kinderreisepass kein ESTA für die USA beantragt werden kann. Das führt manchmal zu Problemen bei Familien, die in die USA reisen möchten und erst in letzter Minute feststellen, dass ihr Kind ein Visum für die USA benötigt. Die meisten Personen lösen dieses Problem, indem Sie zunächst im Expressverfahren einen regulären Pass für Ihr Kind beantragen und damit einen ESTA-Antrag stellen. Die Beantragung eines Reisepasses und ESTA ist im Allgemeinen einfacher als die Beantragung eines US-Visums.

Kurze Gültigkeitsdauer des Kinderreisepasses

Außer den Sicherheitsbedenken wegen des fehlenden Chips führt auch die kurze Gültigkeitsdauer des Kinderreisepasses oft zu Problemen. Viele Länder verlangen, dass der Reisepass von internationalen Reisenden bei der Einreise noch eine Mindestanzahl von Monaten gültig ist. Oft handelt es sich dabei um eine minimale Gültigkeit von sechs Monaten. Da der deutsche Kinderreisepass nur ein Jahr gültig ist, kommt es häufig vor, dass der Pass für Auslandsreisen nicht lange genug gültig ist. Der reguläre deutsche Reisepass ist, im Gegensatz zum Kinderreisepass, für Personen unter 24 Jahren, sechs Jahre gültig.

Ausgestellte Kinderreisepässe bleiben gültig

Deutsche Kinderreisepässe, die vor dem 1. Januar 2024 ausgestellt oder beantragt wurden, bleiben bis zum Datum unter "Gültig bis", das im Pass vermerkt ist, gültig. Beachten Sie bitte: Planen Sie eine Reise in die USA mit einem ESTA und hat Ihr Kind noch einen gültigen Kinderreisepass? Dann müssen Sie für Ihr Kind entweder ein Visum für die USA beantragen oder Sie beantragen zunächst einen regulären Pass und stellen damit einen ESTA-Antrag. Die Beantragung eines Reisepasses und ESTA ist im Allgemeinen die einfachste und schnellste Option.

VisumAntrag.de ist eine kommerzielle und professionelle Visum-Agentur und unterstützt Reisende unter anderem bei der Antragstellung für ein ESTA für die USA. VisumAntrag.de arbeitet als Vermittler und ist in keiner Weise mit einer Regierungsbehörde verbunden. Sie können auch direkt bei den Ausländerbehörden ein ESTA beantragen (21 USD pro ESTA, über esta.cbp.dhs.gov), aber dabei erhalten Sie keine deutschsprachige Unterstützung. Wenn Sie Ihren Antrag auf VisumAntrag.de einreichen, steht unser Kundendienst Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Darüber hinaus prüfen wir Ihren Antrag und alle von Ihnen eingereichten Dokumente manuell, bevor sie an die Ausländerbehörden übertragen werden. Sollten wir mögliche Fehler oder Unvollständigkeiten entdecken, setzen wir uns sofort mit Ihnen in Verbindung, um sicherzustellen, dass Ihr Antrag dennoch schnell und korrekt verarbeitet wird. Um unsere Dienste zu nutzen, zahlen Sie 21 USD an Konsulatsgebühren, die wir in Ihrem Namen an die Ausländerbehörden zahlen, sowie 30,24 € an Servicekosten für unsere Vermittlung, einschließlich MwSt. Durch unsere Dienstleistungen sind schon vielen Reisenden große Probleme erspart geblieben. Sollte ein Antrag trotz unserer Unterstützung und Kontrolle abgelehnt werden, erstatten wir die vollständigen Kosten, die für den Antrag berechnet wurden (außer wenn für diese/-n Reisende/-n früher schon einmal ein Antrag auf ein ESTA USA abgelehnt wurde). Hier erfahren Sie mehr über unsere Dienstleistungen.