Artikel aus der Rubrik „Aktuell" | | 14.04.2020 | ±3 Minuten Lesezeit

Abgesagte Reisen, Quarantäne in Italien, überfüllte Krankenhäuser... Ab dem 10. März führen fast alle Länder zusätzliche Maßnahmen zum Schutz ihrer Bevölkerung vor dem Coronavirus ein. Viele Reisende wissen nicht mehr, was sie machen müssen, da von allen Seiten Informationen kommen. Um Reisende zu helfen, die in naher Zukunft mit einem Visum nach Indien reisen wollen, haben wir die neuesten offiziellen Informationen für Reisende nach der indischen Halbinsel zusammengestellt.

Anfang März gab das Auswärtige Amt auf seiner Website bekannt, dass "es nicht empfohlen wird, in Gebiete zu reisen, in denen das Virus aktiv im Umlauf ist, bis sich die Situation verbessert hat". Die gefährdeten Gebiete sind China, Singapur, Südkorea, Iran und Norditalien. Von Reisen nach Indien wird daher vorerst nicht abgeraten, obwohl in Indien 43 Fälle des Coronavirus gemeldet wurden.

Ankunft in Indien

Wenn Sie sich doch entscheiden, nach Indien zu reisen, müssen Sie bei Ihrer Ankunft einen Fragebogen ausfüllen. Ihnen kann die Einreise verweigert werden, wenn Sie sich kürzlich in Italien, China, Japan, Iran oder Südkorea (nach Februar 2020) aufgehalten haben. E-Visa und physische Visa für chinesische, japanische, iranische und südkoreanische Staatsbürger werden vorübergehend nicht ausgestellt. Reisende, die direkt oder indirekt aus China, Japan, Iran, Italien, Hongkong, Macao, Südkorea, Vietnam, Malaysia, Indonesien, Nepal, Thailand, Singapur oder Taiwan einreisen, müssen sich bei der Ankunft am Grenzübergang einer medizinischen Untersuchung unterziehen. Kurz gesagt: Wenn Sie sich im Februar oder März 2020 in einem der Risikogebiete aufgehalten haben, hängt es von den indischen Einwanderungsbehörden ab, ob Sie einreisen dürfen. Es kann im Voraus nicht garantiert werden, dass Sie in das Land einreisen dürfen, selbst wenn Sie alle Voraussetzungen für das Visum für Indien erfüllen.

Während Ihres Aufenthalts

Vor Ort in Indien sollten Sie Folgendes berücksichtigen:

  • Rechnen Sie mit einer längeren Wartezeit am Flughafen. Medizinische Untersuchungen können zu Verzögerungen führen
  • Lesen Sie regelmäßig die Website Ihrer Fluggesellschaft, um sich über den Stand Ihres Fluges zu informieren
  • Reisen Sie nicht, wenn Sie Symptome des Coronavirus haben. Bleiben Sie in diesem Fall bitte in Quarantäne
  • Achten Sie darauf, dass Sie über die neuesten Informationen über das Virus auf dem Laufenden sind

Nach der Reise

Nach einer Reise im Ausland ist es empfehlenswert, die folgenden Vorsichtsmaßnahmen 14 Tage lang zu befolgen:

  • Befolgen Sie die Empfehlungen in Bezug auf Hygiene: Waschen Sie sich regelmäßig die Hände, husten Sie im Ellbogen, benutzen Sie Papiertaschentücher und werfen Sie diese sofort weg
  • Beschränken Sie nicht notwendige soziale Kontakte (Restaurant, Konzerte, Kino usw.) und besuchen Sie keine Orte, wo sich Personen aufhalten, die ein höheres Risiko auf eine schwere Erkrankung haben (Krankenhäuser, Altersheime usw.)
  • Messen Sie Ihre Temperatur zweimal am Tag

Wenn Sie feststellen, dass Sie Fieber, Husten oder Atembeschwerden haben, wenden Sie sich an Ihre Fluggesellschaft und stornieren Sie Ihre Reise. Gehen Sie nicht zum Arzt oder in die Notaufnahme.

Bitte beachten Sie: Die Informationen in diesem Artikel können inzwischen veraltet sein. Bevor Sie ein Visum für Indien beantragen, informieren Sie sich bitte über den aktuellen Stand der Dinge in Bezug auf Corona in Indien.